Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Kolumne > Neues von Halles Läster-Professorinnen: Ihr habet die Ehre - mit uns! >
Susanne Christmann Susanne Christmann
aktualisiert am 22.02.2019 um 19:43:55

Neues von Halles Läster-Professorinnen: Ihr habet die Ehre - mit uns!

Susi & Susi Susi & Susi
Foto: Hallesches Fotoatelier
Jawoll, wir haben's zwar schon immer geahnt, aber spätestens seit heute MÜSST Ihr uns mit Sie anreden! Denn unser Vorname ist nicht irgendein simpler weiblicher Vorname, der unseren Eltern vor unserer Geburt mal eben  grad' eingefallen ist. Wie wir zu dieser kühnen Aussage kommen? Dank der digitalen Datensammel- und Auswertungswut jenes Verlages, der das „Hochschullehrerverzeichnis 2018" herausgibt, weiß die geneigte Öffentlichkeit seit kurzem, welche deutschen Vornamen sich bevorzugt mit einem deutschen Professoren-Titel vertragen. Unter 62 000 verzeichneten Personen heißen demnach die allermeisten Hans - nämlich 2 109 Mal. Danach folgen Klaus (1 566), Peter (1 509), Wolfgang (1 445), Michael (1 423) und Thomas (1 303). Und bei den Damen? Richtig, die meisten Professorinnen hören auf den allerschönsten Namen aller schönen Vornamen Susanne. Zwar „nur" 212 Mal, aber Seltenheit steigert den Kostbarkeits-Wert ja ungemein. Auch Sabines (200), Claudias (191), Barbaras (189), Ulrikes (184) und Evas (164) schmücken sich vergleichsweise gern mit einem Professoren-Titel. Dem eigenen, nicht dem angeheirateten! Namen sind eben ganz und gar nicht Schall und Rauch, wie so gerne behauptet wird. Wenn wir aber schon mal beim Thema sind, dann möchten wir den professoralen Datenanalysten mal noch in Auftrag geben, danach zu foschen, welche Vornamen-Kombinationen unter den Professoren-Paaren am häufigsten vorkommen. Hans und Susanne? Klaus und Sabine? Oder ist die Datenlage hier immer noch dermaßen dünn, dass es noch nix groß zum Auswerten gibt? Kann gut sein, denn es ist ja oft genug noch so, dass sich die Kombinationen Arzt und Krankenschwester oder Professor und Hausfrau/oder Berufstätige ohne Titel immer noch einiger Beliebtheit erfreuen. Sei es wie es sei: Wir beide haben uns unsere Professorinnen-Titel - erworben durch zahlreiche Ausarbeitungen auf dem anspruchsvollen Gebiete der kunstvollen Lästerei - jedenfalls voll und ganz verdient. Susi & Susi

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Neues von Halles Lästerschwestern: Nix wissen macht (auch) nix Selbstbewusstsein ist ja in der heutigen digital-schnellen Welt gut und schön. Bewundern und - wenn wir ehrlich sind - beneiden wir ja meistens auch,...
Anzeige
Saalekids
Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Neues von Halles Lästerschwestern: Kriminelle Masse(n) Kinder und Tiere gehen immer. Dieser schlichte Grundsatz für Themen, die öffentliche Wirksamkeit entfalten sollen, erlebt, wie wir alle wissen, im...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Neues von Halles Lästerschwestern: Rechnen, bis der Arzt kommt Ohne Plan ist alles nix. Eine Binse, wir wissen es, wir sind ja hier in Deutschland. Da legt man Wäsche im Schrank auf Kante, hat immer einen Fusselroller...
Anzeige
Trauerportal