Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Politik > Die Wahllokale zur Bundestagswahl sind geöffnet >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 25.09.2017 um 09:34:24

Die Wahllokale zur Bundestagswahl sind geöffnet

Die Bundestagswahl hat begonnen. Etwa 225.000 Wahlberechtigte sind im Wahlkreis 71 Anhalt aufgerufen, bis 18.00 Uhr Erst- und Zweitstimme abzugeben. Die Bundestagswahl hat begonnen. Etwa 225.000 Wahlberechtigte sind im Wahlkreis 71 Anhalt aufgerufen, bis 18.00 Uhr Erst- und Zweitstimme abzugeben.
Foto: Thomas Schmidt

Die Bundestagswahl hat begonnen. Rund 73.500 Wahllokale haben am Sonntag um 8 Uhr geöffnet.

Anhalt-Bitterfeld (WS).
Etwa 61,5 Millionen Wahlberechtigte sind aufgerufen, bis 18.00 Uhr Erst- und Zweitstimme abzugeben und so über die Zusammensetzung des Bundestags zu entscheiden. Rund 73.500 Wahllokale haben heute am Sonntag seit 8 Uhr geöffnet. Im Wahlkreis 71 Anhalt sind rund 225.000 Personen wahlberechtigt. Zur Bundestagswahl 2013 waren es noch ca. 236.000 Wahlberechtigte.

Jeder Wähler hat zwei Stimmen. Die Zweitstimme ist die Entscheidende - sie allein bestimmt über die neue Sitzverteilung im Bundestag. Mit der Erststimme wird in jedem Wahlkreis ein Direktkandidat gewählt.

Die Gemeinden im Wahlkreis 71 Anhalt haben 279 Wahlbezirke gebildet, welche gleichzeitig die Wahllokale darstellen. Der größte Wahlbezirk im Wahlkreis mit 2.196 Wahlberechtigten ist der Wahlbezirk 5 in Bitterfeld-Wolfen (Gesundheitszentraum Bitterfeld). Der kleinste Wahlbezirk mit 73 Wahlberechtigten ist der im Ortsteil Cattau der Stadt Südliches Anhalt. Die Anzahl der erstmalig für eine Bundestagswahl Wahlberechtigten im Wahlkreis 71 beträgt 7.230. In der Stadt Köthen (Anhalt) gibt es die meisten erstmalig Wahlberechtigten mit 1.143. Die wenigsten erstmalig Wahlberechtigten gibt es in der Stadt Nienburg (Saale) mit 151.


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Europagespräch im Wolfener Rathaus Europagespräch im Wolfener Rathaus Europagespräch in Bitterfeld-Wolfen... Wo stehen wir? - Wie muss sich Europa verändern? - Was erwarten wir von der Europäischen Union? ...
Anzeige
Unser Land
Frauenpolitisches Frühstück… im Frauenzentrum Wolfen Frauenpolitisches Frühstück… im Frauenzentrum Wolfen ...mit Heidrun Schubert und Britta Klobe - das Frauenpolitisches Frühstück mit zwei engagierten Frauen der Frauenunion. ...
Anzeige
Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Sommerinterview mit Innenminister Stahlknecht über Asylbewerber, Feuerwehren und Datenschutz Dessau (ak). Im Vorfeld der Innenministerkonferenz hatte Redakteurin Anke Katte Gelegenheit, mit Sachsen-Anhalts Innenminister Holger Stahlknecht, der den...
Anzeige
Sag Ja!