Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Eine Schlange hat Wandertag >
Nadja Bergling Nadja Bergling
aktualisiert am 06.05.2020 um 11:04:46

Eine Schlange hat Wandertag

Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen erwachen Kröten, Molche und Frösche aus der Winterstarre und sie machen sich auf die Wanderschaft. Sie suchen das Gewässer, in dem sie selbst geboren wurden. Dort wollen sie ihre Eier ablegen. Das ist vielfach bekannt und diverse Absperrungen an Straßenrändern erinnern den aufmerksamen Wanderer daran, denn sie sollen diese Tiere beim Queren einer Straße schützen. Nun plant der Heimatverein Alsleben an der Saale e.V. eine „Reptilienwanderung“ der besonderen Art. Die immer größer, bunter und schöner werdende Steinschlange, die „Schlange der Hoffnung“, die auf Initiative des Heimatvereins entstanden ist, soll demnächst auf Wanderschaft gehen. Sobald sich die allgemeinen Lockerungen manifestieren und erweitern, wird diese Aktion, die auf den Zeitraum der allgemeinen Kontaktbeschränkung begrenzt war, beendet. Doch keine Sorge, ihr lieben fleißigen, kreativen, kleinen und großen Steine-Maler der Schiffer- und Mühlenstadt Alsleben! Was sich vor Ostern auf Anregung eines „Vereins-Enkelkindes“ aus Bayern entwickelte, und eine so große Resonanz in der Bevölkerung erfuhr, soll nicht einfach nur zu den Akten gelegt bzw. als Steine in alle Winde verstreut werden. So viele wunderschöne Ideen sind seit Ostersamstag entstanden, die die Bewunderung und das Lächeln in die Gesichter mancher Betrachter zauberte und zaubert!  Was mit 33 Steinen der Vereinsmitglieder begann, wuchs inzwischen auf sage und schreibe 403 (Stand 5. Mai), darunter wahre Kunstwerke! Der Heimatverein Alsleben bedankt sich bei allen Gestaltern - ein großes Lob für ein Zeichen der Verbundenheit in diesen Tagen. Darum wird die „Schlange der Hoffnung“ umziehen und einen würdigen Platz vor dem Schwimmbad erhalten, das gleichsam ein Symbol der Begegnung vieler Alslebener Bürger ist, auch wenn in diesem Jahr noch vieles anders ist. Die Umzugsaktion der bunten Steineschlange soll begleitet werden von der seit langem geplanten und bisher aufgeschobenen Baumpflanzung im Schwimmbad. An anderer Stelle wurde bereits darüber berichtet. Dies ist ebenfalls eine Initiative des Heimatvereins Alsleben a.d. Saale e.V., angeregt von der Arbeitsgruppe „Junge Poeten“. Sobald es die allgemeinen Lockerungsbestimmungen zulassen, werden wir gemeinsam mit den „Jungen Poeten“ und den Teilnehmern der Schach-AG der Grundschule Alsleben zusammen mit dem Umzug der Steineschlange auch den Baum pflanzen, der schon seit geraumer Zeit auf seinen großen „Auftritt“ im Schwimmbad wartet. Wir wollen somit ein buchstäblich wachsendes und lebendiges Zeichen für Zusammenhalt untereinander und der großen Verbundenheit zu Natur und Umwelt setzen. Der genaue Termin dazu wird kurzfristig über Presse und Aushänge bekannt gegeben, sobald die aktuelle Situation dies erlaubt.
 
von Christina Henze
Heimatverein Alsleben (Saale) e. V.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Corona-Lage in Sachsen-Anhalt (29. Oktober, 16.50 Uhr) Die Corona-Lage in Sachsen-Anhalt (29. Oktober, 16.50 Uhr) Magdeburg (Redaktion, Staatskanzlei und Ministerium für Kultur). Die Landesregierung hat auf ihrer außerplanmäßigen Sitzung am 29. Oktober...
Anzeige
Trauerportal
Wer wird „Vogel des Jahres 2021“? Wer wird „Vogel des Jahres 2021“? Der NABU ruft erstmals die Menschen in Deutschland dazu auf, den „Vogel des Jahres“ selbst zu wählen. Ab sofort kann jeder den eigenen...
Anzeige
Drastische Corona-Beschränkungen mit tiefen Einschnitten Drastische Corona-Beschränkungen mit tiefen Einschnitten Kanzlerin Angela Merkel kündigt tiefe Einschnitte für November an… 75 % der Corona-Infektionen sind nicht nachvollziehbar… ...
Anzeige
Sag Ja!