Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Der Ort zum Sonntag: Folge 30 - Das Steinerne Bilderbuch in Großjena >
Cord Gebert Cord Gebert
aktualisiert am 05.08.2020 um 11:22:50

Der Ort zum Sonntag: Folge 30 - Das Steinerne Bilderbuch in Großjena

Einige Bilder sind noch sehr gut erhalten (Lots Berauschung und brennendes Sodom). Einige Bilder sind noch sehr gut erhalten (Lots Berauschung und brennendes Sodom).
Foto: Wolf-Eike Mardas Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder) Galerie (3 Bilder)
In Stein für die Ewigkeit gemeißeltEin in Europa einmaliges Kunstwerk findet man im Blütengrund in Großjena im Burgenlandkreis.

Großjena (wm).
Der Burgenlandkreis in Sachsen-Anhalt ist wegen seiner zahlreichen Burgen und Schlösser weit über die Landes- und  sogar Staatsgrenzen hinaus bekannt.  Zahlreiche Besucher besichtigen Jahr für Jahr die mehr oder weniger gut erhaltenen Bauwerke von Nebra bis Lützen und von Weißenfels bis Zeitz. Alle sind in der Nähe der drei Flüsse Saale, Unstrut und Weiße Elster zu finden. Aber auch viele Einwohner aus dem Burgenlandkreis wissen nichts von einem ganz besonderen Kunstwerk, was in dieser Form einmalig in Europa ist - das Steinerne Bilderbuch im Blütengrund Großjena.

Den Ort übersieht man leicht
Das Steinerne Bilderbuch ist so auf kaum einer Landkarte zu finden. Es ist nur einen Katzensprung von der Kreisstadt Naumburg entfernt. Eine Möglichkeit: Man fährt mit seinem Auto, Motorrad oder Fahrrad in Richtung Freyburg (B 180). Unmittelbar vor der Bahnschranke in Kleinjena biegt man nach Großjena ab. Für die Pkw-Fahrer bietet es sich an, einen Parkplatz anzusteuern und eventuell auf seinen „Drahtesel“ umzusteigen. Die schmale, gut ausgebaute Straße, rechts nach der Unstrutbrücke, in Richtung Blütengrund ist für Anwohner, Wanderer und Radfahrer gedacht. Entlang der Unstrut genießt man die herrliche Natur und sieht dann auf der linken Seite Schilder, auf denen die einzelnen Bilder erklärt werden. Sobald man den Blick auf die gegenüberliegende Seite schweifen lässt, ist das Bilderbuch zu sehen. Inmitten des Weinberges sind die großen Bilder in den Buntsandstein gearbeitet. Allerdings sind einige schon stark verwittert, da der Sandstein doch ein weiches Gestein ist. Die Erklärungen zu den Bildern sind auf den Tafeln zu lesen. Da es sich um einen privaten Weinberg, den Max Klinger-Weinberg, handelt, ist es nicht möglich, direkt bis an die Bilder zu kommen.

Die Geschichte des Steinernen Bilderbuchs
Blickt man in die Chronik findet man keinen Hinweis auf den Künstler, der dieses gewaltige Werk erschaffen hat. Er ist unbekannt. Doch wie kam es dazu? Wer gab den Auftrag? Wann wurde es erschaffen? Diese Fragen werden auf den Seiten der Stadt Naumburg und auf privaten Seiten beantwortet.

Johann Christian Steinauer, ein Hofjuwelier aus Naumburg, ließ in seinem  Weinberg 1722 dieses einzigartige Denkmal errichten. Er widmete es Herzog Christian II. von Sachsen-Weißenfels (1680 -1736) zu dessen zehnjährigem Jubiläum seiner Regentschaft.

Zwölf Bilder umfasst das rund 200 Meter lange Relief. Die Bilder stellen Szenen aus dem Alten Testament dar, die die Arbeit im Weinberg zeigen. Aber sie verkörpern auch den Genuss des Rebensaftes und dessen Folgen, wenn man zu viel vom Edlen Tropfen zu sich genommen hat. Der Herzog Christian II. von Sachsen-Weißenfels war ein Freund der Jagd und des Weins. Und somit fand er sich auch in den Bildern wieder. Ein Reiterbild von ihm  ist zu sehen und auch eine Fuchsjagd, dem schlimmsten Weinräuber. Selbstverständlich fehlen auch nicht Jesus Christus, musizierende Engel und Hirten, Winzerinnen und Winzer. Jedes Bild erzählt somit seine ganz eigene Geschichte.

Wind, Wasser, Schnee und Sonne hinterlassen Spuren
Im Laufe der Jahre haben viele Bilder sehr gelitten, denn sie sind ohne Schutz der Witterung ausgesetzt. Mit finanzieller Hilfe des Landrates des Burgenlandkreises, dem Kulturverein Gotisches Haus Burg-Hessler e.V. begannen 1995 die ersten Sondierungsmaßnahmen, um den weiteren Verfall des Kulturdenkmales zu verhindern. In den folgenden Jahren wurden rund 3.000 Liter Steinfestiger über Bohrungen in den Felsen eingebracht. Anschließend erfolgten zur Sicherung gefährdeter Teile Mörtelarbeiten mit speziellen Salzspeichermörteln. Durch diese Maßnahmen konnte der weitere Verfall aufgehalten werden. Zur Finanzierung der weiteren Pflege wurde mit der Unterstützung der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und zwei weiteren Stiftern zwei Stiftungen gegründet, die die Erhaltung zum Ziel haben. Bleibt zu hoffen, dass die Erhaltung des Reliefs auch in Zukunft gelingt.

Hat man sich das Kunstwerk betrachtet, empfiehlt es sich, den Weg noch etwas weiter zu fahren oder zu wandern. Dann gelangt man zum Zusammenfluss von Unstrut und Saale. In unmittelbarer Nähe befindet sich die Fähre im Blütengrund. Wer sich übersetzen lässt, hat es mit dem Fahrrad nicht mehr weit bis zur Stadt Naumburg - eine wunderschöne Tour.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Zehn Monate nach den Geschehnissen im Herbst 2019 kehrt Semir Gerkhan zurück zur Autobahnpolizei. In der Zwischenzeit ist viel passiert – vor allem...
Anzeige
Sag Ja!
Bluray-Verlosung: Narziss und Goldmund mit Jannis Niewöhner und Sabin Tambrea Bluray-Verlosung: Narziss und Goldmund mit Jannis Niewöhner und Sabin Tambrea Der junge Goldmund wird von seinem Vater zum Studium ins Kloster Mariabronn geschickt und trifft dort auf den frommen Klosterschüler Narziss. Narziss hat...
Anzeige
American Football - Falken zu Besuch bei den Underdogs American Football - Falken zu Besuch bei den Underdogs An Feinheiten arbeiten und Schwachstellen kompensieren. ...
Anzeige
Unser Land