Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Auf „Salziger Tour“ - unterwegs in Bernburg >
Nadja Bergling Nadja Bergling
aktualisiert am 11.06.2020 um 08:16:02

Auf „Salziger Tour“ - unterwegs in Bernburg

An drei verschiedenen Terminen können Interessenten im Rahmen der „Salzigen Tour“ eine Kalksteinsprengung im Tagebau von Solvay (Foto) beobachten. An drei verschiedenen Terminen können Interessenten im Rahmen der „Salzigen Tour“ eine Kalksteinsprengung im Tagebau von Solvay (Foto) beobachten.
Foto: Thomas Weißenborn
Das Salz prägte diesen Landstrich über Jahrhunderte als wichtige Quelle für Reichtum und Wohlstand. Mit der im 19. Jahrhundert beginnenden bergmännischen Steinsalzgewinnung wurde Speisesalz vom einstigen Luxusgut zum preiswerten Alltagsprodukt, das „Weiße Gold“ zum Salz in der Suppe für Jedermann.
Die Entdeckerregion Magdeburg-Elbe-Börde-Heide hat von der Salzgewinnung sowohl über als auch unter Tage viel zu berichten und dafür die „Salzige Tour“ als touristisches Angebot kreiert. Dieses lohnt sich besonders für einen Tagesausflug, aber auch für einen Kurzurlaub.
Im Juni 2016 fand erstmals ein Aktionsmonat rund um das Thema Salz statt und das mit großem Erfolg.
Die Höhepunkte entlang der „Salzigen Tour“ 2020 werden von Juni bis Oktober stattfinden. Unterschiedlichste Museen zeigen mit Führungen, Vorträgen und Ausstellungen, die auf dem Salzreichtum begründete Entwicklung der Region. Touristen können die höchste Erhebung zwischen Magdeburg und der Ostsee, den „Kalimandscharo“ erklimmen und auf einer salzigen Bühne Theater erleben. Salzteig formen für die Kleinsten, Kunst und Kulinarik erleben für die Großen – Angebote gibt es für die ganze Familie. Gerade die Vielfalt macht den Reiz der Aktionswochen aus.
In Bernburg besteht die Möglichkeit, eine Sprengung von Kalkstein im Tagebau der Solvay Chemicals GmbH Werk Bernburg zu beobachten.
Jeweils an den Dienstagen 16. Juni, 7. Juli und 28. Juli findet in der Zeit von 9.15 Uhr bis 10.30 Uhr eine Busfahrt in den Tagebau statt. Voraussetzungen für die Teilnahme an der Tour sind festes Schuhwerk und ein Mund-Nase-Schutz  (muss im Bus getragen werden). Treffpunkt und weitere Informationen erhalten die Teilnehmer   in der Stadtinformation Bernburg.
Für alle genannten Termine bitte unbedingt in der  Stadtinformation Bernburg, Tel. 03471/3469311, anmelden.
Die Teilnehmerzahl für diese Veranstaltungen ist begrenzt.


Eine komplette Veranstaltungsübersicht der „Salzigen Tour“ durch die Region finden Interessierte auf den
Internetseiten unter www.elbe-boerde-
heide.de .

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Land Sachsen-Anhalt sorgt mit dem Schülerferienticket für Mobilität unter Schülern – Models für den Ferien-Fahrschein 2021...
Anzeige
Sag Ja!
Night of Light in Bitterfeld-Wolfen Night of Light in Bitterfeld-Wolfen Es war ein Zeichen: Alarmstufe Rot für Eventbranche soll die Politik wachrütteln und aufmerksam machen... viele stehen vor dem Aus. ...
Anzeige
Werden die freischaffenden Künstler überleben...? Werden die freischaffenden Künstler überleben...? Stipendienprogramm „Kultur ans Netz“ kommt und soll freischaffende Künstlerinnen und Künstler helfen zu überleben... nicht viel, doch...
Anzeige
Trauerportal