Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Corona: Aktuelle Zahlen für die Regionen in Sachsen-Anhalt - Polizei kontrolliert Kontaktverbot >
Ronny Kratz Ronny Kratz
aktualisiert am 23.03.2020 um 17:24:38

Corona: Aktuelle Zahlen für die Regionen in Sachsen-Anhalt - Polizei kontrolliert Kontaktverbot

Magdeburg/Burgenlandkreis (red). Die Zahl der bestätigten Corona-Infektionen in Sachsen-Anhalt ist auf 303 Fälle gestiegen (Stand 15 Uhr)
 
Aktuell ergibt sich folgende Lage in den Landkreisen: 

LK Altmarkkreis Salzwedel 6
LK Anhalt Bitterfeld 16
LK Börde 36
LK Burgenlandkreis 15
LK Harz 12
LK Jerichower Land 7
LK Mansfeld-Südharz 12
LK Saalekreis 21
LK Salzlandkreis 26
LK Stendal 10
LK Wittenberg 19
SK Halle 72
SK Magdeburg 39
SK Dessau 12

Gesamtergebnis
303

Polizei kontrolliert Kontaktverbot
 
In Sachsen-Anhalt gilt seit Montag, 23. März 2020, eine Ausgangsbeschränkungs-Allgemeinverfügung, die unter anderem ein Kontaktverbot enthält und das Verlassen der Wohnung nur bei triftigen Gründen erlaubt. Diese und weitere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus werden sowohl von den Sicherheitsbehörden als auch von der Polizei in enger Kooperation kontrolliert.
 
Bereits am vergangenen Wochenende hatten die Sicherheitsbehörden und insbesondere die Polizei ihre Präsenz erhöht. So finden seitdem Aufklärungsgespräche, zusätzliche Kontrollen und Streifen statt. Kräfte der Landesbereitschaftspolizei und der Fachhochschule Polizei Sachsen-Anhalt unterstützen personell die vier Polizeiinspektionen Magdeburg, Halle (Saale), Stendal und Dessau-Roßlau.
 
Innenminister Holger Stahlknecht: „Unsere Beamtinnen und Beamten appellieren an die Vernunft der Bürgerinnen und Bürger. Dennoch: Konsequente Nicht‑Befolgungen werden konsequent geahndet.“
 
So werden bspw. Gruppierungen von mehr als zwei Personen angesprochen. Bei der Befragung wird auf die Darlegung eines triftigen Grundes geachtet und ob dieser plausibel und nachvollziehbar ist. Die Beamtinnen und Beamten werden dies hinterfragen und in Zweifelsfällen auch ggf. Rücksprachen mit anderen Stellen halten.
 
Zur Glaubhaftmachung wird empfohlen, seinen Personalausweis mit der aktuellen Meldeadresse oder ein anderes Legitimationspapier mitzuführen. Des Weiteren wird auch weiterhin das Verbot touristischer Reisen kontrolliert.
 
Die Polizei und die Sicherheitsbehörden werden Verstöße der Unbelehrbaren als Ordnungswidrigkeiten ahnden und in Einzelfällen strafrechtliche Ermittlungen einleiten.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 3. April 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 3. April 2020 Ob Handwerker mit dem Hilfspaket zur Bewältigung der Corona-Krise zufrieden, dazu gibt Thomas Keindorf, Präsident der Handwerkskammer Halle Auskunft....
Anzeige
Globus Halle
Landwirte suchen Helfer Landwirte suchen Helfer Magdeburg (Joceline Teichmann).   Viele Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer wurden im Laufe der letzten Wochen in Kurzarbeit geschickt. Sie gehen nun...
Anzeige
Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 2. April 2020 Gesundheitskompass Spezial - Corona in Sachsen-Anhalt - 2. April 2020 „Maskennähern drohen Abmahnungen“ - diese Schlagzeile geistert derzeit durchs Netz! Zu diesem Sachverhalt informiert Rechtsanwalt Veit Wolpert...
Anzeige
Trauerportal