Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv
Werben in SA
Wochenspiegel > Zeitz > Damals im Zeitzer Brühl - Ein Nachkomme zeigt alte Fotos aus ihrem Familienalbum >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 09.02.2016 um 14:37:29

Damals im Zeitzer Brühl - Ein Nachkomme zeigt alte Fotos aus ihrem Familienalbum

Das Geschäft von Elly Queisser im Jahr 1928. Sie schaut aus dem Fenster, während ihr Mann Konrad Queisser auf der Treppe steht. Die Kinder Annelies (später Mutti von Beate Wagemann) und Herbert Queisser spielen davor. Das Geschäft von Elly Queisser im Jahr 1928. Sie schaut aus dem Fenster, während ihr Mann Konrad Queisser auf der Treppe steht. Die Kinder Annelies (später Mutti von Beate Wagemann) und Herbert Queisser spielen davor.
Foto: privat Galerie (1 Bild)
Beate Wagemann aus Zeitz erinnert sich an ihre Vorfahren.

Zeitz (red).
Beate Wagemanns Großeltern, Familie Queisser, wohnten in der Steinstraße in der Blankenmühle bei Schaffers. Ihre Großmutter Elly Queisser führte im Brühl Nummer 4 ein kleines Geschäft für Damenkonfektion und Handarbeitswaren. Im Jahre 1928 war das Geschäft wegen wirtschaftlichen Schrierigkeiten im Ausverkauf der Waren. Die beginnende Wirtschaftkrise führte dazu, dass der Umsatz rückgängig war, beziehungsweise die Kunden ihren Ratenzahlungen nicht mehr nachkamen.
Der Großvater von Beate Wagemann hieß Konrad Queisser. Er war Filmvorführer im Metropol-Theater in der Kramerstraße, nach dem Zweiten Weltkrieg auch im Theater der Freundschaft, vormals Zentralhalle.

Nach der Schließung des Geschäfts befanden sich eine Fahrrad-Werkstatt und danach eine Schuhmacher-Werkstatt in den Räumlichkeiten.

Beate Wagemanns Urgroßeltern Robert und Hedwig Zschuckelt wohnten in der Steinstraße 10 neben dem Steintor-Turm.

Haben Sie auch eine Familiengeschichte zu erzählen? Dann melden Sie sich bei uns: Wochenspiegel, Salzstraße 1 in 06618 Naumburg oder unter redaktion@wochenspiegel-naumburg.de

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Lovely shoes & Halleluja III - der Händel-Festspiel-Blog 2016 Lovely shoes & Halleluja III - der Händel-Festspiel-Blog 2016 Prolog ...
Anzeige
Trauerportal
Das Prinzip „Disziplinierung durch Medizin“ hatte in der gesamten DDR Methode - Halles Tripperburg war kein Einzelfall Das Prinzip „Disziplinierung durch Medizin“ hatte in der gesamten DDR Methode - Halles Tripperburg war kein Einzelfall Halle (sc). Das Terrorsystem in Halles „Tripperburg" - der geschlossenen venerologischen Station in der Poliklinik Mitte - war kein Einzelfall. Was... Drei Generationen unter einem Dach - Zu Besuch bei Wonneproppen Lucy Frenzel Drei Generationen  unter einem Dach - Zu Besuch bei Wonneproppen Lucy Frenzel Die Erziehung des kleinen Wonneproppen ist echtes Teamwork. ...
Anzeige
Trauerportal