Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Polizeireport vom 23. März 2016 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 24.03.2016 um 08:52:48

Polizeireport vom 23. März 2016 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 23. März 2016 für Anhalt-Bitterfeld Polizeireport vom 23. März 2016 für Anhalt-Bitterfeld
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 21. bis 23. März 2016

Verkehrslage

Am 22.03.2016, 14.30 Uhr, befuhr in Bitterfeld ein 55-jähriger Radfahrer den Fußgängerbereich der Burgstraße in Richtung Kreuzung Stadt Wien. Am Ende des Fußgängerbereiches fährt der Radfahrer, ohne auf den Verkehr zu achten, auf die Straße und kollidiert dabei mit einem Toyota. Der Radfahrer wird schwerverletzt. Am Toyota entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,-€.

Am 22.03.2016, 15.30 Uhr, wurde in Wolfen, Jahnstraße, ein 32-jähriger Fahrer eines Opel angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer in seinem Verhalten auf einen Drogenkonsum schließen ließ. Ein daraufhin durchgeführter Drogenschnelltest bestätigte dies. Eine Blutprobenentnahme wurde im Gesundheitszentrum durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 23.03.2016, 02.22 Uhr, erhielt die Polizei in Köthen den Bürgerhinweis, dass  auf der B 183 in Richtung Köthen ein Opel Antara fährt. Das Fahrverhalten war auffällig, da kaum die Spur gehalten werden konnte. In Köthen, Lohmannstraße, wurde das Fahrzeug gestoppt und kontrolliert. Das Fahrzeug wurde durch eine 46-jährige Frau geführt, die augenscheinlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,5 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 21.03.2016, 15.24 Uhr, befuhr eine 47-jährige Radfahrerin in Zerbst die Dessauer Straße in Richtung Jeverische Straße. An der Einmündung gewährte sie vorfahrtsberechtigten Fahrzeugen die Vorfahrt und bog dann nach links, auf die Jeverische Straße, ab. Dabei übersah sie aber einen 25-jährigen Fahrer eines vorfahrtsberechtigten Volvo und kollidierte mit diesem. Die Radfahrerin stürzte und wurde dabei schwerverletzt. Der Volvo versuchte noch auszuweichen und beschädigte dabei einen geparkten Opel. Am Volvo entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000,-€ und am Opel in Höhe von ca. 2000,-€.

Am 21.03.2016, 21.25 Uhr, wurde in Bitterfeld, Straße der Chemiearbeiter, der 30-jährige Fahrer eines Opel Vectra angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass am Fahrzeug unterschiedliche Kennzeichen angebracht waren. Der Fahrer war nicht im Besitz eines Führerscheins und Stand unter Drogeneinfluss. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 22.03.2016, 05.15 Uhr, befuhr der 29-jährige Fahrer eines Citroens die L 141 aus Richtung Schrenz kommend in Richtung Zörbig. Hinter einer Linkskurve kam er von der Fahrbahn ab, überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Feld zum Stehen. Der Fahrer wurde dabei schwerverletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000,-€.


Kriminalitätslage

Zwischen dem 14.03. und 22.03. 2016 drangen in Wolfen, Nordring, unbekannte Täter gewaltsam in eine Garage ein. Aus der Garage wurden vier Sommerreifen im Wert von 250,-€ und Werkzeug im Wert von ca. 50,-€  entwendet. Der entstandene Gesamtschaden wird mit ca. 400,-€ angegeben.

Zwischen dem 05.03. und 19.03. 2016 drangen unbekannte Täter in Köthen, Am Flugplatz, in die Lagerhalle eines dort ansässigen Sportvereins ein. Es wurden Motorsensen, Benzinrasenmäher, Benzin und Werkzeuge entwendet. Eine Gesamtschadenshöhe ist gegenwärtig noch nicht bekannt.

Am 22.03.2016, zwischen 16.30 und 17.00 Uhr, wurde in der Nähe von Renneritz auf einer Stichstraße von der K 2058 kommend in Richtung B 100, von einem geparkten BMW die hintere linke Scheibe eingeworfen und eine Tasche mit Papieren und Portemonnaie entwendet. Die Besitzerin war während des Einbruchs mit ihrem Hund spazieren. Die Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt.

In den Abendstunden des 22.03.2016 drangen unbekannte Täter in Bitterfeld, Walther-Rathenau-Straße, in eine Wohnung in einem Mehrfamilienhaus ein. Der oder die Täter hebelten die Wohnungstür auf und durchsuchten die Räume. Es wurden Karten und Pässe sowie etwas Hartgeld entwendet. Der oder die Täter verließen dann die Wohnung über das Wohnzimmerfenster. Der entstandene Schaden wird mit ca. 265,-€ angegeben.

Zwischen dem 21.03. und 22.03.2016 drangen unbekannte Täter in Zerbst, Meinsdorfer Weg, in eine Gartenanlage ein. Der oder die Täter schlugen an zwei Bungalows Fensterscheiben ein und entwendeten aus einem der Bungalows einen Wasserkocher. Die entstandenen Schäden werden mit 200,-€ und 150,-€ angegeben.

In der Nacht vom 22.03. zum 23.03.2016 drangen unbekannte Täter in Bitterfeld, Burgstraße, in ein Mehrfamilienhaus ein. Im Haus wurde eine Wohnung geöffnet. Es wurde Bargeld und eine Handtasche mit Papieren entwendet. 

Am 20.03.2016 wurde in Quellendorf, Siedlung, ein VW Transporter mit angebautem Fahrradträger geparkt. Auf dem Fahrradträger befand sich ein schwarzes Steyr-Waffenrad, Bj. 1935. Dieses war mit einem Seilschloss und einem Zahlenkombinationsschloss gesichert. Als der Besitzer am nächsten Morgen sein Fahrzeug wieder nutzen wollte, stellte er fest, dass in der Nacht unbekannte Täter den Fahrradträger samt Fahrrad abgebaut und entwendet hatten.
 

Zeugenaufruf
Am 18.03.2016, 17.50 Uhr, wurde in Köthen, auf Höhe der Kreuzung August-Bebel-Straße/ Hohenköthener Straße, einer 77-jährigen Frau ihre Handtasche aus dem Korb ihres Rollators gerissen. Der wahrscheinlich jugendliche Täter kam von hinten und war mit einer dunklen Hose und einem dunkeln Anorak bekleidet. Er hatte eine Kapuze auf dem Kopf. Der Täter flüchtete dann in Richtung Katharinenbogen.
Wer Zeuge der Tat war oder Angaben zum Tatverdächtigen machen kann, wird gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden. E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de

Am 21.034.2016, zwischen 18.30 und 21.30 Uhr, drangen in Köthen, Luisenstraße, unbekannte Täter auf bisher nicht bekannter Weise auf einen Balkon im ersten Stock vor. Sie schlugen in die Balkontür ein faustgroßes Loch und öffneten so die Tür. Im Inneren der Wohnung wurden mehrere Zimmer durchsucht, aber augenscheinlich nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 300,-€ angegeben.

Am 22.03.2016, 03.11 Uhr, drangen drei unbekannte Täter in Bitterfeld, Burgstraße, in ein Studio ein. Ein Zeuge beobachtete wie zwei Personen, nach dem das Fenster aufgehebelte wurde, in das Studio eindrangen. Eine dritte Person verblieb draußen und beobachtete die Umgebung. Im Büro wurden alle Schränke durchwühlt. Ein Stehlschaden ist gegenwärtig noch nicht bekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 500,-€ geschätzt.

Zwischen dem 21.03. und 22.03.2016 drangen bislang unbekannte Täter in Bitterfeld, Walther-Rathenau-Straße, in ein Geschäft ein. Sie öffneten gewaltsam ein Fenster und durchwühlten das Geschäft. Es wurden 40,-€ Bargeld entwendet. Über die Gesamtschadenshöhe ist gegenwärtig nichts bekannt.

In Köthen, Plötzkauer Ring wurde in der Nacht vom 21.03. zum 22.03.2016 von der Terrasse einer Kellerwohnung eine Satellitenschüssel entwendet. Eine Schadenshöhe ist gegenwärtig nicht bekannt.

In  der Nacht vom 21.03. zum 22.03.2016 drangen unbekannte Täter in Köthen, Adolf-Kölping-Straße, in zwei Häuser ein und brachen insgesamt 14 Keller auf. Da noch nicht alle Besitzer angetroffen wurden, ist bisher lediglich der Diebstahl eines Kastens Bier bekannt.

In Bitterfeld, Leipziger Straße, drangen unbekannte Täter in der letzten Nacht in ein Grundstück ein und brachen mehrere Garagen auf. Im Weiteren wurden noch Büroräume zweier Firmen durchsucht. Aus einer Garage wurde ein Crossbike im Wert von ca. 600,-€ entwendet. Über einen weiteren Stehlschaden ist gegenwärtig nichts bekannt. Der entstandene Sachschaden wird auf ca. 3000,-€ geschätzt.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Damals & heute: Ein Zeitzeuge aus der Geschichte von Bitterfeld Damals & heute: Ein Zeitzeuge aus der Geschichte von Bitterfeld Gerhard Fehse ist ein Zeitzeuge und erinnert sich zurück wie es vor der politischen Wende und  danach war... viel hat der heute 90-Jährige...
Anzeige
Unser Land
Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 01: Arthur Krüger Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten -  Folge 01: Arthur Krüger Vor 30 Jahren wurde die deutsch-deutsche Grenze geöffnet. Die friedliche Revolution machte dies möglich. Doch wie erinnern sich Menschen an diese...
Anzeige
Die fünfte Jahreszeit beginnt Die fünfte Jahreszeit beginnt Helau! Es geht schon wieder los und das pünktlich am 11.11. um 11:11 Uhr..., auch vor dem Sandersdorfer, Zörbiger und Wolfener Rathaus (16.11.)... das...
Anzeige
Unser Land