Azubi gesucht
Werben in SA

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,

die Anzeigenannahme ist derzeit nur per Fax, Telefon oder E-Mail möglich.

Telefon: (0345) 13010-0
Fax: (0345) 13010-61
E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Bilder galerien Voting Ihre Stimme zählt! lokale Sonderausgaben

Aktuelle Ausgabe als E-Paper



E-Paper Archiv die letzten drei Ausgaben

Kontakt zu Ihrem Ansprechpartner
Wochenspiegel > Halle (Saale) > Wonneproppen 2014 >
Jasmin aus Großkugel holte sich im vergangenen Jahre den Titel „Wonneproppen des Jahres“.
Jasmin aus Großkugel holte sich im vergangenen Jahre den Titel „Wonneproppen des Jahres“. Foto: Hallesches Fotoateliere Kommentar schreiben
Kerstin Eschke

Wonneproppen 2014

aktualisiert am 06.05.2014 um 10:44:45
Fotoshooting startet auf der Messe Kids am 1. und 2. Februar in Bruckdorf.

Halle (WS). Der Wochenspiegel sucht wieder - gemeinsam mit dem Halle Center in Peißen und dem Halleschen Fo-toatelier - den Wonneproppen des Jahres.

Mitmachen können dabei alle Kinder, die 2013 in Halle und Umgebung geboren wurden. Das Hallesche Fotoate-lier rückt ab dem 3. Februar in seinen Studios den Nachwuchs dafür ins rechte Licht. Doch bevor die Shootings starten, kann man bereits auf der Messe Kids am 1. und 2. Februar in der Halle Messe (Messehalle 2) in Bruckdorf schon einmal das mobile Fotostudio aufsuchen und sich dort für die Wonneproppen-Aktion fotografieren lassen. In der Zeit von 10 bis 18 Uhr sind die Mädchen und Jungen dort herzlich willkommen.

Bis zum 26. April haben alle stolzen Muttis und Vatis anschließend noch die Gelegenheit, eines der Fotostudios aufzusuchen, um dort das Bild für die Wonneproppen-Suche aufnehmen zu lassen. Ein mobiles Fotostudio wird es dann noch einmal vom 22. bis zum 26. April im Halle Center Peißen geben. Alle Fotos sind in der Bildergalerie im Netz unter www.wochenspiegel-web.de, Ausgabe Halle, zu sehen, einige von ihnen veröffentlichen wir jede Woche im Wochenspiegel. Wer Wonneproppen des Jahres wird, darüber entscheiden die Kunden des Halle Centers in Peißen. Vom 5. bis 10. Mai sind dort alle Bilder auf einer großen Leinwand ausgestellt und die Besucher können ihrem Favoriten ihre Stimme geben. Immer in der Zeit von 10 bis 19 Uhr. Eine junge Foto-Hostess gibt jeweisl drei Stimmzettel heraus, die ausgefüllt in die Stimmbox geworfen werden können. Wer die meisten Stimmen erhalten hat, das erfährt man auf der großen Abschlussveranstaltung am 24. Mai um 11 Uhr im Halle Center, wenn der Wonneproppen des Jahres gekürt wird und die Erstplatzierten die Preise der vielen Sponsoren überreicht bekommen. Verbunden ist die Abschlussveranstaltung auch in diesem Jahr mit dem inzwischen sehr beliebten Kinderflohmarkt.

Aber jetzt heißt es erst einmal, sich den ersten Fototermin auf der Kids-Messe in Halle-Bruckdorf zu merken - am Wochenende (1. und 2. Februar) jeweils von 10 bis 18 Uhr im mobilen Fotostudio des Halleschen Fotoateliers in der Messehalle 2.

Leserkommentare:

Ani, Halle:
"wir wollten mal nachfragen ob die gewinner informiert werden,wenn man am 24.05. keine zeit hat dort bei der veranstaltung teil zu nehmen,danke für eine schnelle info

Antwort der Redaktion:
Die zehn Gewinner-Wonneproppen werden persönlich bzw. natürlich ihre Eltern eingeladen und alle anderen sind auch herzlich willkommen. Wenn ein Gewinner seinen Preis nicht selbst abholen kann, wird der Preis natürlich später überreicht."

Wollte gern über Facebook :
"Wollte gern über facebook das Bild meines Sohnes mit freunden teilen damit Sie evtl Lust zum abstimmen bekommen! Bekomme es aber nicht aus die Facebookseite und habe aber in deiner Chronik teilen und Öffentlich angegeben und auch einen Satz dazu geschrieben aber es kommt bei Facebook nicht an! Was kann ich noch tun dmit ich es bei Facebook sehen kann????

Lieber Wonnepoppen-Teilnehmer,
ein einzelnes Foto kann nicht geteilt werden, da die Fotos keine seperate Internetadresse haben. Sie können nur einen normalen Post veröffentlichen und mit ihren Freunden teilen. Wenn Sie das Foto digital vorliegen haben, dann einfach einfügen.
Freundliche Grüße
Ihr Wochenspiegel-Team"

Christiane, Halle Saale:
"Kommt den jeder fotografierte wonneproppen in den wochenspiegel

Antwort der Redaktion:

nein, aber alle sind im Internet und in der Ausstellung in Peißen zu finden"

Danie, Halle:
"Das ist echt schade. Andere Ausgaben schaffen das auch, dass über Internet abgestimmt werden kann. Das ist dann ein Nachteil für all diejenigen, die nicht nach Peißen kommen, weil es zu weit weg liegt. Wirklich schde für so eine große Stadt. Bin enttäuscht!"

Danie, Halle:
"Gibt es denn dieses Jahr die Möglichkeit in Halle für den Wonneproppen im Internet abzustimmen? Nicht jeder hat die Möglichkeit in Peißen einkaufen zu gehen. Und in der heutigen Zeit ist das doch wohl möglich?! In anderen Städten hat es letztes Jahr schon funktioniert (z.B. Merseburg).

Antwort der Redaktion:
Die Abstimmung erfolgt nur während der Ausstellung im Halle Center Peißen."


Kommentar schreiben:

Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 

Freischaltung Ihres Kommentares

Leserkommentare werden durch uns freigeschaltet, bevor sie unter dem jeweiligen Artikel erscheinen. Dabei kann es zu Verzögerungen kommen. Bitte haben Sie etwas Geduld. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Wir bitten um Beachtung:

Damit unsere Leserkommentare eine gewisse Qualität wahren und niemanden beleidigen, möchten wir Sie um die Einhaltung folgender Hinweise bitten:

Der Umgang miteinander

Achten Sie auf einen freundlichen Umgangston. Auch wenn Sie unter einem Pseudonym schreiben sollten, äußern Sie bitte dennoch keine Dinge, hinter denen Sie nicht auch mit ihrem guten Namen stehen könnten.

Meinungsfreiheit und ihre Grenzen

In den Leserkommentaren soll jeder frei seine Meinung äußern dürfen. Doch es gibt Grenzen, deren Überschreitung wir nicht dulden werden. Dazu gehören z.B. alle rassistischen, rechts- und linksradikalen, sexistischen oder anderweitig inakzeptablen Bemerkungen. Auch die Diffamierung von Minderheiten, Randgruppen oder Behinderten werden wir nicht akzeptieren. Zudem darf kein anderer Kommentator/Autor persönlich beleidigt oder bloßgestellt werden. Sollte dies dennoch vorkommen, dann werden wir solche Kommentare umgehend löschen und den Verfasser gegebenenfalls sperren. Die Redaktion hat außerdem das Recht, Kommentare zu bearbeiten. Benachrichtigungen über nicht freigeschaltete, gelöschte oder bearbeitete Kommentare erfolgen nicht.

Keine Abschweifungen

Die Kommentarfunktion dient ausschließlich dazu einen Artikel zu kommentieren. Zum einen kann der Stil oder die Meinung des Autors, zum andern der Inhalt selbst thematisiert werden. Unerwünscht sind alle themenfremden Kommentare, ebenso wie der Missbrauch der Kommentarfunktion als Chat. Die Nutzung der Kommentare zu kommerziellen und werblichen Zwecken ist nicht erlaubt.

Urheberrechte

Geben Sie bei Zitaten immer die Quelle an und zitieren Sie nicht aus urheberrechtlich geschützten Texten. Auch im Internet gelten die gesetzlichen Regelungen zum Schutz der Autoren

Verwendung im Wochenspiegel/ Super Sonntag

Mit dem Absenden eines Kommentars geben Sie Ihr Einverständnis, dass Ihr Beitrag als Leserbrief im Wochenspiegel oder Super Sonntag erscheinen darf. Genannt wird dabei nur Ihr Nutzername, weitere persönliche Daten werden nicht veröffentlicht. Die Redaktion behält sich die Kürzung von Kommentaren vor.

Anzeige
 
Anzeige
Bauen und Wohnen
 
Trauerportal