Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bernburg > Fotogalerie > „Undine“ in der Kirche Bernburg-Dröbel >
Lothar Semlin Lothar Semlin
aktualisiert am 19.08.2019 um 07:09:47

„Undine“ in der Kirche Bernburg-Dröbel


Bernburg (red). Die Proben haben sich gelohnt. Mit Erfolg führten Bernburger und Leipziger Sängerinnen und Sänger die Premiere der berühmten Märchenoper „Undine“ von Albert Lortzing am Sonntag in der Kirche von Dröbel auf.
Die Experten meinen, dass diese Oper ungerechtfertigt eher selten präsentiert wird. Die Zuschauer erlebten eine tolle Inszenierung, wobei nicht nur die wunderschöne Musik der Oper in vier Akten begeisterte.
Henriette Schein, Peter Blail, Marita Blail und Konstantin Kozakevich aus Bernburg begeisterten mit ihren Gesangspartien genauso wie Anaya Hubach, Thomas Fröb, Anton Haupt und Romero Kressin aus Leipzig. Mitglieder des Zöllner-Männerchores Bernburg sowie der Frauenchöre Klein Schierstedt und Wulfen bereicherten die Aufführung.
Als musikalischer Leiter konnte Joachim Diemer überzeugen. Er leistete am Klavier während der gesamten Aufführung eine ausgezeichnete Arbeit.
Am Samstag, dem 24. August, findet um 17 Uhr eine weitere Vorstellung statt. Der Eintritt beträgt 15 Euro.

Bild 1: Thomas Fröb, Henriette Schein, Konstantin Kozakevich und Marita Blail (v.l.) während einer Gesangspartie der Oper „Undine“ von Albert Lortzing in der Kirche von Dröbel. Weitere fotografische Impressionen hat unser Mitarbeiter während der Generalprobe aufgenommen. Foto: Semlin
Anzeige
Sag Ja!
Anzeige
Trauerportal