Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Zwei Unfallopfer sind ihren schweren Verletzungen erlegen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 10.02.2015 um 12:58:03

Zwei Unfallopfer sind ihren schweren Verletzungen erlegen

Wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost mitteilt, sind zwei Unfallopfer ihren schweren Verletzungen erlegen. Wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost mitteilt, sind zwei Unfallopfer ihren schweren Verletzungen erlegen.
Foto: Bachert (pixelio)
Rad- und Autofahrer sterben an den Unfallfolgen. In beiden Fällen wurden die Schwerverletzten in Halle im Bergmannstrost behandelt

Bitterfeld/Brehna (WS).
Wie die Polizeidirektion Sachsen-Anhalt Ost mitteilt, sind ein 53-jähriger LKW-Fahrer und ein 75-jähriger Fahrradfahrer nach zwei schweren Verkehrsunfällen schwer verletzt worden waren, sind beide im halleschen Bergmannstrost ihren schweren Verletzungen erlegen.

In der Nähe von Brehna, wurde am 23. Januar, gegen 03.00 Uhr, der Polizei ein Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 100 bei Brehna gemeldet.

Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 53-jähriger Fahrer mit einem Citroen Lastkraftwagen die Bundesstraße von Halle kommend in Richtung Bitterfeld. Auf Höhe km 026 kam er aufgrund einer witterungsbedingten Fahrbahnglätte und unangepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn ab. In der weiteren Folge prallte der Lastkraftwagen gegen einen Baum, drehte sich und stieß erneut gegen einen weiteren Baum, bevor dieser zum Stehen kam.

Durch den Aufprall wurde der Fahrer schwer verletzt und zur weiteren Behandlung in eine Spezialklinik in Halle/Sa. eingeliefert. Es entstand ein Gesamtsachschaden von ca. 11.000,- Euro. Der 53-jährige Fahrer erlag am 06. Februar seinen schweren Verletzungen.


In Bitterfeld, Friedensstraße, wurde der Polizei am 03. Februar, gegen 21.20 Uhr, ein Verkehrsunfall gemeldet. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 75-jähriger Fahrradfahrer den Fußweg der Friedensstraße aus Richtung Stadtmitte kommend in Richtung Wittenberger Straße.

Als dieser völlig unvermittelt vom Fußweg auf die Fahrbahn auffuhr und beabsichtigte diese zu überqueren, kam es zur Kollision mit einem PKW Seat, dessen 55-jähriger Fahrer ebenfalls die Friedensstraße aus Richtung Stadtmitte in Richtung Wittenberger Straße befuhr. Bei dem Zusammenstoß der Fahrzeuge kam der Radfahrer zu Fall und wurde schwer verletzt zur weiteren Behandlung  in eine Spezialklinik in Halle eingeliefert. Der Gesamtsachschaden wird auf ca. 3100,- Euro beziffert. Der 75-jährige Fahrradfahrer erlag am 08. Februar seinen schweren Verletzungen. 
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Düfte in der Mößlitzer Weihnachtsbäckerei Düfte in der Mößlitzer Weihnachtsbäckerei Der Wochenspiegel hat den Mößlitzer Weihnachtsbackfrauen nicht nur über die Schultern geschaut, sondern auch mitgeknetet und natürlich viel...
Anzeige
Unser Land
Weiterhin Baustopp am Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes: Was wird aus dem Vorzeigebau? Weiterhin Baustopp am Erweiterungsbau des Umweltbundesamtes: Was wird aus dem Vorzeigebau? Klimaneutral Bauen mit Komplikationen ...
Anzeige
Basketballer der Sixers verlieren in Bernau mit 71:73 Basketballer der Sixers verlieren in Bernau mit 71:73 In Schlussphase haben die Gastgeber aus Brandenburg die besseren Nerven. ...
Anzeige
Trauerportal