Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Politik > Dessauer Master-Studentin erhält DAAD-Preis für ausländische Studierende >
Torsten Waschinski Torsten Waschinski
aktualisiert am 12.12.2012 um 18:00:18

Dessauer Master-Studentin erhält DAAD-Preis für ausländische Studierende

Dessau (WS). Am Mittwoch, dem 19. Dezember 2012 verleiht die Hochschule Anhalt um 19:30 Uhr der Studentin Mehbuba Tune Uzra in Dessau den mit 1.000 Euro dotierten DAAD Preis 2012 für ausländische Studierende. Die Preisurkunde wird Prof. Alfred Jacoby im Rahmen der Dessauer Campus Weihnachtsfeier im Atrium des Audimax-Gebäudes in der Bauhausstraße übergeben.

Mehbuba Tune Uzra studiert im 3. Semester im internationalen Master-Studiengang „Dessau International Architecture (DIA)“ am Fachbereich Architektur, Facility Management und Geoinformation der Hochschule Anhalt in Dessau. Sie ist nicht nur außerordentlich fachlich begabt, sondern ist auch trotz eines gut gefüllten Stundenplans jederzeit bereit, Kommilitonen zu unterstützen.

Die Studentin aus Bangladesch zeigte, angeregt durch ihre eigenen Erfahrungen, eine große Initiative, gemeinsam in einer Gruppe internationaler und deutscher Studierender Erstsemestler an der Hochschule zu begrüßen und mit dem nötigen Wissen zu versorgen, Kontakte zu knüpfen und das Einleben in Stadt und Campus zu erleichtern. Internationale Studierende haben es in der Eingewöhnungsphase häufig schwieriger. Sie müssen in den Studienalltag finden und sich im Ausland neu orientieren, beides ohne die Unterstützung des gewohnten sozialen Umfelds. Mehbuba Tune Uzra stellt sich diesen Herausforderungen mit großer Neugier, Freude und Ausdauer und es scheint für sie selbstverständlich zu sein, ihre Energie und Umsicht auch für andere einzusetzen.

Die Verleihung des Preises erfolgt im Rahmen der Weihnachtsfeier auf dem Campus Dessau der Hochschule Anhalt, zu der Studierende und Lehrende beider Fachbereiche zusammenkommen.

Datum: Mittwoch, 19. Dezember 2012
Ort: Atrium des Audimax-Gebäudes (Geb. 08), Bauhausstraße 5, Dessau
Zeit: 19:30 Uh
r

Hintergrund:

Der mit 1.000 Euro pro Hochschule dotierte DAAD-Preis, der seit mehr als zehn Jahren vergeben wird, soll dazu beitragen, der großen Zahl ausländischer Studierender an deutschen Hochschulen ein Gesicht zu geben und sie mit Geschichten zu verbinden. Damit wird deutlich, dass jeder einzelne ausländische Studierende ein Stück von Deutschland in seine Heimat mitnimmt und etwas von sich in Deutschland lässt. Dies wird als eine Bereicherung für beide Seiten gesehen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Europagespräch im Wolfener Rathaus Europagespräch im Wolfener Rathaus Europagespräch in Bitterfeld-Wolfen... Wo stehen wir? - Wie muss sich Europa verändern? - Was erwarten wir von der Europäischen Union? ...
Anzeige
Sag Ja!
Frauenpolitisches Frühstück… im Frauenzentrum Wolfen Frauenpolitisches Frühstück… im Frauenzentrum Wolfen ...mit Heidrun Schubert und Britta Klobe - das Frauenpolitisches Frühstück mit zwei engagierten Frauen der Frauenunion. ...
Anzeige
Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Dessau (ak). Im Vorfeld der Innenministerkonferenz hatte Redakteurin Anke Katte Gelegenheit, mit Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, der den...
Anzeige
Unser Land