Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg
Arbeitsagentur Dessau-Wittenberg

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Wieder eine Baustelle in Bitterfeld - es drohen erneut Staus im Stadtgebiet >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 02.07.2016 um 16:23:37

Wieder eine Baustelle in Bitterfeld - es drohen erneut Staus im Stadtgebiet

Die Baumaßnahme in der Dessauer Straße in Bitterfeld zieht weiter und die Umleitung wird länger. Die Baumaßnahme in der Dessauer Straße in Bitterfeld zieht weiter und die Umleitung wird länger.
Foto: Thomas Schmidt
Im Ortsteil Bitterfeld ist die Baustelle im Bereich Dessauer/Puschkinstraße früher fertig und jetzt wandern die Bauarbeiten in die andere Richtung weiter bis zur Bahnunterführung. Die Kreuzung Dessauer/Puschkinstraße ist jetzt dicht, lange Umleitung.

Bitterfeld (ts)
. Die Bagger rollen in der Dessauer Straße zum nächsten Bauabschnitt. Der Teilsanierungsabschnitt der Dessauer Straße in Richtung Jeßnitzer Straße ist wesentlich früher abgeschlossen. Jetzt beginnt der Abschnitt vom Kreuzungsbereich Puschkinstraße in Richtung Bahnunterführung Anhaltstraße. Der Kreuzungsbereich Puschkinstraße wird dabei grundhaft neu ausgebaut.

Seit Montag hat dadurch der dritte Bauabschnitt (BA) der Kreisstraßenbaumaßnahme Dessauer Straße/Anhaltstraße (K 2054) vorfristig begonnen. Der neue Teilabschnitt erstreckt sich von der Einmündung Puschkinstraße bis hinter die Bahnunterführung.
Der Kreuzungsbereich Puschkinstraße, der grundhaft ausgebaut wird, muss für die Dauer der Bauarbeiten in diesem Abschnitt voll gesperrt werden. Der Verkehr wird dann in einem relativ großen innerstädtischen Radius über die Anhaltstraße/Heraeusstraße/Parsevalstraße umgeleitet.

Das wird den Autofahren und Berufspendlern wieder viel an Geduld und Nerven abverlangen. Ursprünglich sollten die Bauarbeiten an diesem Abschnitt erst ab August 2016 starten. Baufortschritte beim Kanalbau und optimale Witterungsbedingungen machen einen früheren Beginn nunmehr jedoch möglich.

Das hat auch den Vorteil, dass der Schülerverkehr infolge der am Montag begonnenen Schulferien weniger beeinträchtigt wird. Der gesamte dritte Bauabschnitt soll im IV. Quartal 2016 fertiggestellt sein.

Als Folge der notwendigen Vollsperrung des Kreuzungsbereiches Puschkinstraße entfällt die bislang noch eingerichtete Umleitungsstrecke Puschkinstraße/Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße/Am Gelben Wasser. Deshalb wird in diesem Zusammenhang der Kreuzungsbereich Am Gelben Wasser/Friedensstraße/Wittenberger Straße (B 100/B 183) wieder in seinen ursprünglichen Zustand versetzt. Das heißt: Die dort errichteten Baustellenampeln sowie aufgebrachte Straßenmarkierungen werden zurückgebaut.

Ausblick: Für die nächsten und letzten beiden Bauabschnitte gibt es noch keine Termine. Hier laufen derzeit noch die Planungen. Der vierte Bauabschnitt wird sich von der Einmündung Carl-von-Ossietzky-Straße bis Höhe Bahnübergang bei Real erstrecken. Die Realisierung erfolgt in zwei Teilabschnitten. Der fünfte und letzte BA beginnt dann am Bahnübergang REAL und endet an der Einmündung zur Parsevalstraße. Die Gesamtkosten der Baumaßnahmen an der Kreisstraße 2054 werden ca. 4,2 Millionen Euro betragen.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Verlosung: Premiere des Films "Die Känguru Chroniken" mit Darstellern, Regisseur und Autor in Halle Verlosung: Premiere des Films Ein Hauch der großen und bunten Traumfabrik wird am 4. März durch das Cinemaxx in Halle wehen. Wenn sich ab 18 Uhr das Licht im Kinosaal zur Premiere...
Anzeige
Unser Land
Malte Kreutzfeldt setzt „Cabaret“ auf der Dessauer Bühne in Szene: Begeisterte Zuschauer feiern eine große Ensembleleistung Malte Kreutzfeldt setzt „Cabaret“ auf der Dessauer Bühne in Szene: Begeisterte Zuschauer feiern eine große Ensembleleistung Willkommen - bienvenue - welcome im Kit-Kat-Club in Berlin! ...
Anzeige
Sarkoidose… die Unberechenbare Sarkoidose… die Unberechenbare Seltene Erkrankungen: Sarkoidose ist eine genetisch veranlagte multisystemische Reaktionserkrankung mit unklarer Ursache. ...
Anzeige
Unser Land