Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Edel sei der Mensch, adlig und gut >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 15.04.2016 um 17:01:08

Neues von Halles Lästerschwestern: Edel sei der Mensch, adlig und gut

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Die Von und Zus, also richtig reicher und prominenter Adel, machen sich in bundesdeutschen Landen heutzutagae ja vergleichsweise rar. Wir können nicht mehr groß mit eigenen Königs, Prinzen, Prinzessinen, Prinzchen und Prinzesschens punkten, auch wenn die legendäre Queen sich ihren inzwischen nicht minderlegendären Gatten aus einem Adelshaus herausangelte, das eine imposante Menge deutscher Ahnen aufweist. Wenn man weit genug zurückgeht, findet man selbst für die Queen deutsche Wurzeln - bei den Wettinern, wie wir alle wissen. Sei es wie es sei: unsere Adelsehnsucht heute müssen wir auf ausländische Königshäuser projezieren. Wovon wir auch reichlich Gebrauch machen mit Hilfe der bunten Blätter. Eines hat jetzt mittels einer Studie herausgefunden, dass sich 26 Prozent der Deutschen eine Königsfamilie wie in Schweden wünschen. 21 Prozent nähmen gern auch die Niederländische. Nur die Monegassen will kaum je-mand haben. Die ernste Charlène müsste schon genau wie die spanische Letizia ein bissel mehr lachen, um bei uns wirklich anzukommen, meinen die Qualitäts-Yellow-Segment-Erklärer. Warum eigentlich nicht? Wir gehen doch im Vergleich zu anderen Ländern auf der Welt selber ziemlich oft zum Lachen in den Keller. Da könnten wir die meist ernst dreinblickenden Königskinder doch gleich mitnehmen. Die verstehen uns und unsere German-Angst vielleicht ohne große Worte, könnten gut damit leben und mit uns auf dieser Basis einen ganz eigenen, speziellen Humor entwickeln. Aber nein, wenn schon Königs, dann wollen wir mindestens das Sympathi-Level von Willem-Alexander und Maxima oder Victoria mit Estelle und Oskar. Ja, Kate und William gehen auch. Williams Holde dürfte ja dabei vor allem die Träume der Herren der Schöpfung beleben. Ansonsten kümmern wir uns halt weiterhin um Schützenkönige, Königsadler, Weinprinzessinnen, Königszüge (im Schach), Bienenköniginnen oder die kaktusstachelige Königin der Nacht.
Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Selbstbewusstsein ist ja in der heutigen digital-schnellen Welt gut und schön. Bewundern und - wenn wir ehrlich sind - beneiden wir ja meistens auch,...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Kinder und Tiere gehen immer. Dieser schlichte Grundsatz für Themen, die öffentliche Wirksamkeit entfalten sollen, erlebt, wie wir alle wissen, im...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Ohne Plan ist alles nix. Eine Binse, wir wissen es, wir sind ja hier in Deutschland. Da legt man Wäsche im Schrank auf Kante, hat immer einen Fusselroller...
Anzeige
Sag Ja!