Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Blitzermarathon in der Region: Hier kontrolliert die Polizei >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 20.04.2016 um 20:02:03

Blitzermarathon in der Region: Hier kontrolliert die Polizei

Die Polizei wir am Donnerstag, den 21. April von 6 bis 24 Uhr, eine groß angelegte Kontrolle der Geschwindigkeit von Autofahrern auf den Straßen Anhalt-Bitterfelds durchführen. Die Polizei wir am Donnerstag, den 21. April von 6 bis 24 Uhr, eine groß angelegte Kontrolle der Geschwindigkeit von Autofahrern auf den Straßen Anhalt-Bitterfelds durchführen.
Foto: Thomas Schmidt
21. April: Bei Unfallschwerpunkten zählt Raserei mit zur traurigen Nummer eins. Recht freundlich schauen sollten Sie in Anhalt-Bitterfeld an folgenden Orten:

Anhalt-Bitterfeld (ts). Die Polizei nimmt auch 2016 mit einem bundesweiten Blitzermarathon Temposünder ins Visier. Dabei gehen wieder über 20 europäische Länder gemeinsam an den Start. „Runter vom Gas!“ heißt es am kommenden Donnerstag, den 21. April, von 6 bis 24 Uhr für Autofahrer in Anhalt-Bitterfeld. Denn dann wird an wenigstens 14 Kontrollstellen im Landkreis geblitzt, die Geschwindigkeit gemessen und Fahrzeuge kontrolliert.

Die Blitzer oder Radargeräte stehen an folgenden mitgeteilten Orten:
Bitterfeld-Wolfen, Brehnaer Straße, B 100 • Bitterfeld-Wolfen, OT Greppin, Anhaltstrasse, K 2054 • Bitterfeld-Wolfen, Reudener Straße • Bitterfeld-Wolfen, OT Thalheim, Sandersdorfer Straße, K 2056 • Bitterfeld-Wolfen, Leipziger Straße, B 184 • Bitterfeld-Wolfen, OT Bobbau, Friedensstraße, B 184 • Bitterfeld-Wolfen, Parsevalstraße • Bitterfeld-Wolfen, Zörbiger Straße, B 183 • Bitterfeld-Wolfen, Reudener Straße • Bitterfeld-Wolfen, Berliner Straße, B 100 • Bitterfeld-Wolfen, Brehnaer Straße, B 100 • B 100 zwischen Bitterfeld und Friedersdorf • B 183, zwischen Abzweig B 100 und OL Rösa B 100, Höhe OL Brehna • Muldestausee, OT Schwemsal, Bitterfelder Straße, B 183 Raguhn-Jeßnitz, Gartenstraße / Bahnhofstraße • Raguhn-Jeßnitz, OT Retzau, Hauptstraße / Siedlung • Raguhn-Jeßnitz, Köthener Straße, L 136 • Raguhn-Jeßnitz, OT Altjeßnitz, Hauptstraße, L 135 • Sandersdorf-Brehna, An der B 100 • Sandersdorf-Brehna, OT Ramsin, Zscherndorfer Straße, K 2057 • Zörbig, OT Großzöberitz, Tannepölser Straße, K 2069 • Zörbig, OT Quetzdölsdorf, Geschwister-Scholl-Straße, L 143 • Südliches Anhalt, OT Weißandt-Gölzau, Hauptstraße • Südliches Anhalt, OT Pfaffendorf, Pfaffendorfer Straße • Zerbst, Roßlauer Straße • Aken, Dessauer Landstraße, L 63 • Osternienburger Land, OT Elsnigk, Scheudersche Straße, K 2080 • Osternienburger Land, OT Trebbichau, Trebbichauer Lindenstraße, K 2091 • Köthen, Holländer Weg, B 185 • Köthen, Güterseeweg, K 2097 • Köthen, OT Großwülknitz, Köthener Straße, L 145 • Südliches Anhalt, OT Görzig, Hallesche Straße, K 2074 • Südliches Anhalt, OT Weißandt-Gölzau, Hauptstraße, K 2073 • Südliches Anhalt, OT Pfaffendorf, Pfaffendorfer Straße, L 47 • B 183, Abzweig Großbadegast • Aken, OT Kleinzerbst, Akener Straße 10 • Osternienburger Land, OT Zabitz, Ernst-Thälmann-Straße 1, K 2087 • Osternienburger Land, OT Kleinpaschleben, Bernburger Straße, B 185 • Köthen, Maxdorfer Straße, K 2097 • Köthen, OT Merzien, Straße der DSF, L 136 • Köthen, Am Wasserturm, K 2074 • Südliches Anhalt, OT Prosigk, Lindenstraße, B 183 • Südliches Anhalt, OT Radegast, Dessauer Straße • Südliches Anhalt, OT Quellendorf, Köthener Straße, L 136 • Köthen, Holländer Weg, B 185 • Südliches Anhalt, OT Prosigk, Lindenstraße, B 183 • Köthen, Geuzer Straße, B 185 • Zerbst, Magdeburger Straße, B 184 • Zerbst, Biaser Straße, B 187A • Zerbst, Roßlauer Straße, B 184 • BAB 9, Richtung Berlin, zwischen AS Halle/Saale und BTF-Wolfen BAB 9 mobiler Messwagen.

Die Auswahl der Mess-Orte wurde aus unterschiedlichen Gründen getroffen. Manche Stellen, wie die Zörbiger Straße in Bitterfeld, sind als Unfallschwerpunkt bekannt, an anderen Stellen werden Daten für Entscheidungen gesammelt. So gab es auch wieder von Anwohnern zahlreiche Hinweise darauf, dass in Straßen und Gebieten gerast werde. Seit einigen Jahren findet in Deutschland ein bundesweiter Blitzermarathon statt. Die Aktion war im Jahr 2012 von der Innenministerkonferenz der Länder beschlossen worden und soll die Polizei im Kampf gegen Temposünder unterstützen sowie Autofahrer für das Thema „Raserei im Straßenverkehr“ sensibilisieren.

Raserei Hauptursache

Der Straßenverkehr in Sachsen-Anhalt ist statistisch gesehen besonders gefährlich. Gemessen an der Einwohnerzahl gibt es hier die bundesweit zweitmeisten Verkehrstoten. 2015 kamen auf den Straßen im Land 145 Menschen ums Leben (13 davon in Anhalt-Bitterfeld), im Jahr zuvor waren es 138. Die Zahl der schwer verunglückten Personen lag 2015 insgesamt bei 10.635 Menschen (270  davon in Anhalt-Bitterfeld). Als Hauptursache für Unfälle mit Schwerverletzten gilt seit Jahren überhöhte Geschwindigkeit. Die meisten Unfälle waren Wildunfälle und ungenügender Sicherheitsabstand. In den vergangenen Monaten sorgten wiederholt auch Unfälle an Baustellen für Aufsehen.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Damals & heute: Der Bitterfelder Marktplatz Damals & heute: Der Bitterfelder Marktplatz Der Marktplatz ist das ursprüngliche Stadtzentrum der  Stadt Bitterfeld mit Rathaus,  Stadtkirche und Geschäften. ...
Anzeige
Unser Land
Bitterfelder Manga Convention am 16. November in Wolfen Bitterfelder Manga Convention am 16. November in Wolfen Welt der Fantasie lockt Fans aus dem ganzen Land nach Wolfen . Die Fans von Animes, Manga und Co pilgern zur BiMaCo nach Wolfen. ...
Anzeige
Vor 90 Jahren war es das Medienereignis im In- und Ausland: Der Erstflug der Junkers G 38 in Dessau Vor 90 Jahren war es das Medienereignis im In-  und Ausland: Der Erstflug der Junkers G 38 in Dessau Von Dipl.-Ing. Helmut Erfurth, Gründungsvorsitzender des Fördervereins Technikmuseum „Hugo Junkers“. ...
Anzeige
Sag Ja!