Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Wenn auf den Prall der Drall prallt >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 12.04.2014 um 18:33:12

Neues von Halles Lästerschwestern: Wenn auf den Prall der Drall prallt

Susi & Susi. Susi & Susi.
Foto: Hallesches Fotoatelier
Was haben Prinzessin Kate, Schauspielerin Jennifer Aston und Model Elle Macpherson gemeinsam? Sie müssten je eines ihrer Körperteile hergeben, auf dass daraus insgesamt DER von Frauen gewünschte perfekte Körper geformt werde. Von Kate die Haare, von Jennifer die Brüste und von Elle die - haha, welch' Wortwitz - die (ellen)langen Beine. Aber selbst dann, wenn frau solcherart perfektioniert wäre, brächte es vermutlich nicht das, was es sollte. Denn die Männer, denen die Damen so gefallen wollen, mögen lieber die Mähne von Scarlett Johanson (Schauspielerin), die Brüste von Kim Kardashian (US-amerikanische Reality-TV-Teilnehmerin) und die Beine von Rosie Huntington-Whiteley (Model) zu ihrer Traumfrau vereinen. Bildlich gesehen: so dünn, wie wir alle sein wollen, mögen uns die Männer gar nicht haben. Jedenfalls nicht die, die ein britisches Unterwäschelable für die Studie hat befragen lassen. Unseren kompakten Brustwünschen, schmalen Hüften und ultraschlanken Beinen stehen Oberweite, kurvige Hüften und ausgeformte Beine gegenüber. Gut, wir haben nicht überprüft, ob die Studie von einem Schönheitsschnippler, der vor allem in Brüsten macht, gesponsert wurde. Aber die Tatsache, dass jetzt alle wie wild das komische Schauspieldebüt der prallen Katzenberger im Ersten in den höchsten Tönen loben, spricht doch Bände, oder? Sicher, irgendwer musste ja mal die Neubauern ablösen, auch wenn die noch so drall über den Bildschirm flimmerte und mehr Mähne auf dem Kopf hat als die weißblondierte Pfalzsirene. Rennen wir jetzt alle zum Frisör und lassen bleichen? Müssen wir brustseitig aufstocken? Gucken wir uns besser die Männer an. Die hätten selbst am liebsten das Gesicht von David Backham, Brad Pitts Haare und Hugh Jackmans Oberkörper. Die mäkeligen Damen wollen weniger Muskeln: Von Brad Pitt den Oberkörper und von David Backham die Beine. So perfekt Fußball spielen wie er dürft Ihr gerne können. Müsst Ihr aber nicht unbedingt. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Selbstbewusstsein ist ja in der heutigen digital-schnellen Welt gut und schön. Bewundern und - wenn wir ehrlich sind - beneiden wir ja meistens auch,...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Kinder und Tiere gehen immer. Dieser schlichte Grundsatz für Themen, die öffentliche Wirksamkeit entfalten sollen, erlebt, wie wir alle wissen, im...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Ohne Plan ist alles nix. Eine Binse, wir wissen es, wir sind ja hier in Deutschland. Da legt man Wäsche im Schrank auf Kante, hat immer einen Fusselroller...
Anzeige
Unser Land