Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: In der Fußfängerzone >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 20.06.2014 um 16:25:43

Neues von Halles Lästerschwestern: In der Fußfängerzone

Susi & Susi. Susi & Susi.
Foto: Hallesches Fotoatelier

Wir wissen nicht, ob Sie's schon wussten, aber der Häfte aller Männer ist Mode egal. Also der Hälfte von 966 der von der Gesellschaft für Konsumforschung befragten Herren der Schöpfung ab 14 Jahre. 14? Mann? Da sind die Befrager aber sehr mutig mit ihrer Kategorisierung der Gattung "Mann". Aber das nur am Rande. Es geht nämlich um die Modesünde, Socken anzuziehen, auch wenn man im Sommer offene Schuhe, also Sandalen & Co., trägt. Wir sollten, nein müssen sogar noch erwähnen, dass diese repräsentative Umfrage vom Apothekenmagazin "Diabetes Ratgeber" in Auftrag gegeben wurde. Na, vor diesem Hintergrund bitten wir aber wärmstens darum, auf die Mode zu pfeifen! Diabetes-Füße reifer Herren sind nun wirklich keine Kunstwerke für den öffentlichen Raum! Klar, wenn die Strumpf-Verhüllung so aussieht (und auch so duftet), als würde sie seit einer Woche an diesen Füßen kleben, dann könnte man sich überlegen, ob der Anblick des freien Diabetes-Fußes nicht doch das hübschere Übel wäre. Nein, in diesem Falle verfluchen wir unsere Neugier, die uns dazu gebracht hat, diese Meldung überhaupt wahrzunehmen. Wir haben jetzt auch nicht bei der Dame nachgefragt, die als Pressesprecherin des diesen Ratgeber herausgebenden Verlages unter der Meldung steht, ob sie die Überschrift "Fast die Hälfte der Männer will auch in offenen Schuhen auf Strümpfe nicht verzichten" selber getextet hat. Und wenn ja, ob sie sich etwas dabei gedacht hat. Und wenn hier wiederum ja, was denn das genau gewesen sein könnte. Wir mochten sie durch unsere Fragerei nicht in Verlegenheit bringen. In tiiiiiiiefe Verlegenheit. Wir ersuchen hier einfach alle Männer ganz lieb: versucht, Eure Füße zu pflegen. Regelmäßig. Lasst Fachleute ran, wenn es nicht nur um kosmetische Feinheiten geht. Wechselt Eure Strümpfe. Täglich. Wascht sie. Nach jedem Tragen. Wascht auch Eure Füße. Täglich. Dann übersehen wir vielleicht großzügig, wenn Ihr wieder mal weiße Socken mit braunen Latschen kombiniert habt. Susi & Susi


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Selbstbewusstsein ist ja in der heutigen digital-schnellen Welt gut und schön. Bewundern und - wenn wir ehrlich sind - beneiden wir ja meistens auch,...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Kinder und Tiere gehen immer. Dieser schlichte Grundsatz für Themen, die öffentliche Wirksamkeit entfalten sollen, erlebt, wie wir alle wissen, im...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Ohne Plan ist alles nix. Eine Binse, wir wissen es, wir sind ja hier in Deutschland. Da legt man Wäsche im Schrank auf Kante, hat immer einen Fusselroller...
Anzeige
Trauerportal