Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Bernburg > Arbeitstreffen in Dessau: Tierparks und Zoos aus Sachsen-Anhalt planen engere Zusammenarbeit >
Anke Katte Anke Katte
aktualisiert am 11.03.2019 um 14:36:37

Arbeitstreffen in Dessau: Tierparks und Zoos aus Sachsen-Anhalt planen engere Zusammenarbeit

Gruppenfoto der Teilnehmer des Arbeitstreffens vor dem Mausoleum in Dessau. Gruppenfoto der Teilnehmer des Arbeitstreffens vor dem Mausoleum in Dessau.
Foto: Anke Katte
Dessau (ak). Auf Einladung des Dessauer Tierparks fand am 25. Februar in der Orangerie im Georgengarten ein erstes Arbeitstreffen der sachsen-anhaltischen Zoos und Tierparks statt.
33 Vertreter aus 22 Einrichtungen aus dem gesamten Bundesland waren nach Dessau gekommen, um über eine bessere Vernetzung der tiergärtnerischen Einrichtungen zu sprechen. 

Jan Bauer, Leiter des Tierparks Dessau, der im vergangenen Jahr sein 60-jähriges Bestehen feiern konnte, freut sich über die Resonanz seiner Kollegen. „Viele kennen sich bereits untereinander, aber eben nicht alle. Es geht darum, sich näher kennenzulernen und die Weichen für eine gemeinsame Zukunft zu stellen.“ 
In Zeiten von wachsender Bürokratisierung sei dies ein wichtiger Schritt, um auch auf Landesebene besser wahrgenommen zu werden. 

Wie Bauer weiter berichtete, ist der Tierpark Dessau - wie viele andere Einrichtungen auch - Mitglied der Deutschen Tierpark Gesellschaft. Da würden vor allem Bundesthemen diskutiert. Es sei aber genauso wichtig, auch auf Landesebene eine Interessenvertretung zu schaffen. Dabei gehe es vor allem um Bildungsprojekte, Tierparkschulen, gemeinsame Publikationen und Aktionen oder  das Thema Veterinärmedizin.

In seinem Impulsvortrag gab Udo Nagel, Direktor des Rostocker Zoos und Vorsitzender des Landeszooverbandes Mecklenburg-Vorpommern, einen kurzem Abriss über die Arbeit seines Landesverbandes und über  die Vor- und Nachteile der Verbandsarbeit.

Ob sich auch in Sachsen-Anhalt ein Tierparkverband oder ein Arbeitskreis bilden wird, darüber soll im Herbst bei einem nächsten Treffen im Zoo Halle abgestimmt werden. Bis dahin wird sich eine Arbeitsgruppe mit den Details und der Vorbereitung beschäftigen.  

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Handball: Prominente Unterstützung für Landesmeisterschaft Handball: Prominente Unterstützung für Landesmeisterschaft Bestenermittlung der E-Jugend und Relegationsspiel der Männer für den möglichen Aufstieg... ein Handballfesttag in der Krondorfer Halle in...
Anzeige
Trauerportal
The Fast and the Furios The Fast and the Furios 4. Japantreffen wieder mit zahlreichen heißen Kurven und Reifen... Meet & Drive und jede Menge Benzin im Blut. ...
Anzeige
Aktivitäten zum 28. Vereins- und Familienfest in Wolfen Aktivitäten zum 28. Vereins- und Familienfest in Wolfen Zahlreiche Aktivitäten wie Konzerte, Sport, Spiel und Vereine präsentieren sich zum 28. Vereins- und Familienfest in Wolfen. ...
Anzeige
Unser Land