Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Skandal! Enthüllungen! >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 26.10.2017 um 19:56:00

Neues von Halles Lästerschwestern: Skandal! Enthüllungen!

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Wer A sagt, muss auch B sagen. Heißt in unserem Falle: wir dürfen nach der Lästerei über die Frauen-Klatsch-Postillen lesenden Männer jetzt nicht die Da-men unter den Tisch fallen lassen, die regelmäßig den „Playboy" konsumieren. Das sind 50000 im Monat, wie der gleiche Algorithmus verrät, der die Tratsch lesenden Männer ans Tageslicht holte. Ja, warum wohl liest nun Frau den „Playboy"? Klar wie Kloßbrühe, wegen den tollen Storys, Reportagen und Interviews, die da - auch - drin stehen, natürlich, was habt Ihr denn gedacht?! Jut, diese Antwort fiel jetzt nicht weiter schwer, schließlich haben die Herren der Schöpfung uns diese mit ihrer gleichlautenden Antwort auf die ihnen gestellte gleiche Frage quasi in die Tas-tatur diktiert. Außerdem ist es für viele Weibsen absolut wichtig zu wissen, mit welchem an-gehimmelten Damenbild sie je-weils zu konkurrieren haben. Wobei die Betonung auf Bild liegt - die Realität sieht ja weniger glamourös und auch weniger nackig aus. Wenn die Jungs auch in der Wirklichkeit immer stundenlang warten müssten, bis die Frau ihrer Träume so glänzend zurechtgemacht und ausgeleuchtet vor ihnen liegt, wie sie im „Playboy" erscheint, na dann gut‘ Nacht, Marie! In der Regel haltet Ihr ja nicht mal eine zünftige Shopping-Tour aus und verdreht schon die Augen, wenn‘s bei uns daheim ans mehr als zehnmütige Zurechtmachen für das abendliche Ausgehen geht. Mädels, gebt es zu, Ihr tröstet Euch beim „Playboy"-Lesen auch damit, dass Euer Anhängsel eh nie an solch‘ ein Centerfold-Girl herankommt. Da darf er sich schon mal Appetit holen - gegessen wird ja zu Hause. Oder murmelt Ihr den aufgehübschten Hüllenlosen gar noch ein fieses „Schlampe" hinterher? Die Zeiten, in denen sich züchtige Frauen in Sack und Asche zu kleiden hatten, sind ja nun wirklich vorbei! Also, wenn man uns danach fragen würde, unsere Antwort würde lauten: Wir lesen den „Playboy", weil wir uns das leisten können. In wörtlicher wie in übertragener Hinsicht. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Hallo, Sprechstunde! Neues von Halles Lästerschwestern: Hallo, Sprechstunde! Also bei der Beschäftigung mit folgendem Thema kann man wirklich schon mal ins Jammern verfallen. Liebe Mitschwestern, das kennen wir doch alle: wenn es...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Sind se nich nett? Da fragen bundesdeutsche Finanzämter doch tatsächlich, wie zufrieden wir Bürgerlein mit  ihrer Arbeit ...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Gardinenpredigt Neues von Halles Lästerschwestern: Gardinenpredigt Schon mal umgezogen? Na, dann überlegen wir doch mal, wie lange das her ist. Drei Jahre? Fünf Jahre? Hände hoch, wer nach dieser Zeit immer noch...
Anzeige
Sag Ja!