Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Mein Verein: Eine Leben für den Boxsport >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 10.03.2015 um 11:44:23

Mein Verein: Eine Leben für den Boxsport

Hört man sich in der Boxsporthalle um, fällt immer wieder ein Name: Hört man sich in der Boxsporthalle um, fällt immer wieder ein Name: "Siggi Grashof" - die Trainerseele im Verein.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Die Boxabteilung der SG Chemie Bitterfeld als Talenteschmiede. Der Wochenspiegel stellt in einer Serie Vereine und ihre gute Seele vor.

Bitterfeld (ts).
Das Boxen gehört zu Bitterfeld wie das Wasser in die Goitzsche. Allerdings ist die Tradition des Boxsports schon wesentlich älter als der Naherholungssee. Seit Jahrzehnten werden in der Boxhalle Talente gefordert und vor allem gefördert.

Der Macher:
Das Boxen in Bitterfeld ist seit vielen Jahren mit einem Namen verbunden: Harald Schuchardt, einst selber erfolgreicher Boxsportler und jetzt Vereinsvorsitzender und Trainer bei der SG Chemie Bitterfeld, Abteilung Boxen.
"Der Boxsport ist mein Leben und ich lebe für den Verein und für unsere Talente-schmiede, und somit geht mein Blick nicht nach hinten, sondern nach vorn.

Wir haben über 100 Mitglieder und davon viele Kinder, Jugendliche und vor allem auch Migranten, für diese Kinder und Jugendliche wollen wir eine Heimstätte sein, deswegen legen wir auf die Integration aller Nationalitäten großen Wert und alle sind bei uns willkommen", so der Vereinsvorsitzende, der dieses Amt in diesem Jahr seit 25 Jahren führt.

Die gute Seele:
Hört man sich in der Boxsporthalle um, fällt immer wieder ein Name: "Siggi Grashof" - die große Trainerseele. "Siggi" -ist seit 1970 über mehrere Stationen im Verein und im Boxsport integriert.

In 45 Jahren hat der einstige Champion viel erlebt. Für ihn galt schon als junger Sportler, ohne Fleiß kein Preis. Der mehrfache DDR- und Bezirksmeister im Bantam- und Weltergewicht hat täglich trainiert. Dieser Trainingsfleiß führte ihn bis zu internationalen Meisterschaften im Ausland und er war nominiert für die Kaderschmiede der SG Chemie Halle, einer der renommiertesten Boxclubs in der damaligen DDR.

Das bedeutete Schulwechsel und Internat, doch das Schicksal wollte nicht mitspielen. Durch die Krankheit und Bettlägerigkeit der Mutter und somit musste Sigi mit seinen zwei Brüdern die tägliche Arbeit bewältigen.

So blieb er in der Region und trainierte weiter in der Bitterfelder Region. Oftmals musst auch sein Bruder Bernd als Sparringspartner herhalten. "Er tat mir sehr oft leid und meine Mutter hat auch geschimpft, doch wenn man eine Vision hat und nach vorne kommen möchte, braucht man immer einen Partner an der Seite", erinnert sich der 55-jährige.

Nach seiner aktiven Laufbahn von 1983 bis ins Jahr 2003 konnte der Baumaschinist selten seinem Boxsport nachgehen, viele Jahre war er auf Baustellen weit vom Heimatort entfernt tätig. Doch 2003 fand er in der Region Arbeit und somit stieg er als aktiver Trainer wieder beim Club ein.

Seit diesem Zeitpunkt ist er als Trainerseele nicht mehr wegdenkbar. Dreimal in der Woche übernimmt er das Training aller Altersklassen. Dabei gibt es einen straffen Trainingsplan.

Angefangen von der theoretischen Ausbildung über Technik, Taktik und vor allem Ausdauer, müssen sich Boxtalente definieren, so der Boxcoach. Umso bemerkenswerter ist es, dass der einstige Champion von Sandersdorf nach Bitterfeld bei "Wind und Wetter" mit dem Fahrrad fährt. Für Siggi Grashof auch eine Möglichkeit fit zu bleiben,denn als Trainer möchte man Vorbildwirkung zeigen.

Die Talente:
Bei der Frage nach den Talenten, fallen dann sofort zwei Namen. Mustafa Chetatta und Nikita Ulyanow. Beide feierten bereits mehrfache Siege und holten Medaillen bei Deutschen Meisterschaften und zahlreichen Turnieren.

Die Visionen:
Für Harald Schuchardt  ist es wichtig die stets schwierige finanzielle Situation auch noch in Jahren stemmen zu können. Für den Vereinsvorsitzenden sind Sponsoren des Boxsports immer sehr willkommen. Sportlich wäre für ihn der Gewinn eines Titels im Elitebereich ein lohnendes Ziel.

Visitenkarte:

Vorstand:
Präsident: Harald Schuchardt
Vizepräsident/Kassenwart: Torsten Haake
Frauenwart: Anne- Kathrin Behnke
Pressewart: Claudia Gruner
Schriftführer: Gabi Herrmann

Mitglieder:
104 Mitglieder

Trainingszeiten:
Mo, Mi, Fr 15.00 - 16.30 Uhr Kinder, 16.30 - 18.00 Uhr Jugend, 18.00 - 20.00 Uhr Erwachsene und Freizeitsport

Trainer:
Siegfried Grashof, Harald Schuchardt, Carolin Heimann, Hans Schuchardt

Kontakt:
Trainiert wird in der Sommerstr. 12, 06749 Bitterfeld, in der vereinseigenen Boxhalle

Homepage:  
www.sg-chemie-bitterfeld.de

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der singende Cowboy Jens Dammann zu Gast Der singende Cowboy Jens Dammann zu Gast Der Wochenspiegel-Redakteur Jens Dammann aus Aschersleben ist der singende Cowboy und zu Gast bei Angela Novotny im Goldenen Spatzen in Jeßnitz. ...
Anzeige
Unser Land
FOTOGALERIE: ADMV Classic Cup 2019 in Köthen
Anzeige
Tag des Handwerks in Dessau: Kreishandwerksmeister Karl Krökel kritisiert den Akademisierungswahn und fordert ein Kompetenzzentrum für berufliche Bildung Tag des Handwerks in Dessau: Kreishandwerksmeister Karl Krökel kritisiert den Akademisierungswahn und fordert ein Kompetenzzentrum für berufliche Bildung Dessau (red). Am 13. September beging die Kreishandwerkerschaft Anhalt Dessau-Roßlau den 9. „Tag des Handwerks“, der in diesem Jahr unter dem...
Anzeige
Trauerportal