Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Polizeireport vom 12. April 2016 für Anhalt-Bitterfeld >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 12.04.2016 um 14:36:40

Polizeireport vom 12. April 2016 für Anhalt-Bitterfeld

Polizeireport vom 12. April 2016 für Anhalt-Bitterfeld. Polizeireport vom 12. April 2016 für Anhalt-Bitterfeld.
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 07. bis 11. April 2016

Zeugenaufrufe
Zwischen dem 18.03.2016
und dem 22.03.2016 wurde in Zerbst auf der Landstraße K 1246 zwischen Buhlendorf und Lindau von 24 gepflanzten Jungbäumen die Baumpfähle gestohlen. Jeder Baum war mit 3 Pfählen eingebunden. Es wird davon ausgegangen, dass das Diebesgut mit einem Fahrzeug abtransportiert wurde. Der Schaden wird auf 150,- € geschätzt.
Zeugen, die Hinweise zu Personen, die im Zusammenhang mit dem Diebstahl stehen könnten, geben können, werden gebeten sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Auch sind Hinweise zu einem eventuellen Tatfahrzeug oder zum Verbleib der Zaunpfähle für die Ermittlungen sehr hilfreich. Ansprechpartner sind die Kollegen des Revierkommissariats Zerbst, Heide 7, Tel. 03923/ 7160. Es kann auch die E- Mail- Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Am 07.04.2016 erschien eine Beteiligte eines Verkehrsunfalls bei der Polizei und teilte folgenden Sachverhalt mit: Nach ihren Angaben befuhr sie am 06.04.2016 gegen 13:15 Uhr mit einem Fahrrad die Lusoer Straße in Richtung Frauentorplatz. Sie wollte geradeaus in Richtung Breite weiterfahren. Dabei wurde sie in Höhe der Einfahrt zum Friedhof von einem dunkelblauen PKW mit JL- Kennzeichen angefahren. Die Fahrerin dieses Fahrzeugs und die Radfahrerin verständigten sich zunächst. Zu diesem Zeitpunkt sahen beide Beteiligten keine Notwendigkeit, die Polizei einzuschalten. Später, am Nachmittag, stellte die 47jährige Radfahrerin eine leichte Verletzung fest und suchte einen Arzt auf. Der Sachschaden am Rad beträgt ca. 100,- €.
Die Fahrerin des am Unfall beteiligten Fahrzeugs sowie Unfallzeugen oder weitere Personen, die Angaben zu dem PKW machen können, werden gebeten sich mit dem Revierkommissariat Zerbst, Heide 7, Tel. 03923/ 7160 in Verbindung zu setzen. Es kann auch die E- Mail- Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.

Verkehrslage
Am 11.04.2016 gegen 13:15 Uhr ereignete sich in der Gemeinde Südliches Anhalt ein schwerer Verkehrsunfall. Die 19jährige Fahrerin eines PKW Renault befuhr die K 2079 aus Reupzig in Richtung Großbadegast. Nach Durchfahren einer Linkskurve kam sie mit dem Auto nach rechts von der Fahrbahn ab. Das Fahrzeug überschlug sich und kam auf dem angrenzenden Acker auf dem Dach zum Liegen. Die Fahrerin sowie eine weitere 19jährige Insassin wurden schwer verletzt und mussten in ein Krankenhaus verbracht werden. Am Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden, der mit ca. 3000,- € beziffert wird.
 
Am 12.04.2016 gegen 08:00 Uhr entstand bei einem Auffahrunfall in Köthen ein Sachschaden von etwa 1500,- €. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 22jährige Fahrerin eines PKW Opel die Dessauer Straße stadteinwärts. Als vor ihr der 49jährige Fahrer eines PKW VW an der Kreuzung zur Augustenstraße verkehrsbedingt anhalten musste, fuhr sie aufgrund eines zu geringen Sicherheitsabstandes auf.
 
Am 12.04.2016 gegen 11:00 Uhr ereignete sich in Bitterfeld- Wolfen ein Verkehrsunfall. Der 82jährige Fahrer eines PKW Kia befuhr die Straße „Hinter dem Bahnhof“ in Richtung Zörbiger Straße, um in diese nach links, stadtauswärts, einzubiegen. Dabei beachtete er einen PKW Skoda, dessen 25jähriger Fahrer die Zörbiger Straße aus Richtung des Zörbiger Überbaus kam, nicht. Die Fahrzeuge kollidierten. Der Sachschaden beträgt insgesamt etwa 4000,- €.

Am 11.04.2016 gegen 08:30 Uhr ereignete sich in Zörbig im Kreisverkehr an der Bitterfelder Straße ein Verkehrsunfall. Beim Einfahren in den Kreisverkehr kollidierte der 65jährige Fahrer eines PKW VW mit einem PKW Audi. Dessen 43jähriger Fahrer befand sich zu diesem Zeitpunkt bereits im Kreisverkehr. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 1000,- €.
 
Am 11.04.2016 gegen 12:00 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Sandersdorf- Brehna ein Sachschaden in Höhe von etwa 4000,- €. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 38jährige Fahrer eines PKW VW die Straße „Am Sportplatz“ aus Richtung Fritz- Reuter- Straße kommend. Er beabsichtigte den Straßenverlauf weiter zu folgen und nach links in Richtung Zscherndorf abzubiegen. Dabei kam es zur Kollision mit einem PKW Seat. Dessen 36jährige Fahrerin befuhr die Straße „Am Sportplatz“ aus Richtung Zscherndorf kommend.
 
Geschwindigkeitskontrollen
Am 11.04.2016 zwischen 09:00 Uhr und 12:00 Uhr wurde in Köthen in der Wülknitzer Straße in Höhe des Bahnübergangs eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Von 95 gemessenen Fahrzeugen fuhren 11 zu schnell. Spitzenreiter war ein Fahrer eines PKW, der bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/ h mit 74 km/ h fuhr. Er muss mit einem Punkt in Flensburg und 80,- € Bußgeld rechnen. Weiterhin wurde ein PKW- Fahrer gestellt, der den Bahnübergang bei rotem Ampellicht befuhr. Ihn erwarten 2 Punkte, 1 Monat Fahrverbot und 240,- € Bußgeld.

Am 11.04.2016 zwischen 14:30 Uhr und 20:00 Uhr wurde in der Gemeinde Muldestausee, OT Muldenstein, Hohes Ufer, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurden über 1500 Fahrzeuge gemessen. Das schnellste Fahrzeug, ein PKW, war bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/ h mit 87 km/ h unterwegs. Den Fahrer erwarten 2 Punkte in Flensburg, 160,-  € Bußgeld sowie ein Monat Fahrverbot.

Am 10.04.2016 zwischen 09:30 Uhr und 12:00 Uhr wurde in Raguhn- Jeßnitz, OT Retzau, in der Fürst- Franz- Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurden etwa 20 Fahrzeuge gemessen. 7 Fahrzeuge überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50 km/ h. Das schnellste Fahrzeug war mit 105 km/ h unterwegs. Dem Fahrzeugführer erwarten 2 Punkte in Flensburg, 280,- € Geldstrafe und ein Fahrverbot für 2 Monate.
 
Fahren unter Alkohol- bzw. Drogeneinfluss
Am 11.04.2016 gegen 14:30 Uhr fiel Polizeibeamten in Bitterfeld- Wolfen in der Glück- Auf- Straße ein Fahrradfahrer auf. Er war auf seinem Rad sehr unsicher unterwegs und konnte die Spur nicht mehr halten. Er wurde angehalten. Dabei wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Fahrers wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,0 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Ermittlungsverfahren gegen den 54jährigen Mann eingeleitet.

Am 11.04.2016 gegen 14:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Brehnaer Straße ein PKW angehalten und der Fahrer kontrolliert.  Dieser verhielt sich dabei sehr nervös. Nachdem Anzeichen einer Einnahme von illegalen Drogen bei dem 29jährigen Mann wahrgenommen wurden, wurde ein Drogenschnelltest vorgenommen. Dieser verlief positiv. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.
 
Fahren ohne Fahrerlaubnis
Am 11.04. 2016 gegen 14:45 Uhr wurde in Köthen in der August- Bebel- Straße ein PKW angehalten und der Fahrer einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass ihm sein Führerschein entzogen wurde. Gegen den 64jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

08.04.2016; 12:05 Uhr; 39261 Zerbst / Anhalt, Puschkinpromenade. Die Fahrzeugführerin eines PKW Seat befuhr Puschkinpromenade aus Richtung Fritz-Brandt-Straße kommend und musste in Höhe Post verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrzeugführer eines nachfolgenden PKW VW erkannte dies zu spät und fuhr auf den haltenden PKW auf. Es entstand Sachschaden.

08.04.2016; 15:45 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Bundesstraße 187a. Der Fahrzeugführer eines PKW Hyundai befuhr die B187a aus Richtung Porst kommend in Richtung Pißdorf. Am Bahnübergang musste er verkehrsbedingt anhalten. Die Fahrzeugführerin eines nachfolgenden PKW Ford erkannte dies zu spät und fuhr auf den haltenden PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

08.04.2016; 21:15 Uhr; 06369 Südliches Anhalt, Bundesstraße 183. Der Fahrzeugführer eines PKW Citroen befuhr die B183 aus Richtung Köthen kommend in Richtung Prosigk. Der PKW erfasste einen Fuchs, welcher die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

08.04.2016; 22:00 Uhr; 06796 Sandersdorf-Brehna, Kreisstraße 2058. Die Fahrzeugführerin eines PKW Seat befuhr die K2058 aus Richtung Glebitzsch kommend in Richtung B100. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

09.04.2016; 10:30 Uhr; 06780 Zörbig, Bundesstraße 183. Der Fahrzeugführer (61) eines Kleinkraftrades befuhr die B183 aus Richtung Zörbig kommend in Richtung Köthen. Der Fahrzeugführer (36) eines Sattelzuges befuhr die Landesstraße 142 aus Richtung Radegast kommend und hatte die Absicht, geradeaus in Richtung Schortewitz zu fahren. Im Kreuzungsbereich kam es zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei wurde der Fahrer des Kleinkraftrades so schwer verletzt, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

09.04.2016; 10:50 Uhr; 39261 Zerbst / Anhalt, Landesstraße 55. Die Fahrzeugführerin eines PKW Mercedes befuhr die L55 aus Richtung Zerbst kommend in Richtung Lindau. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

09.04.2016; 16:55 Uhr; 06385 Aken (Elbe), Dessauer Landstraße. Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Dessauer Landstraße aus Richtung Dessau kommend in Richtung Aken. In Höhe der dortigen Tankstelle musste er verkehrsbedingt anhalten. Der Fahrzeugführer eines nachfolgenden Krades erkannte dies zu spät und fuhr trotz Ausweichversuch auf den haltenden PKW auf. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

09.04.2016; 17:00 Uhr; 39261 Zerbst / Anhalt, Breite Straße. Die Fahrzeugführerin eines PKW Audi befuhr die Breite Straße in Richtung Fuhrstraße. Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Klappgasse und hatte die Absicht, in die Breite Straße abzubiegen. Im Einmündungsbereich kollidierten beide PKW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.

09.04.2016; 17:55 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, Hauptstraße. Die Fahrzeugführerin eines PKW VW befuhr die Hauptstraße aus Richtung Hohenlepte in Richtung Gödnitz. Der Fahrzeugführer eines PKW BMW befuhr die Güterglücker Straße aus Richtung Ronney kommend in Richtung Güterglück. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision beider PKW. Dabei wurde der Fahrzeugführer des BMW verletzt und musste ärztlich versorgt werden. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden.

09.04.2016; 20:25 Uhr; 39261 Zerbst / Anhalt, Landesstraße 55. Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die L55 aus Richtung Lindau kommend in Richtung Zerbst. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand erheblicher Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

09.04.2016; 20:25 Uhr; 06385 Aken (Elbe), Kreisstraße 2080. Der Fahrzeugführer eines PKW Hyundai befuhr die K2080 aus Richtung Aken kommend in Richtung Kleinzerbst. In Höhe Tennisplatz erfasste der PKW ein Reh, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand geringer Sachschaden.

09.04.2016; 21:45 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Geuzer Straße. Der Fahrzeugführer eines PKW Audi befuhr die Geuzer Straße und hatte die Absicht, nach links auf ein Tankstellengelände aufzufahren. Dabei geriet das Fahrzeug auf die dortige Verkehrsinsel und überfuhr ein Verkehrszeichen. Am Fahrzeug und am Verkehrszeichen entstand Sachschaden.

10.04.2016; 01:40 Uhr; 06369 Südliches Anhalt, Bundesstraße 183. Die Fahrzeugführerin eines PKW Honda befuhr die B183 aus Richtung Weißandt-Gölzau kommend in Richtung Zörbig. In Höhe Radegast erfasste der PKW ein Reh, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.

Am 07.04.2016 gegen 13:00 Uhr kam es in Bitterfeld- Wolfen zu einem Verkehrsunfall. Die 72jährige Fahrerin eines PKW Nissan befuhr die Leipziger Straße aus Richtung Kreuzeck kommend in Richtung Säurekreuzung. Als sie nach links in die Zscherndorfer Straße einbog, kollidierte sie mit einem ebenfalls auf der Leipziger Straße entgegenkommenden PKW Honda eines 55jährigen Fahrers. Der Sachschaden an den Autos beläuft sich jeweils auf 1000,- €.
 
Am 07.04.2016 gegen 15:30 Uhr ereignete sich in der Gemeinde Südliches Anhalt ein Verkehrsunfall. Nach bisherigen Ermittlungen befuhr der Fahrer eines PKW Seat die L 147 aus Richtung Pfaffendorf in Richtung Gröbzig. Als er gerade dabei war, ein Fahrzeug zu überholen, scherte dieses vor ihm nach links aus. Um ein Zusammenstoß zu vermeiden, bremste er ab und kam in der Folge nach links von der Fahrbahn ab. Dabei tuschierte er einen Leitpfosten. Der vor ihm fahrende PKW verließ pflichtwidrig die Unfallstelle. Der Sachschaden am PKW Seat wird auf 1000,-€ geschätzt.
 
Am 08.04.2016 gegen 08:00 Uhr wurden bei einem Verkehrsunfall in Zerbst mehrere Personen leicht verletzt. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 25jährige Fahrerin eines PKW VW die Klappgasse und beabsichtigte, nach links auf die Breite Straße nach links in Richtung Magdeburg einzubiegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem vorfahrtsberechtigten PKW Skoda. Dessen 38jährige Fahrerin fuhr auf der linken Fahrspur in der Breiten Straße aus Richtung Magdeburg kommend. Die 2 Fahrerinnen sowie eine 65jährige Insassin im Skoda wurden leicht verletzt. Der Sachschaden am Skoda wird auf 7000,- €, der am VW auf 5000,- € geschätzt.
 
Am 08.04.2016 gegen 09:00 Uhr ereignete sich in Bitterfeld- Wolfen ein Verkehrsunfall. Der 62jährige Fahrer einer Sattelzugmaschine befuhr die B 183/ 184 in Richtung Bitterfeld. An der Säurekreuzung ordnete er sich in die linke Abbiegespur ein. Beim Abbiegen wechselte er, aufgrund einer Sperrung in die Richtung Stadt Bitterfeld, unvermittelt in die rechte Spur und streifte dabei einen PKW Skoda. Dessen 71jähriger Fahrer befand sich bereits in dieser Spur. Am Sattelzug entstand ein Sachschaden von ca. 250,- €, am Skoda von etwa 2500,- €.
 
Am 08.04.2016 gegen 11:00 Uhr wurde bei einem Verkehrsunfall in Bitterfeld- Wolfen eine Frau leicht verletzt. Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr die 46jährige Frau eines PKW Ford die Friedensstraße stadtauswärts. An der Kreuzung zur Wittenberger Straße beabsichtigte sie nach rechts in diese einzubiegen. Beim Abbiegen missachtete sie eine 47jährige Fahrradfahrerin, die ebenfalls die Friedenstraße in gleicher Richtung befuhr und geradeaus, die Kreuzung überqueren wollte. Es kam zur seitlichen Kollision in deren Folge die Radfahrerin leicht verletzt wurde. Die Fahrzeuge blieben schadensfrei.
 
Tatverdächtiger gestellt
Am 07.04.2016 22:00 Uhr wurde in Sandersdorf- Brehna in der Halleschen Straße von Polizeibeamten ein Kraftrad ohne amtliches Kennzeichen festgestellt. Außerdem hatte der Fahrer keinen Helm auf. Das Fahrzeug wurde daraufhin gestoppt. Es stellte sich heraus, dass das Krad nicht zugelassen ist und der Fahrer keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. Gegen den 33jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Fahren unter Alkoholeinfluss
Am 07.04.2016 gegen 22:30 Uhr wurde in Sandersdorf- Brehna in der Pestalozzistraße ein Fahrradfahrer ohne Licht festgestellt. Er wurde angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Dabei wurde Alkoholgeruch bei ihm wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,1 Promille. Es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst und ein Ermittlungsverfahren gegen den 64jährigen Mann eingeleitet.

 
Kriminalitätslage
Einbrüche in Gartenlauben

Am 11.04.2016 wurde bekannt, dass in den Nachtstunden zum 10.04.2016 in 4 Gartengrundstücken in Bitterfeld- Wolfen, OT Holzweißig, in der Cäcilienstraße eingebrochen wurde. Die einzelnen Gartenlauben wurden aufgebrochen und durchsucht. In einem Fall entstand ein Sachschaden von 100,- €. Die anderen Lauben blieben schadensfrei.
 
Diebstahl von metallischem Wertstoff
Im Tatzeitraum zwischen dem 10.04.2016 und dem 11.04.2016 drangen Unbekannte in Bitterfeld- Wolfen in ein unbewohntes Wohnhaus in der Bismarckstraße ein. Sie trennten verschiedene Heizkörper ab und entwendeten diese. Es entstand Sachschaden.
 
Einbruch in Verkaufsraum einer Tankstelle
Am 12.04.2016 gegen 01:30 Uhr drangen Unbekannte gewaltsam in Zörbig in der Bitterfelder Straße in den Verkaufsraum einer Tankstelle ein. Sie entnahmen Tabakwaren und verließen den Tatort. Teile des Diebsgutes konnten im Außenbereich des Gebäudes aufgefunden werden. Der Schaden steht noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.
 
Einbruch in Apotheke
Am 12.04.2016 gegen 05:00 Uhr wurde in Sandersdorf- Brehna, OT Roitzsch, in der Friedrich- Ebert- Straße, ein Einbruch in eine Apotheke festgestellt. Nachdem die bislang unbekannten Täter gewaltsam in das Objekt eindrangen, entwendeten sie Wechselgeld. Der Schaden beträgt insgesamt etwa 700,- €.
 
Diebstahl aus PKW
Am 12.04.2016 in den frühen Morgenstunden wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Fritz- Weineck- Straße eine Scheibe eines abgestellten PKW eingeschlagen. Aus dem Fahrzeug wurden ein Navigationsgerät und eine LED- Leuchtzeichentafel gestohlen. Der Schaden beläuft sich nach Angaben des Geschädigten auf ca. 600,-€.

Einbruch in Garage
Am 10.04.2016 wurde der Polizei ein Einbruch in eine Garage in Sandersdorf- Brehna, OT Roitzsch, in der Triftstraße mitgeteilt. Unbekannte hatten die Garage aufgebrochen und eine Satellitenantenne entwendet. Der Schaden wird auf  250,- € geschätzt.
 
Wohnungseinbruch
Am 10.04.2016 wurde der Polizei ein Einbruch in eine Wohnung in Zörbig in einem Mehrfamilienhaus in der Reinhold- Schmidt- Straße gemeldet. Unbekannte verschafften sich gewaltsam Zutritt zur Wohnung und entwendeten Bargeld. Der Schaden beläuft sich auf etwa 500,- €.
 
Sachbeschädigung
Am 10.04.2016 zwischen 16:45 Uhr und 17:45 Uhr wurde in Köthen im Petersbergweg ein abgestellter PKW beschädigt. Es wurden 2 Reifen beschädigt. Der Schaden beträgt ca. 200,- €.
 
Versuchter Einbruch
In den Nachtstunden zum 10.04.2016 wurde versucht, die Hauseingangstür eines Mehrfamilienhauses in Köthen in der August- Bebel- Straße aufzubrechen. Es entstand Sachschaden. Die Ermittlungen dauern an.
 
Tatverdächtiger gestellt
Am 10.04.2016 gegen 18:45 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen, OT Greppin, in der Muldestraße in einem Firmengebäude eine männliche Person gestellt. Er steht im Verdacht, auf dem umfriedetem Grundstück versucht zu haben, Schrott zu entwenden.  Gegen den 36jährigen Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Sachbeschädigung durch Graffiti
Am 10.04.2016 wurden in Köthen mehrere Sachbeschädigungen durch Graffiti festgestellt. Es wurde auf eine Fassade in der Friedhofstraße und auf 2 Fassaden sowie auf 2 Verkehrsschilder eine Zahlenfolge mit Farbe aufgebracht. Es entstand Sachschaden. Die Ermittlungen dauern an.
 
Einbruch in Einfamilienhaus
Am 10.04.2016 wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Bitterfelder Straße ein Einbruch in ein Einfamilienhaus festgestellt. Unbekannte waren gewaltsam in das Gebäude eingedrungen und hatten sämtliche Räumlichkeiten durchwühlt. Nach ersten Ermittlungen entstand ein Schaden von etwa 500,- €. Die Ermittlungen dauern an.
 
Versuchter Einbruch in Einkaufsmarkt
Am 10.04.2016 gegen 20:30 Uhr versuchte in Köthen in der Friedrich- Ludwig- Jahn- Straße eine Person eine Schaufensterscheibe eines Discounters einzuschlagen. Er wurde von Zeugen beobachtet und flüchtete. Der Sachschaden beträgt ca. 1200,- €.
 
Diebstahl eines Kleinkraftrads
In der Nacht zum 11.04.2016 wurde in Bitterfeld- Wolfen von einem Parkplatz in der Friedrich- Ludwig- Jahn- Straße ein KKR gestohlen. Der Schaden wird auf 120,- € geschätzt.
 
Diebstahl eines PKW
Ebenfalls in den Nachtstunden zum 11.04.2016 entwendeten Unbekannte in Sandersdorf- Brehna einen PKW Skoda von einem Parkplatz am Hochhaus. Die Fahndung nach dem Fahrzeug wurde eingeleitet. Der Schaden beläuft sich auf ca. 1000,- €.

09.04.2016; 08:20 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße. Unbekannte Täter beschädigten in der Nacht vom Freitag zum Samstag ein Zelt eines Hilfsvereins. Der Schaden beläuft sich nach Angaben des Anzeigenerstatters auf ca. 1500,- Euro. Die entsprechenden Ermittlungen wurden eingeleitet und dauern an.

09.04.2016; 18:00 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Zscherndorfer Weg. In der Zeit von Freitag, 16:30 Uhr bis Samstag 18:00 Uhr drangen unbekannte Täter auf ein Firmengelände im Zscherndorfer Weg ein. Nach Angaben des Anzeigenerstatters wurden ca. 2 Tonnen Kupferschrott entwendet. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet und dauern an.

10.04.2016; 07:45 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Binnengärtenstraße. bIn der Zeit von Samstag, 22:00 Uhr bis Sonntag, 07:45 Uhr drangen unbekannte Täter in mehrere Büroräume in der Binnengärtenstraße ein. Dabei wurden mehrere Türen gewaltsam geöffnet. Nach ersten Angaben des Anzeigenerstatters wurde Bargeld entwendet. An der Inneneinrichtung entstand erheblicher Schaden. Entsprechende Ermittlungen wurden eingeleitet und dauern an.

Einbruch in mehrere Gartenlauben
Zwischen dem 06.04.2016 und dem 07.04.2016 wurde in Köthen in der Merziener Straße in 4 Gartenlauben einer Kleingartenanlage eingebrochen. In eine Laube gelangten die Täter durch Einschlagen eines Fensters. Nach ersten Angaben wurde nichts entwendet. Der Sachschaden beträgt ca. 200,-€.
Die Besitzer der anderen Lauben wurden noch nicht erreicht, die Ermittlungen dauern an.
 
Zur gleichen Tatzeit wurde in eine Laube einer Kleingartenanlage, „Am Wasserwerk“ eingebrochen. Die Unbekannten durchsuchten die Räumlichkeit und entwendeten ein Receiver und ein Radio. Die Höhe des Schadens steht noch nicht fest.
 
Papierkörbe in Brand gesetzt
Am 07.04.2016 gegen 19:00 Uhr wurden in Köthen, Springstraße, im Schlosspark 3 Papierkörbe angezündet. Dabei handelt es sich um einen Betonkorb und um 2 Blechkörbe. Die Einsätze und deren Inhalt wurden angezündet. Die FFW Arensdorf löschte das Feuer. Der Schaden beträgt ca. 300,- €.
 
Einbruch in eine Schule
Am 08.04.2016 gegen 00:15 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Brehnaer Straße ein Einbruch in eine Schule festgestellt. Unbekannte gelangten nach Übersteigen der Umfriedung des Grundstückes und Überwinden eines Fensters in das Gebäude. Aus einem Raum entnahmen sie verschiedene elektronische Geräte und stellten sie außerhalb der Schule zum Abtransport bereit. Als sie gestört wurden, verließen sie fluchtartig den Tatort. Die Ermittlungen dauern an.
 
Einbruch in eine Einzelhandelseinrichtung
Am 08.04.2016 gegen 01:30 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in ein Warengeschäft in der Anhaltstraße eingebrochen. Unbekannte zerstörten eine Scheibe und gelangten so in den Laden. Sie entwendeten mehrere Paar Schuhe. Der Schaden beläuft sich nach ersten Angaben um mindestens 1000.- €. Die Ermittlungen dauern an.
 
Brand eines Wohngebäudes
Am 08.04.2016 gegen 03:00 Uhr kam es in Zörbig, OT Spören, Am Teich, zu einem Brand eines Wohnhauses. Aus bisher ungeklärter Ursache brannte es im Obergeschoss des Hauses. 2 Bewohner schliefen zu diesem Zeitpunkt im Erdgeschoß und wurden durch einen Knall wach. Nachdem von ihnen die Feuerwehr informiert wurde, konnten die FFW Zörbig und Sandersdorf das Feuer liquidieren. Zuvor hatten die Flammen bereits den Dachstuhl erfasst.  Der Schaden wurde zunächst auf 20.000,- € geschätzt. Es wurden keine Personen verletzt. Die Ermittlungen, insbesondere zur Brandursache, dauern an.
 
Diebstahl eines PKW
Am 08.04.2016 gegen 08:15 Uhr wurde der Diebstahl eines PKW Porsche aus einer Garage in  Köthen, OT Löbnitz an der Linde, An der Molkerei, festgestellt. Unbekannte drangen gewaltsam in die Garage ein und entwendeten das nicht zugelassene Fahrzeug sowie einige Autoteile. Der Schaden beträgt ca. 15.000,- €. Die Ermittlungen dauern an.
 
Taschendiebstahl
Am 08.04.2016 gegen 07:00 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen, Flämiger Ufer, eine Handtasche gestohlen. Die Geschädigte verließ ihre Wohnung und stellte ihre Handtasche im Eingangsbereich des Wohnhauses ab. Sie ging kurz nach draußen und in den Keller. Die Haustür war zu diesem Zeitpunkt angelehnt. Als die Geschädigte endgültig das Haus verlassen wollte, war die Handtasche verschwunden. Darin befanden sich persönliche Dokumente, Geldkarten, Schlüssel und Bargeld. Der Schaden beläuft sich auf ca. 500,- €.
 
Sachbeschädigung durch Graffiti
Zwischen dem 06.04.2016 und dem 07.04.2016 wurde in Raguhn- Jeßnitz in der Hauptstraße eine Steinskulptur in Form eines Hundes mit Farbe besprüht. Der Schaden kann derzeitig nicht beziffert werden.  Der Schaden dauert an.

 

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
14 Kämpfe bei der 9. Dessauer Boxnacht 14 Kämpfe bei der 9. Dessauer Boxnacht 14 Kämpfe stehen auf der Fightcard. ...
Anzeige
Unser Land
Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 02: Ulli Schwinge Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten -  Folge 02: Ulli Schwinge Vor 30 Jahren wurde die deutsch-deutsche Grenze geöffnet. Die friedliche Revolution machte dies möglich. Doch wie erinnern sich Menschen an diese...
Anzeige
FOTOS vom Karneval: Lumpenball der Keethner Spitzen 2019 FOTOS vom Karneval: Lumpenball der Keethner Spitzen 2019 Der Karnevalsverein Keethner Spitzen aus Köthen eröffnete seinen Saal-Veranstaltungsreigen der Session 2019/2020 mit einem Lumpenball am 16. November...
Anzeige
Trauerportal