Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Zeitz > Fotogalerie > Ganz heiße Veranstaltungen auf dem Gelände der Feuerwehr >
Wolf-Eike Mardas Wolf-Eike Mardas
aktualisiert am 26.02.2015 um 16:54:45

Ganz heiße Veranstaltungen auf dem Gelände der Feuerwehr


Tagewerben (wm). In diesem Jahr war es anders als sonst. Im Normalfall feiern die Tagewerbener ihren Karneval immer hinter dem Aschermittwoch. Da sind sie „Einzelkämpfer" mit großem Zulauf. Doch in diesem Jahr hatten noch zahlreiche weitere Vereine zu Veranstaltungen und Sitzungen eingeladen.

Das tat aber weder dem Besucheransturm am Freitag im Zelt Abbruch noch am Samstag zum Straßenkarneval zwischen zwei Zelten. Menschen über Menschen sahen sich das bunte Spektakel an und die Kinder waren am Sonntag zum großen Kinderkarneval eingeladen.

Die Prinzen- und die Funkengarde eröffneten mit einem Abba-Medley den rauschend-heißen Abend. Das Prinzenpaar Anja Dittmann und Ricky Kirst zogen beim Eröffnungstanz ihre Kreise.

Lustig anzusehen die kleinen TCV-Mäuse, die eine super Leistung ablieferten.

Die TCV-Garde, die Roten Funken und die TCV-Spatzen sorgten in ihren tollen Kostümen für eine richtig gute Stimmung im Festzelt auf dem Platz der freiwilligen Feuerwehr.

Die Funkengarde erinnerte an den großen, kürzlich verstorbenen, Sänger und Entertainer Udo Jürgens mit einem Medley.

Richtig Spaß gab es mit dem Männerballett, eines der besten im Burgenlandkreis. Sie traten als Old-man-group auf und starteten mit ihren Rollatoren durch - und zeigten viel Haut...

Die Prinzengarde entfachte tänzerisch ein Feuer als Feuerwehr-Kameradinnen - passend zum Veranstaltungsort auf dem Feuerwehrplatz.

Viel Beifall bekam der Sonnenschein des 1. TCV, das Funkenmariechen Elea Bagemihl. Sie zeigte auch in diesem Jahr eine tänzerische Spitzenleistung.

Ein Barock-Tanz der Prinzengarde und - ganz ohne Verspätung - ein Schaffner-Tanz der Funkengarde sowie das Männerballett mit „Ken und Barbie" bereicherten das erfrischende Programm des 1.TCV.
Anzeige
Trauerportal
Anzeige
Sag Ja!