Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Blutgerinnungsmittel Xarelto kommt bald aus Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 23.09.2019 um 18:33:00

Blutgerinnungsmittel Xarelto kommt bald aus Bitterfeld

Höchste Sicherheits- und Hygienestufe mit einer Maskerade vor der neuen Produktionsanlage für das Blutgerinnungsmittel Xarelto. Höchste Sicherheits- und Hygienestufe mit einer Maskerade vor der neuen Produktionsanlage für das Blutgerinnungsmittel Xarelto.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff besucht Bayer und bekommt vom Bayer-Chef Dr. Frank Wilgamnn die Produktionsanlage vorgestellt – zudem begrüßt Bayer Bitterfeld den 700. Auszubildenden.

Bitterfeld (WS).
Da staunte Sachsen-Anhalts Ministerpräsident nicht schlecht, jede Menge Investitionen, eine neue Hochleistungsverpackungsmaschine und das Blutgerinnungsmittel Xarelto kommt zukünftig von Bayer aus Bitterfeld auf den europäischen Markt. Haseloff besucht die Bayer Bitterfeld GmbH und lernt dabei den neuen Geschäftsführer Dr. Frank Wilgmann kennen. Wilgmann kann in seiner kurzen Zeit bei Bayer in Bitterfeld einiges an Entwicklung vorweisen. Haseloff betont: „Bayer Bitterfeld gehört zu den prägenden Unternehmen unseres Landes. Das hat nicht nur mit dem prominenten Namen und der wirtschaftlichen Bedeutung zu tun. Bayer hat in der schwierigen Zeit nach der Wiedervereinigung wichtige Impulse dafür gegeben, dass sich unser Land so gut entwickeln konnte.“

Standort Bitterfeld wächst
Bei einem gemeinsamen Rundgang durch den Produktionsbereich wurden die neue Herstellungsanlage für das Blutgerinnungsmittel Xarelto sowie eine neue Hochleistungsverpackungsanlage vorgestellt. Mit den neuen Anlagen wird das Portfolio in Bitterfeld erweitert. Zum bisherigen Sortiment frei verkäuflicher Medikamente kommt nun das verschreibungspflichtige Arzneimittel dazu.

„Wir sind stolz, mit einem weiteren Produkt den Markt von Bitterfeld aus unterstützen zu können. Wir haben dafür Millionen investiert, damit wir wachsen und damit wir für die Zukunft breit aufgestellt sind“, so Wilgmann. Noch in diesem Jahr soll die Produktion des Blutgerinnungsmittels Xarelto beginnen… das sagt die leitende Pharmazeutin Andrea Heym, die Leiterin des Formulierungsbetriebes bei Bayer in Bitterfeld ist. Hier produziert man seit 1995 für mehr als 50 Länder weltweit. Zu den bekanntesten Produkten gehört der Branchenprimus „Aspirin“ in allen Formen. Bisher wurden etwa 135 Milliarden Tabletten in Bitterfeld hergestellt.

Berufsausbildung
Seit 1993 erhielt nun der 700. Auszubildende vor einigen Tagen seinen Ausbildungsvertrag. Während des Betriebsrundganges und mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres begrüßte Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff den 700. Azubi, Felix Zepper, und wünschte ihm viel Erfolg. Felix wird den Beruf Elektroniker für Automatisierungstechnik erlernen.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
BSW Sixers schlagen Oldenburg TB mit 84 : 68 BSW Sixers schlagen Oldenburg TB mit 84 : 68 In der ersten Halbzeit geschlafen und in der Zweiten wie entfesselt – Sixers sind jetzt sogar Tabellenführer... ...
Anzeige
Sag Ja!
Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Geradeaus: Christoph Sakwerda aus Dessau veröffentlicht erste Single Christoph Sakwerda aus Dessau hat seine erste eigene Single veröffentlicht. Am 18. Oktober 2019 erschien „Geradeaus“, worin der 20-Jährige...
Anzeige
Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Neues von Halles Lästerschwestern: Abführ'n! Sind se nich nett? Da fragen bundesdeutsche Finanzämter doch tatsächlich, wie zufrieden wir Bürgerlein mit  ihrer Arbeit ...
Anzeige
Saalekids