Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 21.09.2015 um 16:25:49

Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Kinder und Tiere gehen immer. Dieser schlichte Grundsatz für Themen, die öffentliche Wirksamkeit entfalten sollen, erlebt, wie wir alle wissen, im digitalen Zeitalter einen erneuten Aufschwung. Wir ersticken geradezu in Katzenbildchen und niedlichen Babyvideos, weil jeder auf diesen Zug aufspringt und seinen Klick- und Reichweitenutzen damit erzielen will. Oder Krimis im Fernsehen. Irgendwann vor ein paar Jahren hatten es die Senderverantwortlichen gerafft und überschwemmen nun seitdem im Schlepptau des „Tatort"-Hypes im Ersten den Vormittags-, Nachmittags-, Abends- und Mitternachtsseher und natürlich auch die Streaming-Fans im Netz mit Krimis bzw. Krimiserien jeglicher Couleur. Von der Hafenkante bis zum Taunus wurde auch noch die kleinste regionaltypische deutsche Landschaft kriminalisiert und gibt so im Zuge dessen auch allen Schauspielern, die keine Lust auf Hochdeutsch haben, Arbeit über Arbeit. An einem Tag mimt man noch den schlauen Ermittler und anderntags flimmert man als veritabler Mörder über den Bildschirm. Jede deutsche Großstadt, die auf sich hält, hat ihr eigenes Ermittlerduo in der Fernsehkrimi-Pipeline und wenn da einer (oder eine) mal nicht mehr mitspielen will, dann schreibt man halt einen interessanten Ablebensvorgang ins Drehbuch. Und castet den/die nächste(n) Partner(in), der/die dann wunderbaren Psycho-Stoff für den zwingend ablaufenden Beziehungsstress beim Prozess des Aneinandergewöhnens mitzubringen hat. Übertroffen wird das massenhafte Krimi-Unwesen nur noch von der Comedian/Satire/Kabarett-Schwemme. Hat es ein Humorarbeiter mal irgendwie ganz nach oben in den Fernseh-Himmel geschafft, flimmert er bald zu jeder Tages- und Nachtzeit über die Sender. Noch für den letzten lustlosen Depp wird sein Auftritt in Talkshows auf allen möglichen Kanälen wärmstens zur Betrachtung anempfohlen. Ein Platz im Buch- bzw. Biographie-Himmel ist ihm/ihr da natürlich schon längst reserivert. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das war's von Halles Lästerschwestern: LLL-Unsere letzte Läster-Litanei Das war's von Halles Lästerschwestern: LLL-Unsere letzte Läster-Litanei Eine Ära geht zu Ende. Jawohl, unter diesem großartigen Begriff machen wir es nicht. Denn dies hier wird definitiv die letzte der Kolumnen von Halles...
Anzeige
Globus Halle
Neues von Halles Lästerschwestern: Präsentiert Euren Etat! Neues von Halles Lästerschwestern: Präsentiert Euren Etat!   Ach woher denn, es geht uns - ehrlich, wir schwör’n!- nicht im Geringsten auf unsere sensiblen Nerven, wenn auch der Eintausendunderste noch...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Das passt auf keine Kuhhaut! Neues von Halles Lästerschwestern: Das passt auf keine Kuhhaut! Es wird wohl seinen  Grund haben, dass die  Redewendung „Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu“ nirgendwo mit einer Person...
Anzeige
Saalekids