Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Sandersdorfer Karnevalsumzug startet am Sonntag, 7. Februar, 13.11 Uhr! >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 07.02.2016 um 11:48:19

Sandersdorfer Karnevalsumzug startet am Sonntag, 7. Februar, 13.11 Uhr!

Am 7 Februar, ab 13.11 Uhr, steigt der traditionelle Karnevalsumzug durch Sandersdorf, wie in jedem Jahr werden die zahlreichen Karnevalsvereine mit ihren Wagen durch die Straßen ziehen. Am 7 Februar, ab 13.11 Uhr, steigt der traditionelle Karnevalsumzug durch Sandersdorf, wie in jedem Jahr werden die zahlreichen Karnevalsvereine mit ihren Wagen durch die Straßen ziehen.
Foto: Thomas Schmidt
Zahlreiche Wagen mit unterschiedlichen Bildern beim großen Finale in Sandersdorf. Tausende Jecken aus nah und fern, werden wieder an den Straßenrändern schunkeln.

Sandersdorf (ts)
. Im Epizentrum des regionalen Karnevals, der Sandersdorfer Karnevalsverein sucht wieder seine Paradiesvögel, und Kreuzfahrer, alle tierischen Freunde oder Pazifikreisende,  egal, die kleinen und großen Karnevalisten werden wieder aus allen Himmelsrichtungen nach Sandersdorf ins Epizentrum strömen.

Dann, wenn am Sonntag, 7. Februar, ab 13.11 Uhr, von Roitzsch bis Thalheim, von Köthen bis Ramsin, von Zörbig bis Gossa, von Zscherndorf bis Wolfen, Faschings- und Karnevalsvereine sowie tausende begeisterte Besucher ein großes Finale der fünften Jahreszeit erleben werden. Neben dem Köthener Umzug am Rosenmontag, ist der Sandersdorfer neben dem Dessauer in der Nachbarschaft (startet auch heute) wohl der Größte im Landkreis. Erwartet werden über 500 Teilnehmern und mit rund 30 Wagen. Dabei präsentieren die Thalheimer erstmals ihren eigenen Truck, quasi eine Premiere. Die Narren und Jecken haben sich für den Umzug des Sandersdorfer Karnevalsvereins (SKV) als der finale Höhepunkt der diesjährigen närrischen Saison schon eingeschunkelt. Eingeläutet oder besser gesagt, eingeschossen, wird der Tross durch ein donnerndes „Sandoria Helau“ von Heike und Hubi, den beiden Kommentatoren. Angeführt wird der kilometerlangen Tross vom Umzugsmarschall Ivo Gottlöber vom Sandersdorfer Karneval-Verein  Dann werden bei jeder Menge Stimmung und Musik die Regenschirme aufgespannt und alles singt, tanzt und schunkelt sich durch den Ort.

Die Rute des Umzuges startet traditionell  -Am Sportzentrum-  und führt über Bitterfelder Straße – Greppiner Straße – Straße der Neuen Zeit – Bahnhofstraße – Hauptstraße – Bitterfelder Straße und endet wieder Am Sportzentrum.
Es erwarten den traditionellen Faschingsanhänger wieder ein fröhlich-bunter und schriller Festumzug mit großen und kleinen Närrinnen und Narren, Spaß und gute Laune sind garantiert. Es sind alle herzlich dazu eingeladen, um mitzufeiern.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Verlosung: Alarm für Cobra 11 - Staffel 45 Zehn Monate nach den Geschehnissen im Herbst 2019 kehrt Semir Gerkhan zurück zur Autobahnpolizei. In der Zwischenzeit ist viel passiert – vor allem...
Anzeige
Trauerportal
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 29. September 2020, 16.30 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
„Azubi gesucht!“ Ausbildungschancen nutzen „Azubi gesucht!“ Ausbildungschancen nutzen Der Wochenspiegel übergibt das „Azubi-Magazin“ Herbst 2020… Schülerinnen und Schüler können sich umfassend über...
Anzeige
Trauerportal