Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Polizei > Polizeireport vom 20. Oktber 2015 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 21.10.2015 um 10:20:11

Polizeireport vom 20. Oktber 2015 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 20. Oktber 2015 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 20. Oktber 2015 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)

Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 16. Oktober bis 20. Oktober 2015.

Verkehrslage


Im Ortsteil Thalheim kam es am 19.10.2015 gegen 13:05 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Hier befuhr ein 61jähriger Fahrer mit seine PKQW Citroen die Kreisstraße 2056 aus Richtung Thalheim kommend mit der Absicht, auf die B183 aufzufahren. An der Kreuzung hielt der 61jährige verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 73jähriger Fahrer eines PKW VW bemerkte dies zu spät und fuhr auf. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 1.000 Euro.
 
Sachschaden in Höhe von ca.8.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, der sich am 19.10.2015 gegen 13:30 Uhr im Ortsteil Wolfen ereignete. Ein 87jähriger Fahrer eines PKW Volvo befuhr die Oppenheimer Straße in Richtung Kreisverkehr Thälmannstraße. Vor dem Kreisverkehr kam er mit dem linken Vorderrad an den Bordstein, überfuhr im weiteren Verlauf die bepflanzte Verkehrsinsel und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge überfuhr er den Fuß- und Radweg durch eine Grünanlage und prallte mit seinem PKW gegen eine Grundstücksmauer in der Thälmannstraße. Der 87jährige wurde zum Glück nur leicht verletzt.
 
In Köthen ereignete sich am 19.10.2015 gegen 15:25 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 58jähriger Fahrer befuhr mit seinem PKW Kia die Bahnhofstraße in Richtung Bahnhof mit der Absicht nach links in die Dr.-Krause-Straße abzubiegen. Dabei übersah er den PKW BMW eines 74jährigen Fahrers, welcher sich im Gegenverkehr aus Richtung Bahnhof kommend befand. Dabei kam es zur Kollision beider Fahrzeuge. Es entstand Sachschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von ca.1.000 Euro.

Mit einem Reh kollidierte ein 26jähriger Fahrer eines PKW Seat, als er am 18.10.2015 gegen 00:30 Uhr die Landstraße 55 aus Richtung Lindau kommend befuhr. Das Tier wechselte auf Höhe des Abzweiges Wahl die Fahrbahn und verendete noch an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
 
Mit einem Wildschwein kollidierte ein 28jähriger Fahrer eines PKW Renault, als er am 19.10.2015 gegen 06:00 Uhr die Landstraße 141 von Lingenau kommend in Richtung B184 befuhr. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro. Das Tier lief anschließend in den angrenzenden Wald.

Am 16.10.2015 gegen 17:00 Uhr ereignete sich in Bitterfeld in der Zörbiger Straße ein Verkehrsunfall. Nach dem ersten Stand der polizeilichen Ermittlungen kollidierte eine 55-jährige Fahrzeugführerin eines PKW BMW beim Rückwärtsfahren aus einer Parkbox mit der Fensterfront eines Autohauses. Dabei wurde eine 2 x 2 Meter große Glasscheibe zerstört. Schadenshöhe der Scheibe ca. 2000 Euro; des PKW ca. 500 Euro.
 
Am 16.10.2015 gegen 17:50 Uhr ereignete sich in Bitterfeld in der Röhrenstraße 27 ein Verkehrsunfall. Demnach fuhr ein 59-jähriger Fahrzeugführer mit einem LKW MAN kurz rückwärts, um dann in die gegenüberliegende Einfahrt zu fahren. Dabei kollidierte er mit einer vor dem Grundstück stehenden Straßenlaterne. Diese wurde beschädigt/verbogen und es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000 Euro. Am LKW wurde kein Schaden festgestellt.
 
Am 16.10.2015 gegen 18:40 Uhr ereignete sich auf der B 184 zwischen den Abzweigen Moritz und Töppel ein Verkehrsunfall mit Wild. Demnach fuhr ein 26-jähriger Fahrzeugführer mit einem PKW Audi in Richtung Zerbst als plötzlich ein Reh, von rechts kommend, die Straße querte. Trotz Gefahrenbremsung kam es zum Zusammenstoß, worauf das Reh verendete. Am PKW entstand vorn rechts Sachschaden in Höhe von ca. 2000 Euro.
 
Zeugen gesucht!!!
Am 16.10.2015 gegen 19:20 Uhr ereignete sich auf der B 185 in den „Porster Kurven“ ein Verkehrsunfall. Nach dem ersten Stand der polizeilichen Ermittlungen fuhr ein unbekannter Fahrzeugführer mit einem PKW Audi 100 aus Richtung Köthen kommend in einer leichten Rechtskurve über die Gegenfahrbahn und kam dann nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrmals und kam auf dem Dach im angrenzenden Acker zum Stillstand. Der Fahrzeugführer entfernte die amtlichen Kennzeichentafeln vom Fahrzeug(Totalschaden) und entfernte sich unerlaubt vom Unfallort.
Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zum Kennzeichen bzw. zum Fahrzeugführer machen? Diese Zeugen werden gebeten sich im Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld unter der Telefonnummer 03496-4260 oder persönlich zu melden.
 
Am 16.10.2015 gegen 19:50 Uhr ereignete sich auf der B 185 im Kreuzungsbereich Elsnigk/Scheuder ein Verkehrsunfall. Demnach fuhr ein 51-jähriger Fahrzeugführer mit einem mit Rüben voll beladenen Sattelzug aus Richtung Dessau kommend in Richtung Köthen. Am Abzweig Elsnigk kam der Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und sank im regennassen Untergrund ein. Ein Gegenlenken war erfolglos, so dass es zur Kollision mit einem Verkehrszeichen (Z 274/70 km/h) einem Leitpfosten und einem Wegweisungsschild kam. Diese wurden dabei beschädigt bzw. zerstört; Schadenshöhe inklusive Flurschaden ca. 1500 Euro. Der unverletzte Fahrzeugführer organisierte die Bergung des Sattelzuges selbst. Dazu wurde durch die Polizei die B 185 kurzzeitig gesperrt. Sachschaden am Sattelzug ca. 1000 Euro.
 
Am 16.10.2015 gegen
21:20 Uhr kam es auf der L 55 zwischen Lindau und Zerbst auf Höhe des „Flugplatzes“ zu einem Verkehrsunfall mit Wild. Demnach fuhr eine 54-jährige Fahrzeugführerin mit einem PKW Peugeot in Richtung Zerbst als mit einem, plötzlich von rechts die Straße querenden, Dachs kollidierte. Am PKW entstand Sachschaden. Der Dachs entfernte sich in unbekannte Richtung.
 
Am 17.10.2015 gegen 08:00 Uhr ereignete sich auf der L 149 zwischen Tochheim und Badetz ein Verkehrsunfall mit Wild. Demnach fuhr eine 24-jährige Fahrzeugführerin mit einem PKW Alfa Romeo aus Tochheim kommend, als plötzlich ein Reh die Straße von links kommend querte. Es kam zum frontalen Zusammenstoß. Das Reh verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.
 
Zeugen gesucht!!!
Am 17.10.2015 gegen 11:40 Uhr ereignete sich auf der B 183a zwischen Brehna und Delitzsch in einem S-Kurvenbereich ein Verkehrsunfall. Nach dem ersten Stand der polizeilichen Ermittlungen überholte ein 42-jähriger Fahrzeugführer mit einem silbernen PKW Audi Avant mit „schweizer“ Kennzeichen einen gelben Sattelzug und kam nach links von der Fahrbahn ab und im Strengbach zum Stillstand. Der PKW-Fahrer blieb unverletzt und am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 10000 Euro.
Die Polizei fragt: Wer kann Angaben zu diesem Verkehrsunfall machen? Diese Zeugen werden gebeten sich im Revierkommissariat Bitterfeld-Wolfen unter der Telefonnummer 03493-3010 oder persönlich zu melden.
 
Am 17.10.2015 gegen 12:00 Uhr ereignete sich in Zerbst auf dem Parkplatz der Schwimmhalle ein Verkehrsunfall. Demnach fuhr ein 74-jähriger Fahrzeugführer mit einem PKW Nissan rückwärts aus einer Parklücke und hielt an um dann seine Fahrt vorwärts fortzusetzen. Ohne einen Vorwärtsgang einzulegen gab der Fahrzeugführer dann wieder „Gas“ und fährt erneut rückwärts und gegen einen parkenden PKW Mitsubishi. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von jeweils 1000 Euro.
 
Am 17.10.2015 gegen 14:30 Uhr ereignete sich auf der K 2050 zwischen Jeßnitz und Raguhn ein Verkehrsunfall. Nach einer Linkskurve kommt eine 27-jährige Fahrzeugführerin mit einem PKW Twingo nach rechts von der Fahrbahn ab, überschlägt sich und kommt auf dem angrenzenden Feld, entgegengesetzt zur Fahrtrichtung, zum Stehen. Dabei werden die Fahrzeugführerin und eine 53-jährige Beifahrerin schwer verletzt und nach den Rettungshandlungen stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.
 
Am 18.10.2015 gege
n 02:20 Uhr ereignete sich Zerbst in der Pulspfordaer Straße ein Verkehrsunfall. Nach dem ersten Stand der polizeilichen Ermittlungen fuhr ein 31-jähriger Fahrzeugführer eines PKW Audi in Richtung Dobritzer Straße und kollidierte auf Höhe der Hausnummer 8 frontal mit einem Baum. Im Rahmen der Verkehrsunfallaufnahme wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen vorläufigen Wert von 2,43 Promille ergab. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Ein Strafverfahren gemäß § 315c StGB wegen Straßengefährdung bei Fahrunsicherheit infolge Alkoholgenuss wurde eingeleitet. Bei dem Verkehrsunfall verletzte sich der Fahrzeugführer und wurde dann stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der erheblich beschädigte PKW wurde durch einen Abschleppdienst geborgen.



Kriminalitätslage
 
Einbruch in Container
Am 19.10.2015 gegen 11:15 Uhr wurde im Ortsteil Trebbichau an der Fuhne ein Einbruch in einen Lagercontainer festgestellt. Unbekannte haben sich an der dortigen Straßenbaustelle gewaltsamen Zutritt zum Container verschafft und aus diesem mehrere Werkzeugmaschinen entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5.000 Euro.
 
Einbruch in Gerätehaus
Im Zeitraum vom 16.10.2015 bis zum 19.10.2015 verschafften sich Unbekannte gewaltsamen Zutritt zum Sportgelände der Hochschule Anhalt in Köthen, am Hubertus. Auf dem Gelände drangen sie gewaltsam in das dortige Gerätehaus ein und entwendeten einen Rasenmäher samt Benzinkanister sowie einen Kompressor und Sportgeräte. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.
 
Am 20.10.2015 wurde gegen 06:50 Uhr ein weiterer Einbruch in einen Aufenthaltscontainer an der Baustelle in Köthen, am Hubertus festgestellt. Die unbekannten Täter drangen ebenfalls gewaltsam in den Container ein, durchwühlten diesen und entwendeten elektrische Werkzeuge. Den Gesamtschaden schätzt der Eigentümer auf ca. 6.000 Euro.
 
Einbruch in Getränkemarkt
In den Nachtstunden zum 20.10.2015 drangen Unbekannte gewaltsam in einen Getränkemarkt in Bitterfeld, in der Anhaltstraße ein. Nach erstem Überblick wurden zwei Kästen Bier entwendet. Die Höhe des Gesamtschadens wird auf ca. 520 Euro beziffert. Die Ermittlungen dauern an.

Einbruch in Kindergarten
Im Zeitraum vom 16.10.2015 bis zum 18.10.2015 verschafften sich unbekannte Täter gewaltsamen Zutritt zu einem Kindergarten in Bitterfeld, in der Schreberstraße. Aus dem Büro entwendeten sie eine Kassette mit Bargeld. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 2.000 Euro.
 
Einbruch in Einrichtung
Am 17.10.2015 gegen 04:35 Uhr wurde ein Einbruch in einer Landeseinrichtung in Bitterfeld, An der Sorge festgestellt. Unbekannte drangen gewaltsam in das Gebäude ein und durchsuchten verschiedene Räumlichkeiten und Schränke. Nach bisherigen Ermittlungen wurde nichts entwendet. Die Täter hinterließen einen geschätzten Sachschaden von ca. 8.000 Euro. Die Polizei ermittelt.
 
Sachbeschädigung an Kfz
Vermutlich in den Nachtstunden zum 18.10.2015 wurden in Aken, auf einer Ausstellungsfläche eines Autohauses, an mehreren Fahrzeugen die Verkleidungen der Außenspiegel abmontiert und entwendet. Die Schadenshöhe ist noch nicht bekannt. Die Ermittlungen dauern an.
 
Diebstahl PKW

Am 19.10.2015 gegen 06:15 Uhr wurde durch den Eigentümer festgestellt, dass bislang unbekannte Täter sich Zutritt zu seiner Garage auf dem Grundstück in Zerbst, in der Magdeburger Straße verschafften und seinen PKW Honda Jazz entwendeten. Der Schaden beläuft sich auf ca. 6.000 Euro.
 
Kellereinbruch
In den Nachtstunden zum 19.10.2015 verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Kellerraum in Köthen in der Bernhard-Kellermann-Straße. Aus dem Keller wurden ein Fahrrad sowie drei Werkzeugmaschinen gestohlen. Zur Schadenshöhe lagen noch keine Angaben vor.
 
Einbruch in Tennisclub
Im Zeitraum vom 18.10.2015 bis zum 19.10.2015 drangen bislang unbekannte Täter gewaltsam in das Gerätehaus des Clubs in Köthen, in der Naumannstraße ein und entwendeten mehrere Kästen Leergut sowie zwei Eimer Tennisbälle (100 Bälle pro Eimer). Zum Gesamtschaden konnten noch keine Angaben gemacht werden.
 
Diebstahl von einer Baustelle

In der Zeit vom 16.10.2015 bis zum 19.10.2015 verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem gesicherten Baustellengelände im Ortsteil Brehna, Thiemdorfer Mark. Es wurde der Tank einer Sattelzugmaschine aufgebrochen und mehrere hundert Liter Dieselkraftstoff entwendet. Die Ermittlungen dauern an.

Am 17.10.2015 zwischen 00:20 und 00:40 Uhr zerstörten unbekannte Täter drei Reifen eines PKW Mitsubishi, welcher in der Schulstraße in Bitterfeld parkte. Schadenshöhe wurde mit ca. 210 Euro beziffert.
 
Am 17.10.2015 gegen 01:30 Uhr brannte in Wolfen am Händelplatz ein 120 Liter Restmüllgefäß vollständig nieder und beschädigte dabei zwei 120 Liter Restmüllgefäße leicht. Vor Eintreffen der Feuerwehr und Polizei bemerkte und löschte mittels Gartenschlauch eine Anwohnerin das Feuer.
 
Am 17.10.2015 gegen 15:00 Uhr wurde in Weißandt-Gölzau, An den Ellern, festgestellt, dass unbekannte Täter gewaltsam in einen Kellerraum eines Mehrfamilienhauses eingedrungen sind. Entwendet wurden drei hochwertige, komplett ausgerüstete Angelruten und eine Kescherstange. Schadenshöhe ca. 400 Euro.
 
Am 17.10.2015 gegen 19:30 Uhr wurde angezeigt, dass unbekannte Täter in eine Garage der „Möbiuskiete“ in Köthen in der Wülknitzer Straße gewaltsam eingedrungen sind und einen Drehmomentschlüssel mit Koffer, einen Nusskasten, einen roten Werkzeugkoffer mit diversem Werkzeug und einen hydraulischen Wagenheber entwendet haben. Stehlschaden ca. 240 Euro.
 
Im Rahmen einer Verkehrskontrolle wurde am 17.10.2015 gegen 22:50 Uhr in Wolfen-Nord, in der Humboldtstraße ein 33-jähriger Fahrradfahrer, welcher ohne Beleuchtung fuhr, angehalten und kontrolliert. Wegen Ausfallerscheinungen wurde ein Atemalkoholtest durchgeführt, welcher einen Wert von 2,38 Promille ergab. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt.
 
Sonstiges
Am 17.10.2015 sollte in der Zeit von 18:00 bis 22:00 Uhr am dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der Anhaltstraße in Bitterfeld ein geplantes und angemeldetes Treffen von „Auto-Tuningfreunden“ stattfinden. Da diese Treffen bundesweit stattfinden und in einem sozialen Netzwerk beworben werden, war von einem hohem Personen-/Fahrzeugaufkommen auszugehen. Somit war zumindest eine sichtbare polizeiliche Präsenz am Veranstaltungsort geboten.
Gegen 18:30 Uhr wurden ca. 350 Fahrzeuge hauptsächlich aus dem Bereich Sachsen und Sachsen-Anhalt festgestellt. Gegen 20:00 Uhr befanden sich dann ca. 600 Fahrzeuge auf dem Parkplatz und um 21:30 Uhr verließen die letzten 15 Fahrzeuge den Parkplatz. Zu Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht. Strafbare Handlungen bzw. Beschädigungen wurden nicht bekannt.


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 02. bis 08. August 2018 ...
Anzeige
Unser Land
Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Burgkemnitz Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Burgkemnitz 51-jähriger Lebenspartner wird noch vermisst. Dachstuhl des Einfamilienhauses steht beim Eintreffen der Rettungskräfte vollständig in Flammen. ...
Anzeige
Aktuelle Baustellen mit Sperrungen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 Aktuelle Baustellen mit Sperrungen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 Baustellenrapport im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 - Vollsperrungen und halbseitige Sperrungen ...
Anzeige
Sag Ja!