Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Spielen öffentlich wieder erlaubt >
Nadja Bergling Nadja Bergling
aktualisiert am 07.05.2020 um 07:36:25

Spielen öffentlich wieder erlaubt


Foto: Nadja Bergling
Ab Freitag kann wieder Kinderlachen auf öffentlichen Spielplätzen einziehen. Der Salzlandkreis nutzt die Möglichkeit der fünften Eindämmungsverordnung und gestattet die Öffnung von öffentlichen Spielplätzen sowie in Tierparks und im Zoo ab 8. Mai mit den erforderlichen Auflagen. Sämtliche Kommunen wurden bereits informiert. Heute hat Landrat Markus Bauer die Allgemeinverfügung dazu unterschrieben, um sie öffentlich zu machen. Gestattet wird zudem die Nutzung von privaten Spielplätzen auf Antrag – Voraussetzung sind ebenfalls entsprechende Schutz- und Hygienekonzepte. Damit kann auch auf dem Abenteuerspielplatz bei Neu Königsaue wieder getobt werden.   
 
„Jedes kleine Glück mit Kindern und die weitere Möglichkeit der Familien für Spiel und Bewegung im Freien entlasten unsere Gemeinschaft in der Pandemiezeit“, ist Markus Bauer überzeugt. „Unsere Situation mit niedrigen Corona-Infektionszahlen lässt das zu, was Sachsen-Anhalt als Fahrplan aufgestellt hat.“
 
Auch auf den Spielplätzen werden Abstands- und Hygieneregeln gelten, über die die Betreiber mit Hinweisschildern informieren müssen. Insbesondere ist eine Gruppenbildung über fünf Personen unzulässig, wenn sie nicht demselben Hausstand angehören. Das und alles weitere ist in der Allgemeinverfügung des Salzlandkreises nachzulesen, unter anderem auf der Homepage und im Amtsblatt.
 
Die mögliche Spielplatzöffnung im Freien vor dem Wochenende folgt damit der landesweiten Genehmigung von Autokinos und Bootsverleihen, die bereits seit Montag auch im Salzlandkreis möglich sind. „Stück für Stück kehren wir zurück und können wieder ein öffentliches Freizeitleben gestalten, wenn auch mit dem Virus. Gastronomen und Beherbergungsbetriebe kennen die Zeitschiene für ihre Branche. Im Kulturbereich warten wir sehnlich auf neue Horizonte“, denkt der Landrat auch an andere Sparten.
 
„Sehen wir das Schöne in der Beschränkung – entdecken wir unsere Heimat“, empfiehlt Markus Bauer Salzländern für die Freizeitplanung der nächsten Zeit mit Feiertagen.
 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Stehen angestellte Landwirte im Regen? Stehen angestellte Landwirte im Regen? Im Kreis Anhalt-Bitterfeld arbeiten 1.800 Menschen in der Branche. Beschäftigte in der Landwirtschaft könnten um Zusatzrente bangen. ...
Anzeige
Trauerportal
Suchmeldung: Wer hat Fritz-Eugen gesehen? Suchmeldung: Wer hat Fritz-Eugen gesehen? Dringende Suchmeldung. Bei einer privaten Tour am 1. Juni hat Uwe Schlegel, Tourenleiter der Fritz-Eugen-Tour, das Maskottchen Fritz-Eugen...
Anzeige
Verlosung: Jumanji - The next level Verlosung: Jumanji - The next level Die Gang ist wieder da in JUMANJI: THE NEXT LEVEL, aber das Spiel hat sich verändert. Als sie nach Jumanji zurückkehren, um einen aus ihrer Gruppe zu...
Anzeige
Trauerportal