Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Lästerschwestern: Alles spinnt! >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 28.09.2018 um 17:47:25

Neues von Halles Lästerschwestern: Alles spinnt!

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Wir haben's kommen sehen. Sie wird tatsächlich wieder herbeigeschrieben. Weshalb wir uns für diese Kolumne hier eigentlich überhaupt keine Mühe machen müssten und einfach jene aus der 41. Woche des vergangenen Jahres nochmal verwenden könnten. Für die, die sich nicht erinnern und denen auch der Hashtag #invasion-hauswinkelspinne schnurz ist: Jawohl, wir müssen uns jetzt alle wieder in Sicherheit bringen. Vor der mysteriösen Hauswinkelspinne. Hauswinkel hat schließlich jeder. Und aus denen kriechen sie jetzt, diese Exemplare der langbeinigen Spezies, die uns bevorzugt morgens im Bad überraschen, weil sie nicht wissen, dass die Oberflächen von Wannen, Waschbecken & Co so glatt sind, dass sie - einmal hineingerutscht - da kaum wieder herauskommen. Es sind übrigens die SpinnenMÄNNCHEN (wer sonst????), die uns den in vielen Anreißertexten im Netz versprochenen schwer zu überwindenden Schock versetzen. Sie sind in der herbstlichen Paarungszeit auf der Suche nach einem Spinnenweibchen. Wo sie das in unseren Bädern zu finden gedenken, ist uns allerdings ein Rätsel. Wir würden ihnen ja gern den Tipp geben, dass es sich für ihre Spezies viel besser anfühlt, für die Paarung das Draußen, also die Natur, zu wählen. Aber dann wären sie keine echten Hauswinkelspinnen mehr. Sie müssen also schön drin bleiben. Damit sich jegliche Medien Jahr für Jahr im Herbst ihrer wieder bedienen können. Wir wissen doch: Gewohntes und oft Wiederholtes gibt uns stets ein wohliges Gefühl der Si-cherheit. Wenn wir wissen, dass die Hauswinkelspinne kommen wird, hat sie schon sehr viel von ihrem Schrecken verloren, wenn sie dann tatsächlich auftaucht. So mancher lauert mit seinem Smartphone geradezu auf sie, um die langbeinigsten Exemplare knipsen und selbiges Bild im Netz posten zu können. Aber Vorsicht: nicht alles, was wie Spinne aussieht, ist auch eine für den Hauswinkel. Da sollte schon erst noch der Spinnenwinkeladvokat ran, ehe man glauben darf, dass es wirklich eine echte ist. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Selbstbewusstsein ist ja in der heutigen digital-schnellen Welt gut und schön. Bewundern und - wenn wir ehrlich sind - beneiden wir ja meistens auch,...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Kinder und Tiere gehen immer. Dieser schlichte Grundsatz für Themen, die öffentliche Wirksamkeit entfalten sollen, erlebt, wie wir alle wissen, im...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Ohne Plan ist alles nix. Eine Binse, wir wissen es, wir sind ja hier in Deutschland. Da legt man Wäsche im Schrank auf Kante, hat immer einen Fusselroller...
Anzeige
Unser Land