Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Buschfunker trifft Gerüchte-Koch >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 30.01.2015 um 14:14:48

Neues von Halles Lästerschwestern: Buschfunker trifft Gerüchte-Koch

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Gebt es zu, wenn Euch jemand mit einem „Haste schon gehört?" gegenübertritt, stellt Ihr Eure Lauscher automatisch auf den größtmöglichen Empfang. Selbst wenn man den Gerüchte-in-die-Welt-Setzer ei-gentlich nicht mag - am Gerücht an sich wollen wir doch neugierigerweise alle teilhaben. Am wohligsten ist der Schauer, wenn wir die Geschichte dann unsererseits mit einem „Haste schon gehört?" an mindestens eine nächste Person weitergeben können. So still kann keine Post sein, als dass das Gerücht dabei nicht immer weiter an Volumen gewinnt und der Elefant am Ende der Kommunikationskette die Mücke vom Anfang souverän niedergetrampelt hat. Erfahrene Gerüchteköche bleiben übrigens bei der allseits bewährten mündlichen Methode. Weil sich da zum Schluss beim besten Willen kaum noch eindeutig auseinander klamüsern lässt, wer, was, wann, warum und zu wem gesagt hat, und der Gerüchte-Kocher damit schwerlich noch zur Verantwortung gezogen werden kann. Wer solcherlei Ge-schichtchen im Netz verbreiten möchte, könnte künftig allerdings an seine Grenzen stoßen. Zwei US-amerikanische Journalisten haben sich nämlich mit Wissenschaftlern zusammen getan und gemeinsam einen Gerüchte-Tester entwickelt. (Bei der Suche nach der Seite das t in Gerüchte nicht vergessen, sonst landet Ihr bei den Olfaktoren). Auf ihrer Seite werden bestimmte Internetgeschichten auf ihren Wahrheitsgehalt hin geprüft. Momentan wird gerade die diesbezügliche Datenbank gefüttert. Dann kommen Analyse und mathematische Prüfung dazu und am Ende wird bewertet. Ja (es ist wahr), nein (es ist nicht wahr) oder vielleicht. Könnte eine reizvolle Aufgabe für Verschwörungstheoretiker werden: Wer es mit seinem Thema schafft, hier ein „vielleicht" zu ergattern, kann sich so quasi ein Gütesiegel auf seine Geschichte pappen und sein Gerüchte-Süppchen damit fortwährend am Köcheln halten. Und nein, das mit dem Gerüchte-Tester ist kein Gerücht. Einfach mal nachgucken unter emergent.info. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Hallo, Sprechstunde! Neues von Halles Lästerschwestern: Hallo, Sprechstunde! Also bei der Beschäftigung mit folgendem Thema kann man wirklich schon mal ins Jammern verfallen. Liebe Mitschwestern, das kennen wir doch alle: wenn es...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Sind se nich nett? Da fragen bundesdeutsche Finanzämter doch tatsächlich, wie zufrieden wir Bürgerlein mit  ihrer Arbeit ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Gardinenpredigt Neues von Halles Lästerschwestern: Gardinenpredigt Schon mal umgezogen? Na, dann überlegen wir doch mal, wie lange das her ist. Drei Jahre? Fünf Jahre? Hände hoch, wer nach dieser Zeit immer noch...
Anzeige
Unser Land