Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Kuscheltiere erfreut kleine Patienten >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 27.12.2014 um 09:15:21

Kuscheltiere erfreut kleine Patienten

Ralf Kitzing als Weihnachtsmann und Margitta Schütze verteilen Kuscheltiere auf der Kinderstation. Ralf Kitzing als Weihnachtsmann und Margitta Schütze verteilen Kuscheltiere auf der Kinderstation.
Foto: Thomas Schmidt
AOK verteilt Plüschtiere, um die Wehwehchen für ein paar Minuten vergessen zu lassen. Aktion soll den Kindern auf der Station ein Lächeln ins Gesicht zaubern.

Bitterfeld (ts).
Die Weihnachtszeit ist Zeit des Friedens und des Schenkens. Darauf freut sich die ganze Familie, natürlich vor allem die Jüngsten, die Kinder.  Das Zusammensein im Kreise der Lieben, das gemeinsame Spielen, Basteln oder Plätzchen backen.

All das gehört zum Überbrücken der Wartezeit bis zur Bescherung am Heiligen Abend. Doch leider können nicht alle Kinder diese besinnliche Zeit genießen, da sie aus gesundheitlichen Gründen die Feiertage im Krankenhaus verbringen müssen.

Seit vielen  Jahren hält die AOK Sachsen-Anhalt an der Tradition fest, kleinen Patienten einen weihnachtlichen Gruß ins Krankenhaus zu überbringen. In diesem Jahr konnten sich die Kinder über plüschige Esel und süße Schafe freuen. „Wir überraschen kranke Kinder im Krankenhaus mit unseren Kuscheltieren, um ihnen ein kleines Lächeln ins Gesicht zu zaubern.

Gerade in der vorweihnachtlichen Zeit sollen sie die Krankheit für einen Augenblick vergessen machen und so ein klein wenig zum Heilungsprozess beitragen“, erläutert Ralf Kitzing von der AOK Sachsen-Anhalt.

Kitzing mimte höchstpersönlich den Mann mit dem roten Mantel und verteilte auf der Kinderstation des Gesundheitszentrums Bitterfeld-Wolfen gemeinsam mit der Landespräsidentin Margitta Schütze und Chefarzt Dr. med. Thomas Beier vom Gesundheitszentrum die Plüschtiere zum Kuscheln an die Kinder.

Die waren voll aus dem Häuschen und all die Wehwehchen waren für ein paar Minuten spurlos verschwunden

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Düfte in der Mößlitzer Weihnachtsbäckerei Düfte in der Mößlitzer Weihnachtsbäckerei Der Wochenspiegel hat den Mößlitzer Weihnachtsbackfrauen nicht nur über die Schultern geschaut, sondern auch mitgeknetet und natürlich viel...
Anzeige
Sag Ja!
Weiterhin Baustopp am Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes: Was wird aus dem Vorzeigebau? Weiterhin Baustopp am Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes: Was wird aus dem Vorzeigebau? Klimaneutral Bauen mit Komplikationen ...
Anzeige
Basketballer der Sixers verlieren in Bernau mit 71:73 Basketballer der Sixers verlieren in Bernau mit 71:73 In Schlussphase haben die Gastgeber aus Brandenburg die besseren Nerven. ...
Anzeige
Unser Land