Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Erst denken, dann herumschwenken! >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 21.10.2016 um 19:37:34

Neues von Halles Lästerschwestern: Erst denken, dann herumschwenken!

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Also ehrlich, liebste Singels, Ihr macht da was falsch. Ihr denkt einfach nicht in die richtige Richtung. Ja, genau, Eure eigenen Denkfehler führen dazu, dass  Ihr keinen Partner an Eure Seite kriegt. Muss da erst der Psychologe Guido Gebauer vorbeikommen und Euch den Spiegel vorhalten? Na gut, es ist wohl verzeihbar, wenn Ihr immer noch nach dem Prinzip „Gegensätze ziehen sich an" nach einem Deckel auf Eurem Partner-Topf fahndet. Schließlich sind Volksmund-Weisheiten nur sehr schwer in eine andere Richtung - und dann auch noch in die entgegengesetzte - zu lenken. Wer aber nicht auf den modernen Psychologen hören will, muss halt fühlen. Wer das Gegenteil suche, werde dann eben, so Gebauer, unglücklich. Weil: Gegensätze führten nur zu kurzfristiger Faszination  - für was Längeres taugen sie nüscht. Pfeift bitte auch auf den viel beschworenen ersten Eindruck - ist eh nur'n Mythos. Erst mit der Zeit würden sich lernten sich nämlich die meisten Paare lieben lernen. Gut, ein paar Kollateralschäden muss man da wohl einrechnen - sollen sich ja schon mehrere Partnersuchende zu Tode gelernt haben dabei. Warum haben sie sich vorher auch keinen ordentlichen Plan gemacht - der nächste Denkfehler. Nix geht heutzutage mehr ohne Plan gut und wer wirklich alles richtig machen will, der schließt gleich eine Partnersuch-Versicherung ab. Sowas findet man noch nicht in den Portfolios bundesdeutscher Assekuranzen? Na, dann nix wie los und die Marktlücke gefüllt. Hat man wenigstens ein ordentliches Auskommen, wenn es mit der besseren Hälfte schon nicht klappt.Selbst die Erkenntnis „Partnerschaft ist Stress" ist laut dem launigen Psychologen ein kapitaler Denkfehler. Weil die Fakten - war der bei Nachrichtenmagazin-Guru Helmut Markwort in der Schule? - eine andere Sprache sprächen. Der stärkste Faktor fürs Lebensglück sei eben ein Partner an der Seite. Na dann - auf zu neuen Denkufern, Ihr lonely hearts! Strengt Eure grauen Zellen mal an! Denn zu sprühenden Denkfunken springen auch die Liebesfunken viel lieber über. Das ist mal Fakt. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Selbstbewusstsein ist ja in der heutigen digital-schnellen Welt gut und schön. Bewundern und - wenn wir ehrlich sind - beneiden wir ja meistens auch,...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Kinder und Tiere gehen immer. Dieser schlichte Grundsatz für Themen, die öffentliche Wirksamkeit entfalten sollen, erlebt, wie wir alle wissen, im...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Ohne Plan ist alles nix. Eine Binse, wir wissen es, wir sind ja hier in Deutschland. Da legt man Wäsche im Schrank auf Kante, hat immer einen Fusselroller...
Anzeige
Unser Land