Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Polizei > Polizeireport vom 29. Dezember 2015 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 30.12.2015 um 14:37:26

Polizeireport vom 29. Dezember 2015 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 29. Dezember 2015 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 29. Dezember 2015 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 24. bis 29. Dezember 2015.


Verkehrslage

Am 29.12.2015 gegen 15:30 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Zörbig ein Sachschaden von insgesamt etwa 20.000,- €. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 24jährige Fahrer eines PKW Audi die L 141 aus Richtung Schrenz in Richtung Zörbig. Etwa 400 m hinter der Einmündung nach Spören/ Prussendorf setzte er zum Überholen eines vor ihm fahrenden PKW Mercedes- Benz an. Dessen 56jähriger Fahrer wollte in diesem Moment wenden und bog dazu nach links in Richtung eines Feldwegs, ohne den bereits Überholenden zu beachten, ab. Es kam zur Kollision. Beide Fahrzeugführer blieben unverletzt. Am Mercedes- Benz entstand Sachschaden von ca. 12.000,- €, am Audi etwa von 8000,- €.
 
Am 29.12.2015 20:30 Uhr ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Der 51jährige Fahrer eines LKW Daimler Benz befuhr die B 6n in Richtung B 183. Etwa 100 m vor der Abfahrt zur Landkreisverwaltung versuchten 2 Rehe, die Fahrbahn zu überqueren. Es kam zur Kollision mit einem Reh. Das Tier verendete, der Schaden am Fahrzeug beträgt etwa 1000,- €.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 29.12.2015 gegen 23:30 Uhr stellten Polizeibeamte in Bitterfeld- Wolfen auf der Verbindungsstraße einen auffällig fahrenden Radfahrer fest. Er wurde angehalten und kontrolliert. Nachdem bei ihm Alkoholgeruch wahrgenommen wurde, ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,0 Promille. Es wurde gegen den 58jährigen Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Sachschaden von insgesamt ca. 5000,- € entstand bei einem Verkehrsunfall am 28.12.2015 gegen 08:30 Uhr in Raguhn- Jeßnitz. Die 58jährige Fahrerin eines PKW Honda befuhr die Markesche Straße und übersah dabei einen PKW Skoda. Dessen 33jähriger Fahrer befuhr die Straße „Am Tunnel“ und beabsichtigte weiter in Richtung der Wörlitzer Straße zu fahren. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge.
 
Am 28.12.2015 gegen 09:00 Uhr kam es in Zerbst zu einem Verkehrsunfall. Der 34jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr die K 1250 zwischen Nedlitz und Deetz. In einer Rechtskurve verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baum. Dabei wurde er leicht verletzt, der Sachschaden wird auf 5000,- € geschätzt.
 
Am 28.12.2015 13:45 Uhr ereignete sich in Zörbig ein Verkehrsunfall. Die 48jährige Fahrerin eines PKW VW befuhr die K 2058 zwischen Löberitz und Rödgen. Aus bisher ungeklärter Ursache kam sie nach rechts von der Fahrbahn ab, überrollte einen Leitpfosten und kollidierte mit einem Baum. Der Sachschaden beträgt etwa 6000,- €.
 
Am 28.12.2015 18:15 Uhr kam es in der Gemeinde Osternienburger Land zu einem Verkehrsunfall. Der 39jährige Fahrer eines PKW befuhr die B 185 aus Richtung Mosigkau in Richtung Rosefeld. In der Folge kollidierte er mit seinem Fahrzeug mit einem 50jährigen Radfahrer, der am rechten Straßenrand in die gleiche Richtung fuhr. Er wurde verletzt und musste in das Klinikum nach Dessau verbracht werden. Ein Atemalkoholtest ergab bei ihm einen Wert von 1,9 Promille. Weiterhin entstand Sachschaden.
 
Am 29.12.2015 gegen 00:30 Uhr wurden bei einem Verkehrsunfall in Köthen 3 Personen leicht verletzt. Der 19jährige Fahrer eines PKW BMW befuhr die Zeppelinstraße in Richtung des Kreisverkehrs zur K 2074. Dabei verlor er die Kontrolle über das Fahrzeug, kam von der Straße ab, durchfuhr einen Straßengraben und kam im Gebüsch zum Stehen. Er sowie 2 weitere Insassen (16 u. 17 Jahre) wurden leicht verletzt. Am Auto entstand Totalschaden, der mit ca. 5000,- € beziffert wird.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 28.12.2015 18:45 Uhr fiel Polizeibeamten in Bitterfeld- Wolfen, Verbindungsstraße, ein Fahrradfahrer auf. Er war ohne funktionstüchtige Beleuchtung unterwegs. Er wurde angehalten und einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass er unter Alkoholeinfluss steht. Ein Atemtest ergab einen Wert von 2,3 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und gegen den 47jährigen Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Ebenfalls am 28.12.2015, gegen 22:15 Uhr wurde durch eine Zeugin bekannt, dass in Bitterfeld- Wolfen in der Leipziger Straße eine betrunkene Radfahrerin unterwegs ist. An der Kreuzung „Am Kraftwerk“ konnten Polizeibeamte die Frau feststellen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme realisiert und gegen die 56jährige Frau ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 23.12.2015, 17.30 Uhr, befuhr der 55-jährige Fahrer eines Peugeot die B 185 aus Richtung Rödgen kommend in Richtung Zörbig. In Höhe der Siloanlage flog ein Bussard über die Straße und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier blieb im Grill des Fahrzeuges stecken. Der Fahrer bemerkte dies erst bei Ende der Fahrt. Das verletzte Tier wurde befreit und freigelassen. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150,-€.
 
Am 27.12.2015, 20.45 Uhr, befuhr die 28-jährige Fahrerin eines Renaults die Prosigker Kreisstraße in Köthen in Richtung Stadtzentrum. Auf Höhe eines Autohauses lief von rechts kommend ein Schäferhund auf die Straße und kollidierte mit dem PKW. Das Tier wurde dabei tödlich verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.

 
Kriminalitätslage

Zeugenaufruf
Am 24.12.2015 kam es in Bitterfeld- Wolfen im Stadtgebiet zu 2 tätlichen Auseinandersetzungen. Gegen 23:10 Uhr schlugen und traten 2 bislang unbekannte Täter in der Lindenstraße auf eine männliche Person ein. Erst als weitere Personen die Körperverletzung bemerkten und zum Tatort liefen, flüchteten die Täter in das Bahnhofsgebäude. Der Geschädigte meldete sich bisher nicht bei der Polizei.
Minuten später trug sich auf dem Busbahnhof eine weitere Körperverletzung zu. Mehrere Personen schlugen, u.a. mit einem Baseballschläger, auf einen Mann ein. Als er am Boden lag, wurde er ebenfalls getreten. Als weitere Personen dem Mann zur Hilfe kamen, ließen die Täter vom Geschädigten ab. Das 22jährige Opfer wurde verletzt und musste ambulant im Krankenhaus Bitterfeld behandelt werden.
Wer Angaben zu den Straftaten geben oder sonstige Hinweise zu den bislang unbekannten Tätern machen kann, wird gebeten, sich mit dem Revierkommissariat Bitterfeld- Wolfen, in Bitterfeld, Dammstr. 10, Tel. 03493/301-0 oder per E- Mail unter der Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de mit der Polizei in Verbindung zu setzen.
 
Taschendiebstahl
Am 29.12.2015 gegen 12:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Wittenberger Straße einer 85jährigen Frau die Geldbörse gestohlen. Sie befand sich zum Einkauf in einem Discounter. Zwischenzeitlich stellte sie fest, dass der Reißverschluss ihrer Handtasche geöffnet war. Beim genauen Hinsehen, bemerkte sie den Verlust ihrer Geldbörse. Darin befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Der Schaden wird mit etwa 300,- € beziffert.
 
Tatverdächtige Person nach Graffiti gestellt
Am 29.09.2015 gegen 15:30 Uhr wurde nach Hinweis eines Zeugen in Köthen ein Tatverdächtiger gestellt. Polizeibeamte trafen den 34- Jährigen unter der Eisenbahnbrücke über der B 6n an. Er steht im Verdacht, an einem Brückenpfeiler und einem Trafohäuschen verschiedene Schriftzüge aufgebracht zu haben. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Sachbeschädigung eingeleitet.
 
Laubeneinbruch
Zwischen dem 27.12.2015 und dem 29.12.2015 verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einer Gartenlaube in Bitterfeld- Wolfen, OT Bobbau, in der Schenkstraße. Es wurden ein Fernseher und ein Radio gestohlen. Der Schaden wird auf 400,- € geschätzt.
 
Diebstahl aus Fahrzeug
Am 29.12.2015 gegen 19:00 Uhr stellte die Eigentümerin einen Diebstahl aus ihren PKW fest. Das Fahrzeug war in Köthen in der Rosa- Luxemburg- Straße abgestellt. Unbekannte hatten mehrere CD sowie weitere Gegenstände gestohlen. Der Schaden kann noch nicht beziffert werden.
 
Diebstahl aus Wohnung
Am 29.12.2015 zwischen 16:00 Uhr und 22:30 Uhr drangen Unbekannte in Aken in der Straße des Friedens in eine Wohnung ein. Es wurden 2 Handys sowie 2 Angelruten gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200,- €.
 
Einbruch in Einzelhandelsgeschäft
Am 30.12.2015 gegen 00:15 Uhr drangen Unbekannte nach Einschlagen einer Schaufensterscheibe in ein Einzelhandelsgeschäft in Bitterfeld- Wolfen in der Brehnaer Straße ein. Es wurden Schuhe und Taschen entwendet. Der Schaden wird auf 4000,- € geschätzt.
 
Einbruch in Firma
In den Nachtstunden zum 30.12.2015 wurde in Zörbig. OT Großzöberitz, Schmiedeweg, in das Gebäude einer Firma eingebrochen. Die Täter gelangten über ein Fenster in das Objekt. Es wurde ein Büro durchsucht und Bargeld in unterer 2- stelliger Höhe entwendet.
 
Diebstahl aus einem Krankenhaus
In den Nachtstunden zum 30.12.2015 drangen Unbekannte in Zerbst in der Friedrich- Naumann- Straße in den Kellerbereich des Wirtschaftstraktes des Krankenhauses ein. Es wurden eine Löschdecke und ein Toilettensitz gestohlen. Außerdem wurden mehrere Türen sowie ein Fahrstuhl beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf etwa 5000,- €.

Diebstahl aus Garage
Zwischen dem 22.12.2015 und dem 28.12.2015 wurde in Zörbig in der Radegaster Straße in 4 Garagen eines Garagenkomplexes eingebrochen. Aus einer Garage wurden diverses Werkzeug, u. a. eine Kettensäge, ein Freischneider und ein Trennschleifer, gestohlen. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000,- €. Die Ermittlungen bezüglich der anderen Garagen dauern an.
 
Mehrere Diebstähle aus Kellerräumen
Am 28.12.2015 wurden der Polizei mehrere Einbrüche in Kellerräume mitgeteilt.
In Bitterfeld- Wolfen, Auenstraße, entwendeten Unbekannte aus einem Kellerverschlag ein Elektrobike. Der Schaden beträgt etwa 1500,- €.

In Bitterfeld- Wolfen in der Albert- Schweitzer- Straße wurden aus einem Kellerverschlag elektrisches  Werkzeug und 3 Fahrräder gestohlen.  Der Schaden beläuft sich auf etwa 1500,- €.

In Sandersdorf- Brehna verschafften sich Unbekannte Zutritt zu einem Kellerraum im Platz des Friedens. Es wurden Geschirr, Deko- Materialien sowie weitere Gegenstände gestohlen. Der Schaden wird auf 1000,- € geschätzt.
 
Versuchte Einbrüche
Am 29.12.2015 gegen 04:30 Uhr versuchten Unbekannte in der Gemeinde Muldestausee, OT Friedersdorf, in das Gebäude einer Tankstelle einzubrechen. Dabei wurde eine Tür beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 700,- €.

Am 29.12.2015 gegen 05:30 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Krondorfer Straße durch Unbekannte eine Scheibe einer Tür zu einer Apotheke zerstört. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000,- €.
In beiden Fällen wurden in die Objekte nicht eingedrungen.
 
Brand
Am 29.12.2015 gegen 10:00 Uhr wurde in Zörbig in einem Wohnhaus in der Langen Straße ein Brand festgestellt. Der Eigentümer befand sich im Objekt und musste mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus verbracht werden. Im Wohnzimmer brannten ein Teppich und Inventar. Das Feuer wurde von der FFW Zörbig und Stumsdorf, die mit insgesamt 18 Kameraden und 4 Fahrzeugen vor Ort waren, gelöscht. Der Schaden wird auf mehrere Tausend Euro geschätzt. Die Ermittlungen dauern an. 
 
Taschendiebstahl
Am 29.12.2015 gegen 11:00 Uhr wurde einer 77jährigen Frau in Bitterfeld- Wolfen in einem Einkaufsmarkt in der Mühlstraße die Geldbörse entwendet. Sie befand sich mit ihrem Ehemann zum Einkaufen in dem Geschäft. Sie hatte die Handtasche über der Schulter hängen. Der unbekannte Täter griff unvermittelt in die Tasche und entnahm die Geldbörse. Daraufhin flüchtete er sofort aus dem Geschäft. Die Betroffenen bemerkten den Diebstahl. 2 Zeugen verfolgten zunächst den Unbekannten. Sie verloren ihn aber in der Mühlstraße wieder. In der Handtasche befanden sich persönliche Dokumente und Bargeld. Der Schaden beträgt ca. 100,- €.

Zwischen dem 26.12. und 27.12.2015 drangen unbekannte Täter in Hohenlepte, Holunderbusch, in eine Geflügelfarm ein. Es wurde ein Fenster aufgehebelt und ein Büro durchwühlt. Nach jetzigem Stand wurde ein Akkuschrauber der Marke Black& Decker entwendet. Der entstandene Schaden wird auf ca. 200,-€ geschätzt.
 
In Bitterfeld, Mecklenburger Straße, wurde zwischen dem 24.12. und 25.12.2015 in einem Garagenkomplex insgesamt 9 Garagen aufgebrochen. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zu den Garagen. Über einen Stehlschaden ist gegenwärtig nichts bekannt.
 
Wahrscheinlich am 26.12.2015, gegen 23.00 Uhr, wurde in Köthen, Georgstraße, ein Zigarettenautomat durch Pyrotechnik beschädigt und im Anschluss noch aufgehebelt. Die genaue Schadenshöhe ist zurzeit noch nicht bekannt.
 
Zwischen dem 25.12. und 27.12.2015 wurde in Sandersdorf, Straße der Freiheit, eine Gartenanlage von Dieben aufgesucht. Der oder die Täter drangen in zwei Parzellen ein. Es wurden ein Häcksler, eine Schubkarre, eine Kettensäge und eine Heckenschere entwendet. Der Stehlschaden wird auf ca. 400,-€ geschätzt und der Sachaschaden auf ca. 300,-€.
 
In Wolfen, Krautstückenweg, drangen in den Nachmittagsstunden des 27.12.2015 unbekannte Täter gewaltsam in ein Einfamilienhaus ein. Dazu wurde ein Fenster zerstört. Mehrere Räume wurden durchsucht. Über einen Stehlschaden ist gegenwärtig nichts bekannt.
 
Am 27.12.2015 zwischen 12.00 und 18.45 Uhr drangen in Quellendorf, Hinsdorfer Straße, unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus ein. Die Terrassentür wurde gewaltsam geöffnet und die Räumlichkeiten durchsucht. Eine Gesamtschadenshöhe ist gegenwärtig noch nicht bekannt.
 
Am 27.12.2015 zwischen 17.45 und 20.00 Uhr drangen in Gnetsch, Dorfstraße, ein oder mehrere Täter in ein Einfamilienhaus ein. Auch hier drangen die sie über die Terrassentür in das Haus ein und durchsuchten die Räumlichkeiten. Eine genaue Schadensaufstellung steht noch aus.
 
In der Nacht vom 27.12. zum 28.12.2015 wurde in Sanderdsdorf, An der Richard, in eine Garage eingebrochen. Die Garage befand sich auf dem Grundstück eines Einfamilienhauses und war mit einem Rolltor versehen. Der oder die Täter entwendeten drei Fahrräder. Des Weiteren wurden zwei  Bierkästen mit Leergut gestohlen.
 
Zwischen dem 27.12. und 28.12.2015 drangen in Köthen, Maxdorfer Straße, unbekannte Täter in eine Gartenanlage ein. Von einer Laube wurde eine Scheibe der Vorderfront zerstört und die Tür eines Nebengelasses gewaltsam geöffnet. Es wurden verschiedene Werkzeuge entwendet. Bei einer weiteren Laube wurde eine Nebentür gewaltsam geöffnet. Über einen Stehlschaden ist dort gegenwärtig noch nichts bekannt.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 02. bis 08. August 2018 ...
Anzeige
Sag Ja!
Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Burgkemnitz Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Burgkemnitz 51-jähriger Lebenspartner wird noch vermisst. Dachstuhl des Einfamilienhauses steht beim Eintreffen der Rettungskräfte vollständig in Flammen. ...
Anzeige
Aktuelle Baustellen mit Sperrungen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 Aktuelle Baustellen mit Sperrungen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 Baustellenrapport im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 - Vollsperrungen und halbseitige Sperrungen ...
Anzeige
Trauerportal