Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Schnee von gestern >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 23.03.2018 um 19:19:36

Neues von Halles Lästerschwestern: Schnee von gestern

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Es kann ja sein, dass mit dem Ostersonntag tatsächlich die österliche Freudenzeit beginnt, die 50 Tage dauert, also erst zu Pfingsten ihr Ende findet. Aber vor Ostern sich auf Ostern freuen? Kann man getrost bleiben lassen, denn Ärgernisse sind programmiert. Und zwar zielgerichtet für den Gründonnerstag. Zuverlässig wird dann die deutsche Ostergemeinde Supermärkte stürmen und sie leerkaufen, als würde eine Eiszeit bevorstehen, in der alles in langmonatige Schockstarre verfällt. Längere Schlangen vor den Kassen? Welch‘ Zeitklauerei! Ostern rückt uns schließlich jedes Jahr zuverlässig zu vorhersehbaren Terminen auf die Pelle, da könnte man sich im Laden ja wirklich schon vorher was einfallen lassen! Stellt mal Eure Überwachungskameras nur diesen einen Tag ins Netz, liebe Ladenbesitzer, dann kann sich der Rest der Welt über die deutschen Wettkämpfe um die besten Stellplätze in der Schlange amüsieren, wenn über die Lautsprecherdurchsage nach langem Warten das Startsignal für die zusätzlich geöffnete Kasse ertönt. Richtig lustig wird‘s, wenn dabei auch noch Hindernisse wie Milch-, Kirsch- oder Orangensaftflaschen auf dem Boden überwunden werden müssen. Die Lösung solcher Vorfeiertagsorgien liegt in intelligenter digitaler Technik. „Effektives Instant-Massaging" nennt sich das. Dazu werden alle Mitarbeiter im Laden über Smart-Watches, Tablets und Mobiltelefone miteinander vernetzt und können so im Be-darfsfall ganz smart jenen mit Wischeimer und Lappen herbeiordern, der gerade zwei freie Hände hat. Bindet man die Re-gale mit ein, melden sich Defekte und Leerstellen von selbst an denjenigen, der sie zu reparieren bzw. wieder zu füllen hat. Man kann zwar immer noch seine Ostereinkäufe einfach ein paar Tage früher machen. Schließlich liegen Schokoosterhasen schon seit Weihnachten in den Regalen. Oder beschließen, das Osterfest mal nicht zu einem ausufernden Fressfest werden zu lassen. Aber das ist natürlich Old School. Auf Deutsch: von gestern. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Das war's von Halles Lästerschwestern: LLL-Unsere letzte Läster-Litanei Das war's von Halles Lästerschwestern: LLL-Unsere letzte Läster-Litanei Eine Ära geht zu Ende. Jawohl, unter diesem großartigen Begriff machen wir es nicht. Denn dies hier wird definitiv die letzte der Kolumnen von Halles...
Anzeige
Globus Halle
Neues von Halles Lästerschwestern: Präsentiert Euren Etat! Neues von Halles Lästerschwestern: Präsentiert Euren Etat!   Ach woher denn, es geht uns - ehrlich, wir schwör’n!- nicht im Geringsten auf unsere sensiblen Nerven, wenn auch der Eintausendunderste noch...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Das passt auf keine Kuhhaut! Neues von Halles Lästerschwestern: Das passt auf keine Kuhhaut! Es wird wohl seinen  Grund haben, dass die  Redewendung „Man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu“ nirgendwo mit einer Person...
Anzeige
Saalekids