Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Vorsicht vor Wisch und Drück! >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 18.11.2016 um 18:27:36

Neues von Halles Lästerschwestern: Vorsicht vor Wisch und Drück!

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Könnte gut sein, dass sich bald eine neue Sorte von Menschen entwickelt. Die von Ihnen nichts weiter will als einen etwas festeren Händedruck und mal kurz über Ihr Smartphone-Display streichen. Dann haben sie, was sie wollen. Nämlich genug Proben, um ein ziemlich persönliches Profil von Ihnen zu erstellen. Forscher von der University of California in San Diego be-zeichneten diesbezügliche Funde innerhalb einer Studie als wahren Schatz an chemischen Informationen, die so ziemlich alles verraten: Mit welcher Art von Entzündungen Sie sich herumschlagen, ob die Creme gegen die Pilzinfektion wirkt, ob Sie ein Mittel gegen Haarausfall probiert haben, wie Sie Depression mit Tabletten bekämpfen und welcher Art Beschwerden das sind, gegen die die Augentropfen wirken sollen. Ob Sie teure oder billige Kosmetika verwenden, ob Sie Ihre Haare färben, Kaffee oder Tee trinken, Bier einem Wein vorziehen, Ihr Essen scharf gewürzt mögen, ob Sie im Sommer einen Sonnenschutz aufgetragen haben ... Ihre molekularen Hinterlassenschaften auf dem Handydisplay und an Ihren Händen plaudern, wenn man sie einer Massenspektrometrie un-terzieht, dermaßen viel über Sie aus - es ist kaum auszudenken! Pessimisten sehen ja jetzt schon die Drogerie- und Kosmetikmafia aufjubeln, die den freundlichen Probenehmern ihre Wisch- und Drück-Daten aus den Händen reißt, um hernach jenes Mückenspray anzuempfehlen, das uns bisher noch nicht gegen die Stechgeister untergekommen ist. Kaffee-Fritzen und Bierbrauer decken uns mit den Proben von Kreationen ihrer Gesöffe ein. Arbeitslos gewordenen Privat-edektiven eröffnet sich ein neues Betätigungsfeld als Display-Wischer und Händedrücker. Ha, wenn die sich mal nicht verrechnen! Dann haben wir ab sofort eben keine Gewohnheiten mehr und wechseln ständig: heute scharf gewürzt gegessen und morgen lasch wie Babybrei. Heute Lippenstift vom Discounter, morgen Diva-Marke, übermorgen ungeschminkt. Tja und Hände drücken wir ja in Zukunft nun gleich überhaupt nicht mehr! Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das war's von Halles Lästerschwestern: LLL-Unsere letzte Läster-Litanei Das war's von Halles Lästerschwestern: LLL-Unsere letzte Läster-Litanei Eine Ära geht zu Ende. Jawohl, unter diesem großartigen Begriff machen wir es nicht. Denn dies hier wird definitiv die letzte der Kolumnen von Halles...
Anzeige
Globus Halle
Neues von Halles Lästerschwestern: Präsentiert Euren Etat! Neues von Halles Lästerschwestern: Präsentiert Euren Etat!   Ach woher denn, es geht uns - ehrlich, wir schwör’n!- nicht im Geringsten auf unsere sensiblen Nerven, wenn auch der Eintausendunderste noch...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Das passt auf keine Kuhhaut! Neues von Halles Lästerschwestern: Das passt auf keine Kuhhaut! Es wird wohl seinen  Grund haben, dass die  Redewendung „Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu“ nirgendwo mit einer Person...
Anzeige
Saalekids