Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Süßer die Lebkuchen nie schmecken >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 03.09.2017 um 15:47:56

Neues von Halles Lästerschwestern: Süßer die Lebkuchen nie schmecken

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Da war doch immer was um diese Zeit des zu Ende gehenden Sommers, irgendwas war doch da! Immer! Wir können Euch beruhigen, Euer Gefühl trügt Sie nicht. Jedes Jahr um diese Zeit herum ist wirklich immer etwas. Und zwar der voll in die noch speiseeisselige Stimmung in den Supermärkten hereinbrechende Verkaufsstart für Berge von Stollen, Spekulatius, Dominosteinen & Co. Gefühlt jedes Jahr früher beginnt der bundesdeutsche Handel damit, denkt man je nach Temperament verwundert oder verärgert, wenn man seinen Einkaufswagen in Shorts und Flipflops gekleidet an den Bergen von frischem Weihnachtssüßkram vorbeirollert. Aber das stimmt eben nicht. Schließlich verhält sich auch der Handel bei uns schön deutsch und das bedeutet: nichts geht über Regelmäßigkeiten. In diesem Falle heißt die Regel: Kalenderwoche 36. Hat ein digitaler Prospektdienst hieb- und stichfest ermittelt.Genau in dieser Woche begänne der bundesdeutsche Handel tatsächlich stets damit, uns mit den zimtigen Naschereien einzudecken. Aber: keine Regel ohne Ausnahme. 2013 und 2016 war es eben mal nicht so, weil es schlicht in der 36. Woche noch viel zu warm war. Da hat man dann schon mal noch sieben Tage (2013) und im vergangenen Jahr sogar bis KW 38 warten können. Wow! Zwei Wochen weniger bis Weihnachten - da sind einige Zucker- und Lebkuchensüchtige bestimmt nicht voll auf ihre süßen Kosten gekommen und der Handel hat sicher x-stellige Umsatzeinbußen hinnehmen müssen. Für dieses Jahr können wir alle Beteiligten beruhigen: die Wettermodelle zeigen an, dass der September wieder durchschnittliche Temperaturen bringt. Ergo kann also die 36. Kalenderwoche wieder den Beginn ihres angestammten Stollenvertriebsrechtes voll ausspielen. Egal, ob uns noch vom vielen Ostersüßkram schlecht ist - ein paar frische Lebkuchen geh‘n garantiert ganz leicht rein. Schließlich sind sie jetzt am frischesten. Auch der frühe Weihnachtsvogel fängt nun mal den leckersten Weihnachts-Schokololli-Wurm. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Selbstbewusstsein ist ja in der heutigen digital-schnellen Welt gut und schön. Bewundern und - wenn wir ehrlich sind - beneiden wir ja meistens auch,...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Kinder und Tiere gehen immer. Dieser schlichte Grundsatz für Themen, die öffentliche Wirksamkeit entfalten sollen, erlebt, wie wir alle wissen, im...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Ohne Plan ist alles nix. Eine Binse, wir wissen es, wir sind ja hier in Deutschland. Da legt man Wäsche im Schrank auf Kante, hat immer einen Fusselroller...
Anzeige
Unser Land