Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Merseburg > Folk-Rock ohne Limit >
Ralf Penske Ralf Penske
aktualisiert am 09.03.2016 um 11:40:49

Folk-Rock ohne Limit

Die „John Dellroy Band“ ist am 19. März im Kulturkeller „Oelgrube“ in Merseburg zu hören. Die „John Dellroy Band“ ist am 19. März im Kulturkeller „Oelgrube“ in Merseburg zu hören.
Foto: Veranstalter
Am 19. März, 20 Uhr, spielt die John Dellroy Band alternative Folk-Rock

Merseburg (WS).
Die österreichisch-australisch-amerikanische  John Dellroy Band spielt frischen, melodiösen Rock, kombiniert mit Elementen aus Folk, Blues und Country. Die Formation spannt dabei einen schillernden Bogen von druckvollen Rocknummern bis hin zu sanften, popartigen Balladen.

John Dellroy arbeitet seit fünf Jahren mit dem Amerikaner Brian Lott an Texten, die perfekt mit seiner markanten Stimme harmonieren. Grundlagen sind das Kulturgut der amerikanischen Musikgeschichte - von Bob Dylan bis John Mellencamp. Dellroy entwickelt dabei aber seinen eigenen Stil mit Einflüssen aus Indie-Rock und Elektrofolk.

Anfang 2010 formte John eine Band mit österreichischen, deutschen und australischen Wurzeln: Neben Bandleader John Dellroy (Gesang, Rhythmusgitarre, Mundharmonika) spielt Peter Völker einen groovigen Bass, Franz Königshofer (der u. a. mit Ostbahn Kurti gespielt hat) sorgt für einen unverwechselbaren Sound an der E-Gitarre, und der australische Violinvirtuose Daniel Salecich fiedelt, als ob es kein Morgen gäbe. Den Rhythmus für alle gibt seit 2014 der Profi-Schlagzeuger Mike Pawlowitsch vor.
Alle eint ihre Leidenschaft für die Musik, denn mit Dellroys Worten „ein Leben ohne Musik ist leer und seelenlos.“ Und sie brennen dafür, das das ihnen und ihrem Publikum nicht passiert.  

Karten zum Preis von 10 Euro gibt es in der Tourist-Information Merseburg und im Kulturkeller „Oelgrube“. Online-Bestellung unter www.oelgrube.info/kontakt oder Tel. 03461/35 27 67.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Filmkritik: Solo - A Star Wars Story - Podcast: Hören, was Sie sehen Filmkritik: Solo - A Star Wars Story - Podcast: Hören, was Sie sehen Der coolste Pilot der Galaxis, Han Solo, und sein großer Freund Chewbacca kehren mit Lichtgeschwindigkeit auf die große Leinwand zurück. Der...
Anzeige
Trauerportal
DVD-Verlosung: Greatest Showman DVD-Verlosung: Greatest Showman Treten Sie näher, treten Sie heran! Lernen Sie den Mann kennen, der bewiesen hat, dass das Leben selbst die größte aller Shows sein kann....
Anzeige
Wave-Gotik-Treffen lockte auch 2018 nach Leipzig Wave-Gotik-Treffen lockte auch 2018 nach Leipzig Leipzig (sbw). Tausende Fans der Wave- und Gotik-Szene bevölkern Leipzig alljährlich zu Pfingsten. In ausgefallenen Kostümen flanieren sie dabei...
Anzeige
Unser Land