Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Werben in SA
Wochenspiegel > Weißenfels > Richtkrone auf Vereinsheim gesetzt >
Wolf-Eike Mardas Wolf-Eike Mardas
aktualisiert am 07.03.2016 um 14:46:39

Richtkrone auf Vereinsheim gesetzt

Eigentlich sollte das neue Vereinsheim erst am Jahresende fertig werden. Jetzt wird mit August oder September gerechnet. Eigentlich sollte das neue Vereinsheim erst am Jahresende fertig werden. Jetzt wird mit August oder September gerechnet.
Foto: W.-E. Mardas Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder) Galerie (6 Bilder)
Uichteritz (wm). So schnell kann es gehen - den Sportlern wurde ein neues Vereinsheim im Jahr 2016 versprochen. Aber durch den milden Winter gingen die Bauarbeiten zügig voran, so dass schon am vergangenen Freitag Richtfest gefeiert werden konnte, nachdem erst am 29. Januar der Grundstein gelegt worden war.

Zimmermeister Uwe Götze hielt vor den zahlreich er­­schienenen Anwesenden den traditionellen Richtspruch und ließ das leere Glas zerspringen. Robert Wagner vom Sport- & Freizeitbetrieb der Stadt Weißenfels hämmerte im Auftrag von Betriebsleiterin Viola Schikorr mit 35 Schlägen den 200er Nagel in den Dachstuhl. Mit einem kleinen Imbiss wurde die Feier beendet.

Die Fachleute rechnen, je nachdem ob das Wetter mitspielt, mit einer Fertigstellung des neuen Vereinsheims im August oder September. Fest steht lediglich, dass der sanierte Sportplatz in diesem Jahr noch nicht bespielt werden kann.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das Prinzip „Disziplinierung durch Medizin“ hatte in der gesamten DDR Methode - Halles Tripperburg war kein Einzelfall Das Prinzip „Disziplinierung durch Medizin“ hatte in der gesamten DDR Methode - Halles Tripperburg war kein Einzelfall Halle (sc). Das Terrorsystem in Halles „Tripperburg" - der geschlossenen venerologischen Station in der Poliklinik Mitte - war kein Einzelfall. Was...
Anzeige
Sag Ja!
Drei Generationen unter einem Dach - Zu Besuch bei Wonneproppen Lucy Frenzel Drei Generationen  unter einem Dach - Zu Besuch bei Wonneproppen Lucy Frenzel Die Erziehung des kleinen Wonneproppen ist echtes Teamwork. ... Straßentheatertage - Naumburg verwandelt sich am Wochenende in eine Bühne Straßentheatertage - Naumburg verwandelt sich am Wochenende in eine Bühne Vom 27. bis 29. Mai treten zahlreiche Künstler und Gruppen auf. ...
Anzeige
Sag Ja!