Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Anhalt-Bitterfeld auf der Grünen Woche >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 16.01.2016 um 08:08:53

Anhalt-Bitterfeld auf der Grünen Woche

Bei der Vorstellung der teilnehmenden regionalen Unternehmen und ihren Produkten, 
anlässlich der Grünen Woche vom 15. bis 24. Januar in Wolfen, herrscht große Vorfreude und Optimismus auf Berlin. Bei der Vorstellung der teilnehmenden regionalen Unternehmen und ihren Produkten, anlässlich der Grünen Woche vom 15. bis 24. Januar in Wolfen, herrscht große Vorfreude und Optimismus auf Berlin.
Foto: Thomas Schmidt
Regionale Unternehmen am Gemeinschaftsstand präsent. „Made in“ Anhalt-Bitterfeld auf der Grüne Woche vom 15. bis 24. Januar 2016.

Anhalt-Bitterfeld (ts).
Vom 15. Januar bis 24. Januar 2016 findet die Internationale Grüne Woche (IGW) in Berlin statt. Wie in den vergangenen Jahren wird Sachsen–Anhalt auch in diesem Jahr wieder mit einer eigenen Messehalle vertreten sein.
Um regionale Produkte der Lebensmittel- und Ernährungsbranche aus dem Landkreis stärker bekannt zu machen, organisiert die EWG Anhalt-Bitterfeld mbH in Partnerschaft mit dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld einen Gemeinschaftsstand für interessierte Kleinunternehmer.

Sachsen-Anhalt möchte wieder mit vielen neuartigen Produkten punkten. Da dürfen weder die Tourismus-Region Anhalt-Dessau-Wittenberg in Kooperation mit dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld noch die Regionalmarke Mittelelbe fehlen.

Die Sachsen-Anhalt-Halle (23 b) hält eine Menge von Spezialitäten bereit. Auch am Stand 104 – dort finden Besucher die Firmen der Tourismus- und Ernährungsbranche aus dem Landkreis Anhalt-Bitterfeld mit ihren Produkten. Der Gemeinschaftsstand hält ein breites, immer wechselndes Ausstellerspektrum bereit. Täglich vor Ort sind die Kaffeerösterei Hannemann und die Eisdiele Matteo. Tageweise werden die Creperie Lorette, Hochschule Anhalt, Schafsmilchkäserei Jaare, Imkerei Immenwohl, Euroschulen Aken, Ananastasya, Klecs – Probiotische Lebensmittel und die Regionalmarke Mittelelbe dabei sein.

Aber auch ein neuer Aussteller, die Claus Brothers – Wandmalerei aus Greppin - sind in diesem Jahr dabei. Produktproben von der Köthener Fleisch- und Wurstwaren GmbH, der Brauerei Köthen und von der HansFelix Rätzel GmbH aus Zerbst mit ihrer  bekannten Zerbster Schlanken können an jedem Messetag verkostet werden.

Außerdem ist die tbottlers GmbH aus Raguhn wieder mit ihren Getränken vertreten. Sie wird mit den Marken Libehna Fruchtsaft, Sirup Royale und Hessler & Herrmann die Messebesucher mit neuen innovativen Produktsorten begeistern.

Weiterhin finden die Besucher die Zuegg Deutschland GmbH aus Zörbig mit ihren süßen Fruchtaufstrichen sowie die Firma Kiekinpott aus Zerbst/Anhalt mit allerlei regionalen Produkten in der Sachsen-Anhalt-Halle an ihren eigenen Ständen.
Jeder Gast, der den Gemeinschaftsstand Nr. 104 der Unternehmen aus Anhalt-Bitterfeld in der Halle 23 b besucht und das Kennwort „Anhalten und Genießen“ sagt, kann sich über eine regionale Überraschung freuen.

Zum 26. Mal präsentiert sich Sachsen-Anhalt auf der Grünen Woche Berlin, der weltgrößten Messe ihrer Art. Es stellen sich insgesamt 85 Aussteller den voraussichtlich mehr als 400.000 Besuchern des Messegeländes vor. Dabei wird Sachsen-Anhalt vor allem durch 31 Unternehmen der Ernährungswirtschaft, 22 landwirtschaftliche Direktvermarkter und Kleinproduzenten, 13 Unternehmen aus dem Bereich Touristik, sieben Gastronomen und Hoteliers sowie acht Landkreise und die Landeshauptstadt vertreten sein.

Tradition ist, dass viele Aussteller Neuheiten präsentieren und in Berlin testen, wie das neue Produkt ankommt. Rund 60 Neuheiten werden vorgestellt.

Beispiele für dieses Jahr sind eine vegane Mayonnaise von LeHa, Papageiencookies von Kathi, Winterzauber – Glühsekt von Rotkäppchen, Argenta Eierlikör-Schokoeier und vom Altenweddinger Geflügelhof Eierlikörsorten in den Geschmacksrichtungen Creme Brulee, Schoko-Chili und vegetarisches Eis von der Eisdiele Matteo aus Bitterfeld.
Die Sachsen-Anhalt-Halle (23 b) hält eine Menge an Spezialitäten bereit.

So können verschiedene Biere aus acht Brauereien des Landes verkostet und gekauft werden. Weitere Spezialitäten sind unter anderem Bördespeck (geräucherter Gouda), Whisky-Salami aus der Börde, Hallorensalz, Hallorenschlackwurst, Altmärker Hochzeitssuppe, Lutherbrot,  Absinth und...

Die Grüne Woche findet zum 81. Mal statt. Partnerland ist Marokko. Im vergangenen Jahr zeigten sich auf 130.000 Quadratmetern 1.658 Austeller aus 68 Ländern den 415.000 Besuchern.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Polizeireport vom 10. August 2020 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 10. August 2020 für Anhalt-Bitterfeld Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 05. bis 09. August 2020 ...
Anzeige
Trauerportal
Anhaltischer Kunstverein präsentiert eine neue Ausstellung: "Gesichter einer Stadt - Dessau gemalt, gezeichnet, fotografiert“ Anhaltischer Kunstverein präsentiert eine neue Ausstellung: Von Anke Katte ...
Anzeige
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 7. August 2020, 12 Uhr - Landkreisinformation: ...
Anzeige
Trauerportal