Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Sport > 3:1-Sieg des HFC gegen Wiesbaden: Flitzer, Freistoß-Spray und drei erlösende Tore >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 27.10.2014 um 13:19:48

3:1-Sieg des HFC gegen Wiesbaden: Flitzer, Freistoß-Spray und drei erlösende Tore

Sven Köhler war - verständlicherweise - hinterher die Schiedsrichterleistung „wurscht".

Halle (sc). Es begann fast wie in alten Zeiten. Halles Torhüter hielt mit zwei Glanzparaden in den ersten Phasen des Spiels seinen Kasten sauber und nahm so den druckvoll aufspielenden Gästen eine Menge Wind aus den Segeln.

Nur dass beim gestrigen Heimspiel des HFC nicht Torwart-Idol Darko Horvat oder Pierre Kleinheider (in seinen besseren Zeiten) zwischen den Pfosten standen. Lukas Königshofer stärkte dem rot-weißen Team mit seinen Künsten den Rü-cken. Marco Engelhardt und Ivica Banovic ließen abwehrtechnisch allerdings auch kaum etwas anbrennen und so tauten Halles Offensivspieler ab der 20. Minute mehr und mehr auf.

Nachdem die 5 483 Fans im Erdgas-Sportpark in der 27. Spielminute ein schönes Konter-Tor von Akaki Gogia aus 16 Metern Entfernung bejubeln konnten, gingen die Schreie von Sören Bertram in der 33. Minute durch Mark und Bein. Er hatte sich bei einem harmlos aussehenden Zweikampf auf der gegnerischen Grundlinie schwer verletzt (Unterarmfraktur), wurde vom Platz getragen und ins Krankenhaus gebracht. Danach schaffte es Schiedsrichter Malte Dietrich kaum mehr, der zumeist von den Wiesbadenern ausgehenden Härte in den Zweikämpfen zu begegnen. Dass er Wiesbaden kurz vor der Halbzeitpause nach einem Foul an Vunguidica im Strafraum einen Elfmeter hätte zugestehen müssen (es aber nicht tat) - darüber waren sich alle einig. Wiesbadens Coach Kienle sah hinterher seine Mannschaft mit dieser Fehlentscheidung der Möglichkeit beraubt, das Spiel mit dem Ausgleich zu „drehen", gestand den Hallensern aber trotzdem einen mit viel Leidenschaft erspielten, verdienten Sieg zu. In der 50. Minute kam dann auch in Halle das erste Mal das Freistoß-Spray zum Einsatz. In der Folge gelang Robert Schick im Nachsetzen das 2:0. Drei über das Spielfeld rennende splitterfasernackte Flitzer machten dem Ordner-team in der 68. Spielminute ganz schön Beine. In der 73. Minute verhinderte Königsdorfer den Anschlusstreffer für die Gäste. Gogia gelang in der 85. Minute nach einem Konter das 3:0 und Tobias Jänicke schob den Ball in der 90. Minute noch zum Ehrentreffer in Königsdorfers Kasten.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit Sonntagsschuss das Spiel Der Hallesche FC holt mit zwei Toren gegen Großaspach daheim drei Punkte: Björn Jopek dreht mit  Sonntagsschuss das Spiel Halle (sc). Dafür, dass seine Elf mit einem 2:0 gerade daheim drei Punkte gegen Großaspach eingesackt hatte, ging Coach Torsten Ziegner ziemlich...
Anzeige
Sag Ja!
Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Ex-Hallenser Dennis Mast hilft Würzburgern, HFC daheim mit 1:3 zu besiegen Halle (sc). Nein, seine Elf habe keinen „Sommerfußball" (sprich, die bald zu Ende gehende Saison nur noch irgendwie hinter sich bringen)...
Anzeige
Ralf Heskamp: "Wir müssen zuhause eine Macht werden!" Der neue Sportdirektor des Halleschen FC macht klare Ansagen Ralf Heskamp: Halle (S. Christmann). Sponsoren und Fans haben in den letzten Wochen und Monaten in gemeinsamer Anstrengung das finanzielle Defizit des Halleschen FC...
Anzeige
Trauerportal