Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Polizei > Polizeireport vom 1. Juni 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 01.06.2016 um 17:17:14

Polizeireport vom 1. Juni 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen

Polizeireport vom 1. Juni 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen Polizeireport vom 1. Juni 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen
Foto: Bachert
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 27.  bis 31. Mai 2016

Verkehrslage

Am 31.05.2016 07:15 Uhr
ereignete sich in Zörbig ein Verkehrsunfall. Nach bisherigem Ermittlungstand befuhr die 38jährige Fahrerin eines PKW Ford die B 183 aus Richtung Zörbig in Fahrtrichtung Radegast. In der Folge versuchte sie, einen Kleintransporter Daimler- Benz und einen davor fahrenden Sattelzug zu überholen. Als sie sich auf gleicher Höhe des Kleintransporters befand, fuhr der 32jährige Fahrer dieses Fahrzeugs nach links. Er beabsichtigte ebenfalls, den Sattelzug zu überholen. Dabei kam es zunächst zur Kollision zwischen dem Ford und dem Kleintransporter. Weiterhin stieß der Kleintransporter noch an den Sattel Auflieger. Die Beteiligten blieben unverletzt, der Sachschaden beläuft sich auf insgesamt ca. 10.000,- €.
 
Am 31.05.2016 11:00 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Bitterfeld- Wolfen, OT Greppin, ein Gesamtsachschaden von etwa 6000,- €. Die 73jährige Fahrerin eines PKW Hyundai beabsichtigte, aus einer Seitenstraße auf die B 184 einzubiegen. Dabei beachtete sie einen Kleintransporter VW, dessen 37jährige Fahrerin die B 184 aus Wolfen kommend befuhr, nicht. Die Fahrzeuge kollidierten. Der Schaden am Hyundai beträgt ca. 4000,- €, der am Transporter ca. 2000,- €.
 
Am 31.05.2016 12:50 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in Sandersdorf- Brehna ein Kind verletzt. Nach bisherigen Ermittlungen befand sich ein 7jähriges Kind in der Straße „Am Markt“ auf dem Fußweg. Als ein Bus in diese Straße einbog, rannte das Kind zwischen parkenden Autos über die Straße, um zur gegenüberliegenden Haltestellte zu gelangen. Dabei wurde es von einem PKW Opel (37jähriger Fahrer) erfasst. Das Kind wurde schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus verbracht werden.
 
Am 31.05.2016 17:15 Uhr kam es in Köthen zu einem Verkehrsunfall. Der 73jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr die Prosigker Kreisstraße stadtauswärts. An der Einmündung zum Damaschkeweg wollte er links in diesen einbiegen. Beim Abbiegen stieß er mit einem entgegenkommenden PKW Audi eines 44jährigen Fahrers zusammen. Am Ford entstand ein Sachschaden von ca. 12.000,- €, am Audi von etwa 1500,- €.
 
Am 31.05.2016 gegen 21:00 Uhr wurden in Köthen bei einem Verkehrsunfall 2 Personen leicht verletzt. Der 35jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr die Weintraubenstraße stadtauswärts. in einer Rechtskurve, in Höhe der Persiluhr, kam er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn mit dem Fahrzeug ins Schleudern und nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Auto kam am Eingangsbereich eines Wohnhauses zum Stehen. Der Fahrer sowie eine 32jährige Insassin verletzten sich leicht. Der Schaden wird auf 2500,- € geschätzt.
 
Am 01.06.2016 05:20 Uhr ereignete sich in Sandersdorf- Brehna ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Der 27jährige Fahrer eines PKW Ford befuhr die B 184 in Richtung Delitzsch. Kurz vor dem Abzweig nach Roitzsch bzw. Petersroda versuchte, ein Wildschwein die Fahrbahn zu queren. Trotz Gefahrenbremsung kam es zur Kollision mit dem Tier. Das Wildschwein verschwand im angrenzenden Dickicht. Der Schaden am Fahrzeug wird mit ca. 1000,- € beziffert.
 
Am 01.06.2016 gegen 07:00 Uhr kam es in Bitterfeld- Wolfen  zu einem Verkehrsunfall. Der 27jährige Fahrer eines PKW Kia befuhr die Verbindungsstraße zwischen Wolfen- Nord und Wolfen. Kurz hinter der Einmündung zur Straße der Bauarbeiter kam er mit seinem Fahrzeug aufgrund einer kurzen Unachtsamkeit nach rechts von der Fahrbahn ab und streifte einen Lichtmast. Der Sachschaden beläuft sich auf etwa 4500,- €.
 
Fahren unter Drogen
Am 01.06.2016 gegen 03:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen ein auffällig fahrender Radfahrer von Polizeibeamten festgestellt. Er fuhr zunächst auf dem Fußweg und hatte kein Licht am Rad. Am Marler Platz fuhr der Radler einfach, ohne zu schauen, über die Straße. Der Fahrer des Funkstreifenwagens musste abbremsen, um eine Kollision zu verhindern. In der Dürener Straße wurde der Fahrradfahrer angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Ein Drogentest ergab den Verdacht der Einnahme von illegalen Drogen. Es wurde eine Blutentnahme realisiert und ein Ermittlungsverfahren gegen den 17 Jährigen eingeleitet.

Am 30.05.2016 gegen 13:00 Uhr ereignete sich in Bitterfeld- Wolfen ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen befuhren beide Beteiligte die Alte Leipziger Straße in Fahrtrichtung Dessau-Roßlau. Ein Beteiligter musste aufgrund eines am Fahrbahnrand stehenden LKW verkehrsbedingt anhalten. Der andere Beteiligte fuhr aufgrund Unachtsamkeit auf den haltenden PKW auf. Es kam zum Zusammenstoß und es entstand ein Gesamtsachschaden in Höhe von ca. 3000€.
 
Ein weiterer Verkehrsunfall ereignete sich am 30.05.2016 gegen 15:20 Uhr in Köthen zwischen 2 PKW. Die beiden Unfallbeteiligten befuhren mit ihren Fahrzeugen die Dr.-Krause- Str. aus Richtung Bahnhofstraße kommend in Richtung Bahnhofsplatz. Auf Höhe Raiffeisen Markt musste ein PKW-Fahrer verkehrsbedingt halten. Dies nahm der andere Unfallbeteiligte zu spät wahr und fuhr auf den haltenden PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 3000,-€.
 
Am gestrigen 30.05.2016 wurde bekannt, dass am 27.05.2016 ca.12.50 Uhr eine PKW-Fahrerin in Zerbst OT Lindau mit einem Anhänger den Parkplatz am NP-Markt aus Richtung Gartenstr. kommend befuhr. Nach dem Durchfahren der Wendeschleife löste sich der Anhänger, rollte nach links über die Rabatte und gegen die Hauswand des NP-Marktes. Die PKW-Fahrerin hielt an, holte ihren Anhänger zum Fahrzeug, hängte ihn an und fuhr weg.
 
Am 30.05.2016 ereignete sich gegen 21:45 Uhr ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Ein 31jähriger PKW-Fahrer befuhr die Kreisstraße von Schlaitz in Richtung Burgkemnitz. Ca. 800m vor Burgkemnitz überquerte ein Reh die Fahrbahn. Trotz eingeleiteter Gefahrenbremsung konnte ein Zusammenprall mit dem Rehwild nicht verhindert werden. Danach rappelte sich das Reh auf und rannte in das angrenzende Waldstück. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 200,00 EUR.
 
Ein weiterer Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung ereignete sich am 30.05.2016 gegen 22:30 Uhr auf der Landesstraße zwischen Wülknitz und Piethen. Der beteiligte 32jährige PKW-Fahrer fuhr zwischen diesen beiden Orten, als ca. 10m vor Piethen ein Rehwild die Fahrbahn querte und mit dem PKW kollidierte. Das Rehwild verendete noch an der Unfallstelle. Der PKW musste mit erheblichen Sachschäden geborgen werden.
 
Nach dem bisherigen Stand der Ermittlungen ereignete sich ein weiterer Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung am 31.05.2016 gegen 00:05 Uhr auf der B 183 aus Richtung Rösa in Richtung Pouch. Die 40jährige Unfallbeteiligte befuhr diese Straße, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn querte. Es kam zum Zusammenstoß und das Wildschwein verendete an der Unfallstelle. Am PKW entstand ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,- €.
 
Geschwindigkeitskontrolle
Am 30.05.2016 zwischen 23:00 Uhr und 00:00 Uhr wurde in Zerbst an der B 184 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Von 09 gemessenen Fahrzeugen überschritten 02 die zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 75 km/h gemessen.

Am 29.05.2016 11:20 Uhr ereignete sich in Bitterfeld- Wolfen ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der 37jährige Fahrer eines PKW VW die B 184 aus Richtung Delitzsch kommend. An der Einmündung zur B 100 bemerkte er einen verkehrsbedingt haltenden Opel einer 51jährigen Fahrerin zu spät. Sie wollte nach rechts in Richtung Bitterfeld abbiegen. Der VW Fahrer fuhr auf das Fahrzeug auf. Der Schaden beläuft sich auf jeweils 1500,- €.

Am 29.05.2016 gegen 11:30 Uhr wurde in Köthen ein Mann bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Der Fahrer eines Ackerschleppers befuhr zunächst die Maxdorfer Straße und bog in der Folge nach links in einen Feldweg ein. Als er in diesem Bereich Mäharbeiten mit dem Traktor durchführte, kam er zu weit nach links vom Weg ab und rutschte mit dem Fahrzeug in einen Wassergraben. Der Traktor überschlug sich und der 60 Jährige wurde dabei eingeklemmt. Sein Sohn vermisste ihn und fand ihn schließlich am Unfallort. Mit Hilfe von Kameraden der FFW Köthen und eines Schaufelbaggers konnte der Verunfallte geborgen werden. Er wurde in ein Krankenhaus verbracht. Der Sachschaden blieb gering, er wird auf 100,- € geschätzt.

Am 29.05.2016 erschien eine Frau auf der Dienststelle in Bitterfeld und teilte einen Verkehrsunfall mit. Nach ihren Angaben befuhr sie mit einem PKW VW gegen 04:30 Uhr die Salegaster Chaussee in Richtung Greppin. Zwischen dem Jeßnitzer Kreisel und der Einmündung zum Klärwerk kam es zum Zusammenstoß mit einem Reh. Das Tier verschwand, der Schaden am Auto beträgt ca. 3000,- €.

Am 30.05.2016 gegen 03:45 Uhr ereignete sich in Sandersdorf- Brehna ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung. Der 43jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi befuhr die B 183 aus Richtung Delitzsch in Richtung Brehna. Etwa 500 m vor dem Anschluss zur B 100 kam es trotz Gefahrenbremsung zur Kollision mit einem Wildschwein. Das Tier verendete, der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf etwa 3000,- €.

Am 30.05.2016 gegen 08:30 Uhr kam es in der Gemeinde Muldestausee zu einem Verkehrsunfall. Der 50jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine befuhr die Straße „Am Steinberg“ aus Richtung Friedersdorf. Etwa 50 m nach der Ortseinfahrt Muldenstein kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte mit einem Außenspiegel einen Laternenmast. Die Lampe fiel dadurch vom Mast. Der Schaden wird auf 1000,- € geschätzt.

Geschwindigkeitskontrolle
Am 29.05.2016 zwischen 17:15 Uhr und 19:45 Uhr wurde in der Gemeinde Südliches Anhalt, OT Prosigk, B 183 eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Von 69 überprüften Fahrzeugen überschritten 11 die zulässige Geschwindigkeit von 50 km/h. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 96 km/h gemessen. Den Fahrzeugführer erwarten 2 Punkte in Flensburg, Bußgeld in Höhe von 200,-€ und einen Monat Fahrverbot.

Mit einem Reh kollidierte ein 53jähriger Fahrer als er am 26.05.2016 gegen 05:10 Uhr mit seinem PKW Opel die Landstraße 145 aus Richtung B183 in Richtung Radegast befuhr. Das Tier verschwand in unbekannte Richtung. Am PKW entstand Sachschaden von rund 1.000 Euro.  

Im Ortsteil Wolfen kam es am 26.05.2016 gegen 14:30 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 53jährige Fahrerin eines PKW Ford sowie eine 39jährige Fahrerin eines PKW Mazda befuhren nacheinander die Thalheimer Straße aus Richtung Leipziger Straße kommend in Richtung Thalheim. Hinter einem haltenden Fahrzeug hielten beide verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 51jähriger Fahrer eines Kleintransporters erkannte dies zu spät und fuhr auf den PKW Mazda auf. Durch den Aufprall wurde dieser auf den PKW Ford geschoben. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf ca. 9.000 Euro.

Am 26.05.2016 kam es gegen 14:45 Uhr zu einem Verkehrsunfall in Zerbst. Ein 57jähriger Fahrer eines PKW Opel befuhr die Dessauer Straße aus Richtung Jeversche Straße mit der Absicht, die Kreuzung Friedrich-Naumann-Straße/Bahnhofstraße zu überqueren. Auf Grund eines körperlichen Defektes rutschte er von der Kupplung ab und kollidierte mit einem PKW Opel welcher die Friedrich-Naumann-Straße in Richtung Bahnhofstraße befuhr. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 9.500 Euro.

Sachschaden in Höhe von insgesamt 6.000 Euro entstand bei einem Verkehrsunfall, welcher sich am 26.05.2016 gegen 16:30 Uhr in Bitterfeld ereignete. Eine 30jährige Fahrerin befuhr mit ihrem PKW Ford die Bismarckstraße in Richtung Marler Platz. An der Lichtzeichenanlage Bismarckstraße/Walter-Rathenau-Straße hielt sie auf Grund von überquerenden Fußgängern verkehrsbedingt an. Ein nachfolgender 24jähriger Fahrer eines LKW Iveco erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den PKW Ford auf.

Im Ortsteil Brehna ereignete sich am 26.05.2016 gegen 17:50 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 71jähriger Fahrer eines PKW VW befuhr die Anschlussstelle von der B100 kommend in Richtung Brehna-West. Im Einmündungsbereich kollidierte er mit einem vorfahrtsberechtigten PKW Nissan einer 45jährigen Fahrerin welche die Berliner Straße in Richtung Münchner Straße befuhr. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6.000 Euro.

Auf der Kreisstraße 1259 kollidierte ein 34jähriger Fahrer eines PKW Skoda mit einem Reh, als er am 26.05.2016 gegen 23:10 Uhr von der Ortslage Bone in Richtung Zerbst fuhr. Das Tier verendete noch an Unfallstelle. Am PKW entstand Sachschaden von ca. 600 Euro.

Mit einem Wildschwein kollidierte ein 22jähriger Fahrer eines PKW Mazda als er am 27.05.2016 gegen 02:40 Uhr die Kreisstraße 2080 aus Richtung Storkau kommend in Richtung Zemigkau befuhr. Das Tier verschwand in unbekannte Richtung. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

 
Kriminalitätslage

Diebstahl von mehreren Holzliegen

Am 31.05.2016 wurde in Aken, Am Magdalenenteich, der Diebstahl von 60 Kinderliegen festgestellt. Unbekannte gelangten nach Übersteigen einer Grundstücksbegrenzung auf das Gelände einer Kindertagesstätte. Unter einem Vordach waren die, teilweise defekten, Kinderbetten aus Holz gelagert. Der Schaden wird vorerst auf 1200,- € geschätzt.
 
Brand
Am 31.05.2016 gegen 11:30 Uhr kam es in Aken im Amselweg zu einem Brand. Das Feuer, in einer Wohnung, wurde von Kameraden der FFW Aken gelöscht. Es entstand Sachschaden. Bei der der Brandursache handelt es sich möglicherweise um einen technischen Defekt. Die Ermittlungen dauern an.

Versuchter Einbruch
In den Nachtstunden zum 31.05.2016 verschafften sich Unbekannte Zugang zu einem Firmengrundstück in Zörbig, OT Großzöberitz, Rödgener Straße. Sie versuchten, in ein Bürogebäude einzudringen, was aber misslang. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1000,- €.
 
Brand eines PKW
Am 31.05.2016 gegen 12:30 Uhr kam es in Köthen in der Geuzer Straße zum Brand eines PKW Nissan. Nach Angaben des Nutzers des Fahrzeugs bemerkte er beim Fahren einen untypischen Geruch im Fahrgastraum. Nachdem der Motor ausgegangen war, stellte er im vorderen Bereich des Autos Feuer fest. Er versuchte noch die Flammen mit einem Handfeuerlöscher zu löschen, was aber misslang. Der Brand wurde durch Kameraden der FFW Köthen liquidiert. Bisher weist alles auf eine technische Brandursache hin.
 
Diebstahl eines PKW
Am 31.05.2016 wurde in Zerbst der Diebstahl eines PKW festgestellt. Das Fahrzeug, ein Kleintransporter Mercedes- Benz, befand sich zuvor auf dem Freigelände eines Autohauses. Der Schaden beträgt ca. 23.500,- €. Die Fahndung nach dem Fahrzeug wurde eingeleitet.
 
Einbrüche
In den Nachtstunden zum 01.06.2016 drangen bislang unbekannte Täter in Zörbig in der Langen Straße in ein Gebäude ein. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster und durchsuchten mehrere Büroräume. Mit Bargeld in 3-stelliger Höhe verließen sie die Örtlichkeit. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5000,- €.

Am 01.06.2016 wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Robert- Koch- Straße ein Einbruch bekannt. Unbekannte drangen gewaltsam in ein ungenutztes Gebäude und in mehrere Büroräume eines weiteren Gebäudes ein.  Zu eventuellen Diebesgut liegen noch keine Erkenntnisse vor. Die Ermittlungen dauern an.

Fahrraddiebstähle
Am 30.05.2016 wurde zwischen 12:30 Uhr und 14:00 Uhr in Bitterfeld in der Parsevalstr. vom Fahrradständer der dortigen Berufsschule ein 26er Damen City – Bike entwendet. Der oder die unbekannten Täter schnitten das Schloss ab und nahmen dieses mitsamt Fahrrad mit. Der Schaden wurde mit ca. 200,-€ angegeben.
 
Ebenfalls am 30.05.2016 wurde
in Bitterfeld in der Bahnhofstraße am Ärztehaus zwischen 09:00 Uhr und 11:00 Uhr ein Trekkingrad mitsamt Seilschloss entwendet.
 
Zwischen 13:30 Uhr und 19:30 Uhr wurde am 30.05.2016 in Bitterfeld in der Emil-Obst-Straße ein weiteres, mittels Kettenschloss gesichertes 28er Damenfahrrad durch bisher unbekannte Täter entwendet. Auch das Kettenschloss wurde entwendet.
 
Am 30.05.2016 erschien ein Zeuge auf dem Polizeirevier in Köthen und teilte mit, dass er gegen 22:40 Uhr zwei männliche Personen dabei beobachtete, wie diese mittels Bolzenschneider Fahrräder vom Bahnhofsvorplatz entwenden würden. Die daraufhin dort erscheinende Polizeistreife stellte in unmittelbarer Nähe zum Tatort die beiden Täter. Von einem Täter wurde die Tat eingeräumt. Des Weiteren wurden Tatwerkzeug, ein Kabelschloss und das entwendete Fahrrad sichergestellt.
 
Diebstahlversuch
Am 30.05.2016 gegen 15:30 Uhr versuchte ein 30jähriger Mann verschiedene Artikel aus einem Einkaufmarkt in der Auenstraße in Bitterfeld zu stehlen. Durch Alarmsicherungen an den Produkten wurde der Alarm beim Verlassen des Einkaufsmarktes ausgelöst und der Mann von den Angestellten des Marktes festgehalten.
 
Diebstahl aus PKW
Durch einen Zeugen wurde am 30.05.2016 zwischen 13:00 Uhr und 15:35 Uhr in Bitterfeld im Bernsteinring wahrgenommen, wie ein 31jähriger Mann mittels eines Steines die Fahrerscheibe eines PKW Opel einschlug und daraufhin das darin befindliche Navigationsgerät entwendete. Aufgrund der Täterbeschreibung konnte der Täter kurze Zeit später gefasst werden.
 
Diebstahl aus Keller
Am 30.05.2016 gegen 17:00 Uhr wurde festgestellt, dass aus einem Keller in der Mühlenbreite in Köthen durch bisher unbekannte Täter verschiedene elektrische Werkzeuge entwendet wurden. Der Gesamtschaden betrug ca. 500,- EUR.

Einbruch in unbewohnten Haus
Zwischen dem 28.05.2016 und dem 29.05.2016 drangen Unbekannte in Bitterfeld- Wolfen, OT Greppin, Walther- Rathenau- Straße, auf ein ungenutztes Grundstück vor. Sie brachen eine Garage und mehrere Nebengebäude auf. Ein Einbruch in das Wohnhaus misslang. Es wurden ein Rasenmäher und diverses elektrisches Werkzeug gestohlen. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.

Brand
Am 29.05.2016 gegen 13:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Mittelstraße ein Brand festgestellt. In dem schon seit längerer Zeit leerstehenden Haus brannte Papier. Die FFW Bitterfeld waren mit 13 Kameraden und 3 Fahrzeugen vor Ort und löschten das Feuer. Ein Schaden ist in dem schon vor dem Brand stark beschädigten Gebäude entstand kein Schaden.

Fahrzeug beschädigt
Am 29.05.2016 wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Parkstraße eine Beschädigung eines dort abgestellten Kleintransporters VW festgestellt. Es wurde die Heckscheibe eingeschlagen. Der Schaden wird auf 300,- € geschätzt.

Einbruch in Vereinshaus
Am 29.05.2016 wurde ein Einbruch in das Vereinshaus einer Kleingartensparte in Bitterfeld- Wolfen in der Anhaltstraße festgestellt. Unbekannte gelangten gewaltsam in den Keller des Gebäudes und versuchten in die oberen Räumlichkeiten vorzudringen. Das misslang. Der Sachschaden beträgt etwa 150,- €.

Wohnungseinbruch
Am 29.05.2016 gegen 21:15 Uhr verschaffte sich ein Unbekannter Zutritt zu einer Wohnung in Köthen in der Edderitzer Straße.
Aufgrund eines angekippten  Fensters gelangte er in das Schlafzimmer der Wohnung, die sich im Erdgeschoss befindet. Der Wohnungsnutzer befand sich zu dieser Zeit im Wohnzimmer. Als er durch die geöffnete Tür zum Schlafzimmer eine Person bemerkte, flüchtete diese durch das Fenster. Der Geschädigte konnte noch sehen, wie der Mann mit einem Fahrrad davonfuhr. Der Unbekannte hatte Schränke im Schlafzimmer durchwühlt und ein Smartphone gestohlen. Nach ersten Überblick entstand ein Schaden von ca. 250,- €.

Batterien gestohlen
Am 30.05.2016 wurde ein Diebstahl von 2 Starterbatterien aus einen LKW Iveco, der auf einem frei zugänglichen Firmengelände in Köthen in der Prosigker Kreisstraße abgestellt war, festgestellt. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- €.

Einbruch in Sporthalle
Im Zeitraum zwischen dem 27.05.2016 und dem 30.05.2016 drangen bislang unbekannte Täter in Köthen in der Wallstraße gewaltsam in die Sporthalle einer Schule ein. Es wurden mehrere Schränke mit Sportbekleidung durchwühlt. Ob etwas entwendet wurde, ist noch nicht bekannt. Der Sachschaden wird auf etwa 150-, € beziffert.

Graffiti
Ebenfalls zwischen dem 27.05.2016 und dem 30.05.2016 wurden in Zerbst in der Jeverschen Straße an die Fassade einer Schule und deren Sporthalle verschiedene unleserliche Schriftzeichen angebracht. Es entstand Sachschaden.

Diebstahl von Pfandkisten
Am 30.05.2016 wurde in Köthen in der Merziener Straße der Diebstahl von Obst- und Gemüsekisten festgestellt.
Unbekannte waren nach Aufschneiden eines Metallzaunfeldes in das Freilager eines Einkaufsmarktes eingedrungen. Es wurden mehrere Hundert Pfandkisten gestohlen. Der Schaden beträgt ca. 2000,- €.

Sonstiges
Am 30.05.2016 04:15 Uhr wurde die Polizei in Köthen von einem  in einem Zaun verfangendem Reh informiert.
Polizeibeamte stellten vor Ort auf einem Verbindungsweg zwischen der Rüsternbreite und einer Wiese ein Reh fest. Das Tier hatte sich in Gitterstäben einer baulichen Begrenzung verfangen. Es bestand keinerlei Möglichkeit das sichtlich verletzte und geschwächte Tier zu retten. Es wurde durch Anwendung der Schusswaffe von seinen Qualen erlöst und getötet. Die Rettungsleitstelle leitete Maßnahmen zur Tierkörperbeseitigung ein.

Diebstahl aus Kleintransporter
In den Nachtstunden zum 27.05.2016 drangen bislang unbekannte Täter in Köthen in der Edderitzer Straße, in einen abgestellten Kleintransporter ein. Es wurden eine Betonhandsäge und ein Nivelliergerät gestohlen. Der Schaden wird mit etwa 1500,- € beziffert.

Versuchter Einbruch
Ebenfalls in der Nacht zum 27.05.2016 versuchten Unbekannte in ein einen Shop im Ortsteil Wolfen in der Nordpassage einzudringen. Der Einbruch misslang. Zur Höhe des Sachschadens lagen noch keine Angaben vor.

Autobahnen

Verkehrsunfall
Am 17.05.2016 gegen 15:08 Uhr kam es auf der Bundesautobahn 9, zwischen den Anschlussstellen Coswig und Köselitz, zu einem Verkehrsunfall mit einem beteiligten Fahrzeug. Der 78-jährige Fahrer des PKW Audi war wegen Übermüdung von der Fahrbahn abgekommen, 250 Meter durch den Grünstreifen gefahren und beschädigte dabei fünf Leitpfosten. Er blieb unverletzt. Gegen ihn wird wegen Gefährdung des Straßenverkehrs ermittelt.

Autobahnauffahrt Dessau-Ost gesperrt
Die Auffahrt der Anschlussstelle Dessau-Ost zur Bundesautobahn 9 in Richtung Berlin war am 17.05.2016 zwischen 16:25 und 19:05 Uhr wegen einer Dieselspur gesperrt. Durch die Ölwehr wurde die Dieselspur, welche sich von der Bundesstraße über die ganze Auffahrt bis zum Beschleunigungsstreifen erstreckte, von der Fahrbahn beseitigt.

Schwerlasttransport zu breit
Ein Schwerlasttransport der in den frühen Morgenstunden des 18.05.2016 den Zuständigkeitsbereich des Reviers, Landesgrenze Brandenburg bis Anschlussstelle Halle, mit Polizeibegleitung passieren sollte, musste seine Fahrt abbrechen. Mit einer Breite von 6,60 Meter ist er für die Baustelle zwischen den Anschlussstellen Dessau-Süd und Wolfen zu groß. Die maximale Durchfahrtsbreite beträgt derzeit 6,50 Meter.

 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 08. August 2018 für Anhalt-Bitterfeld Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 02. bis 08. August 2018 ...
Anzeige
Sag Ja!
Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Burgkemnitz Frau stirbt bei Wohnhausbrand in Burgkemnitz 51-jähriger Lebenspartner wird noch vermisst. Dachstuhl des Einfamilienhauses steht beim Eintreffen der Rettungskräfte vollständig in Flammen. ...
Anzeige
Aktuelle Baustellen mit Sperrungen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 Aktuelle Baustellen mit Sperrungen im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 Baustellenrapport im Landkreis Anhalt-Bitterfeld vom 29. Juni 2018 - Vollsperrungen und halbseitige Sperrungen ...
Anzeige
Unser Land