Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Polizeireport vom 05. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 08.08.2016 um 13:52:09

Polizeireport vom 05. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen

Polizeireport vom 05. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen Polizeireport vom 05. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen
Foto: Bachert (pixelio)

Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 01. bis 05. August 2016.

Verkehrslage
 
Am 06.08.2016, 22.38 Uhr, befuhr die 55-jährige Fahrerin eines Mercedes die L 149 aus Richtung Kleinpaschleben kommend in Richtung Drosa. Ca. 500m vor dem Ortseingang Drosa lief plötzlich von rechts ein Fuchs auf die Fahrbahn. Es kam zur Kollision mit dem Tier, welches dabei tödlich verletzt wurde. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1500,-€.
 
Am 07.08.2016, 13.05 Uhr, befuhr die 53-jährige Fahrerin eines VW Golf die B 183 aus Richtung Sandersdorf kommend. Der 63-jährige Fahrer eines Dacia befuhr die B 184 aus Richtung Wachtendorf kommend. An der Lichtzeichenanlage B183/ B184 hatte er die Absicht, nach links abzubiegen. Als er bei grün abbiegt, kollidierte er mit dem VW Golf. Dieser kam nach der Kollision erst nach 150m zum Stehen. Die Fahrerin des VW und die 60-jährige Beifahrerin des Dacia werden leichtverletzt. Am VW Golf entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000,-€ und am Dacia in Höhe von ca. 7000,-€.
 
In Köthen, An der Rüsternbreite, ereignete sich am 07.08.2016 ein Verkehrsunfall zwischen einem PKW und einer Radfahrerin. Die Beteiligten waren beide 77Jahre alt. Der Fahrer eines Renault Captur befuhr die Straße an der Rüsternbreite in Richtung Konrad-Adenauer-Allee. Er bog dann links in die Anhaltinische Straße ab und übersah dabei die Radfahrerin, welcher in Richtung August-Bebel-Straße fuhr. Um eine Kollision mit dem PKW zu vermeiden, bremste sie stark und kam zu Fall. Dabei stieß sie gegen die hintere rechte Tür des Renaults. Der Fahrer des Renaults fuhr sie dann ins Krankenhaus, wo die die Behandlung der Schwerverletzten erfolgte. Am PKW entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Am 07.08.2016 befuhr die 51-jährige Fahrerin eines Chevrolets die K 2061 zwischen Schrenzer Brücke und Spören. Als ein Reh die Straße überqueren wollte, kam es zur Kollision mit dem Tier. Das Tier verendete an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2500,-€.
 
Ein Mähdrescher beschädigte am 07.08.2016, 23.25 Uhr, in Wulfen ein Hausdach. Der 24-jährige Fahrer des Mähdreschers befuhr die Straße an der Kirche in Richtung Bahnhofstraße. In einer Einengung der Straße, in einem Kurvenbereich, kollidierte er mit dem Abbunkerarm des Mähdreschers mit einem Hausdach und beschädigte dieses. Es entstand am Dach Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€ und am Fahrzeug in Höhe von ca. 100,-€.
 
Am 08.08.2016 konnte nach einem Bürgerhinweis (augenscheinlich stark angetrunkene Person steigt in PKW und fährt in der Lindenstraße in Richtung Post) gegen 01.00 Uhr in Köthen, Rosa-Luxemburg-Straße, ein 26-jähriger Fahrer eines Mazdas gestellt werden. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 3,40 Promille. Ein Drogentest verlief ebenfalls positiv. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Fahrer konnte keinen Führerschein vorzeigen, da dieser ihm entwendet wurde.
 
Am 08.08.206, 05.40 Uhr, befuhr der 55-jährige Fahrer eines Ford Fiestas die Karl-Liebknecht-Straße in Muldenstein. Als eine Katze auf die Straße lief, versuchte er dem Tier auszuweichen und stieß dabei gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€ und am Baum in Höhe von ca. 300,-€.
 
Am 07.08.2016 wurde in der Zeit von 10.45 Uhr bis 13.15 Uhr in Prosigk, Lindenstraße, eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurden insgesamt 97 Fahrzeuge gemessen. Bei 20 Fahrzeugen wurden Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 74 km/h, bei erlaubten 50 km/h, gemessen.
In Zerbst wurde am selben Tag in der Zeit von 12.50 bis 14.20 in der Magdeburger Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurden 38 Fahrzeuge gemessen. Es gab 6 Verstöße. Der höchste gemessene Wert war bei erlaubten 50 km/h, ein Fahrzeug mit 81 km/h.

Am 05.08.16 um 16:30Uhr kam es auf der L 145 zu einem Verkehrsunfall mit Sachschaden. Die 27-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Audi befuhr die Landstraße aus Richtung Piethen in Richtung Kreisverkehr Pfaffendorf. Auf Höhe der Einmündung Köhlerweg bog die 27-jährige nach links ab, wobei sie den 59-jährigen Fahrzeugführer, eines ihr entgegenkommenden PKW Skoda, übersah. Beide Fahrzeuge kollidierten frontal, es entstand Sachschaden in Höhe von insgesamt ca. 30.000€.
 
Am 05.08.16 gegen 16:10Uhr befuhr die 30-jährige Fahrzeugführerin eines PKW Peugeot die B 100 in Richtung Bitterfeld. Auf Höhe der Einmündung zur Hundepension übersah die Verkehrsteilnehmerin den verkehrsbedingt haltenden PKW Opel einer 49-jährigen Fahrzeugführerin und fuhr auf diesen auf. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 250€.
 
Am 05.08.16 um 22:49Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Weißandt-Gölzau, Hauptstraße einen 32-jährigen Fahrradfahrer ohne funktionstüchtige lichttechnische Einrichtungen. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch durch die Beamten wahrgenommen. Ein Vortest ergab einen Wert von 2,20‰. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.
 
Am 06.08.16 um 00:15Uhr befuhr der 26-jährige Fahrzeugführer eines PKW Seat in Gröbzig die Bernburger Straße aus Richtung Cörmigker Kreuzung in Richtung Köthener Straße. Aus bislang ungeklärter Ursache, kam der 26-jährige zu weit in Richtung der Fahrbahnmitte und kollidierte in der Folge mit einem ihm entgegenkommenden PKW BMW. Während der Verkehrsunfallaufnahme stellte sich heraus, dass der 26-jährige Verkehrsteilnehmer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiterhin erhärteten sich Verdachtsmomente, dass der 26-jährige unter dem Einfluss berauschender Mittel stand. Eine Blutprobe wurde entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Weiterhin wurde bei dem 26-jährigen Verkehrsteilnehmer neben illegale Betäubungsmittel auch ein Schlagring festgestellt und beschlagnahmt. Bei dem Unfall entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000€. Die Kriminalpolizei ermittelt.
 
Am 06.08.2016 gegen 23:20 Uhr wurde in Bitterfeld auf der Wittenberger Straße ein PKW Mitsubishi in Schlangenlinien fahrend festgestellt, angehalten und kontrolliert. Bei der 40-jährigen Fahrzeugführerin wurde erheblicher Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vorläufiger Test ergab einen Wert von 2,61 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 316 StGB wegen des Führens eines Fahrzeuges bei Fahrunsicherheit infolge Alkoholgenusses wurde eingeleitet.
 
Am 06.08.2016 gegen 18:10 Uhr befuhr ein PKW Daimlerchrysler die L 141 aus Richtung Salzfurtkapelle. Hierbei kreuzte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom PKW er fasst. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Am 06.08.2016 gegen 17:30 Uhr wurde in Bitterfeld in der Bismarckstraße ein PKW Opel angehalten und kontrolliert. Bei dem 53-jährigen Fahrzeugführer wurde Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vorläufiger Test ergab einen Wert von 1,27 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 316 StGB wegen des Führens eines Fahrzeuges bei Fahrunsicherheit infolge Alkoholgenusses wurde eingeleitet.
 
Am 07.08.2016 gegen 00:01 Uhr kam es in Bitterfeld in der Rudi-Arndt-Straße zu einem Unfall zwischen einem PKW BMW und einem Schaltkasten der Telekom. Nach der Kollision mt dem Schaltkasten verließ der 37-jährige Fahrzeugführer pflichtwidrig den Unfallort und parkte seinen PKW in der Nähe ein. Durch die Polizeibeamten wurde bei der Absuche der Fahrzeugführer in seinem PKW schlafend angetroffen. Ein vorläufiger Test ergab einen Wert von 2,02 Promille. Eine Blutprobenentnahme wurde angeordnet und durchgeführt. Der Führerschein wurde sichergestellt. Ein Ermittlungsverfahren gemäß § 315c StGB wegen Gefährdung des Straßenverkehrs, infolge des  Alkoholgenusses wurde eingeleitet. Sowohl am Fahrzeug, als auch am Schaltkasten entstand Sachschaden.
 
Am 07.08.2016 gegen 02:10 Uhr wurde in Köthen in der Fasanerieallee ein Fahrer eines Mopeds angehalten und einer Kontrolle unterzogen. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrer unter der Wirkung von berauschenden Mitteln stand. Eine Blutprobe wurde entnommen und ein Ordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet.

Am 02.08.2016, 05.00 Uhr, befuhr der 54-jährige Fahrer eines Mazdas die B 100 von Mühlbeck kommend in Richtung Bitterfeld. In Friedersdorf, auf Höhe der Tankstelle, kam es im Frontbereich des Fahrzeuges zur Kollision mit einem Fasan. Es entstand Sachschaden.
 
Am 04.08.2016, 15.00 Uhr, befuhr der 51-jährige Fahrer eines Renaults in Muldenstein die Straße am Bahnhof in Richtung Bahnhof. Vor ihm fuhr eine 21-jährige Fahrerin eines Lancia. Als der Fahrer des Renaults den Lancia überholen wollte, fuhr die Fahrerin des Lancia nach links und kollidierte mit dem Renault. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
Am 04.08.2016, 22.40 Uhr, befuhr der 47-jährige Fahrer eines Fords die B 184. Als ein Biber auf die Straße lief, wurde das Tier vom Fahrzeug erfasst und getötet. Am Fahrzeug entstand kein Sachschaden. Wenige Minuten später befuhr der 24-jährige Fahrer eines BMW die B 184 aus Richtung B 100 kommend in Richtung Petersroda. Auf Höhe des Ereignisortes fuhr er über den toten Biber. Am Fahrzeug entstand dadurch Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Der 47-jährige Fahrer eines BMW befuhr am 04.08.2016, 23.30 Uhr, die B 183 aus Richtung Prosigk in Richtung Köthen. Auf Höhe des Abzweiges Großbadegast lief ein Fuchs auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier wurde tödlich verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Am 05.08.2016, 10.30 Uhr, ereignete sich auf der L 136 ein Verkehrsunfall. Die 46-jährige Fahrerin eines Volvos befuhr die L 136 aus Richtung Storkau kommend in Richtung Merzien. Die 73-jährige Fahrerin eines VW Passats befuhr die K 2078 aus Richtung Reupzig kommend mit der Absicht, nach links auf die L 136 abzubiegen. Dabei übersah sie den Volvo, überfuhr die Haltelinie des Stoppschildes und kollidierte mit dem Volvo. Die beiden Fahrerinnen, sowie ein im Passat mitfahrendes 8-jähriges Kind, wurden schwerverletzt. Am Volvo entstand Sachschaden in Höhe von ca. 22.000,-€ und am VW Passat in Höhe von ca. 25.000,-€.

Am 03.08.2016, 12.30-15.00 Uhr, wurden in der Ortslage Sandersdorf Gurtkontrollen durchgeführt. Insgesamt wurden 10 Verstöße festgestellt und geahndet.
 
Am 03.08.2016, 22.45 Uhr, befuhr der 50-jährige Fahrer
eines Seat Leon die B 184 aus Richtung Delitzsch kommend in Richtung Bitterfeld. Als ein Wildschwein auf die Straße lief, kam es zur Kollision mit dem Fahrzeug. Das Tier wurde dabei tödlich verletzt. Am Fahrzeug entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Am 04.08.2016, 00:45 Uhr befuhr der 23-jährige Fahrer eines BMW die B 184 ( Salegaster Chaussee) in Richtung Greppin. Auf Grund unangepasster Geschwindigkeit kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Lichtmast. Am Lichtmast und am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Am 04.08.2016, 04.45 Uhr, befuhr der 42-jährige Fahrer eines Opel Meriva die B 184 aus Richtung Köthen kommend in Richtung Zörbig. Auf Höhe Radegast lief ein Reh auf die Fahrbahn und kollidierte mit dem Fahrzeug. Das Tier flüchtete von der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Am 04.08.2016, 00:15 Uhr, wurde auf der B 187a ein 19-jährige Fahrer eines Kleinkraftrades, welcher die Straße aus Porst kommend in Richtung Pißdorf befuhr,  angehalten und kontrolliert. Während der Kontrolle wurde im Fahrzeug unter der Sitzbank eine Tüte mit Cannabisblüten festgestellt. Der Fahrer gab zu, am Abend Betäubungsmittel konsumiert zu haben. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt, die Weiterfahrt untersagt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

In Bitterfeld-Wolfen kam es am 02.08.2016 gegen 13:45 Uhr ein Verkehrsunfall. Eine 49jährige Fahrerin eines Pkw VW und eine 17jährige Fahrerin eines Kleinkraftrades Schwalbe befuhren in dieser Reihenfolge die Leipziger Straße aus Richtung Bobbau in Richtung Bitterfeld. Hierbei musste die Fahrerin des Pkw ihr Fahrzeug verkehrsbedingt halten. Die 17 Jährige fuhr auf und zog sich leichte Verletzungen zu. Es entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 350 Euro.
 
Auf der Bundesstraße 183 ereignete sich am 02.08.2016 gegen 14:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 61jähriger Fahrer eines Pkw VW und ein 54jähriger Fahrer eines Lkw VW befuhren in dieser Reihenfolge die Bundesstraße aus Richtung Köthen in Richtung Prosigk. Der Fahrer des Pkw hatte die Absicht, nach links in Richtung Pfriemsdorf abzubiegen, musste aber verkehrsbedingt halten. Der Fahrer des Lkw fuhr auf den verkehrsbedingt haltenden Pkw auf. Hierbei wurde der 61jährige Fahrer schwer verletzt in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. Der Sachschaden an den Fahrzeugen wird auf ca. 25.000 Euro geschätzt.
 
In Bitterfeld-Wolfen kam es am 02.08.2016 gegen 16:20 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Eine 55jährige Fußgängerin überquerte zwischen verkehrsbedingt haltenden Fahrzeugen die Fahrbahn der Wiesenstraße. Eine 58jährige Fahrerin eines Pkw VW befuhr die Wiesenstraße aus Richtung Bismarckstraße. Hierbei kam es zur Kollision der Verkehrsteilnehmer. Die Fußgängerin wurde schwer verletzt. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 3.000 Euro.
 
In Schlaitz ereignete sich am 02.08.2016 gegen 17:45 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 20jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die August-Bebel-Straße. In einer sich dort befindlichen Linkskurve verlor der Fahrer die Kontrolle über sein Kraftfahrzeug, kam von der Fahrbahn nach rechts ab und kollidierte mit einer Hauswand und einer Straßenlaterne. Während der Verkehrsunfallaufnahme wurde die Fahrtüchtigkeit des Fahrzeugführers überprüft. Vor Ort wurde ein Drogenschnelltest durchgeführt. Dieser fiel positiv aus. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 20jährigen Kraftfahrzeugführer eingeleitet. Es entstand geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 5.500 Euro.
 
In Wadendorf, an der Landstraße 141 wurde am 03.08.2016 gegen 00:00 Uhr der Fahrer eines Pkw VW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Der Fahrzeugführer hatte eine Straße befahren, die nur für den „Land- und forstwirtschaftlichen Verkehr“ freigegeben ist. Während der Kontrolle wurde bei dem Fahrer Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,90 Promille. Daraufhin wurde in der Polizeidienststelle eine beweissichere Atemalkoholmessung durchgeführt und ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen den 25jährigen Fahrzeugführer eingeleitet.
 
In Köthen, Friedrich-Ebert-Straße wurde am 03.08.2016 gegen 03:00 Uhr ein Pkw VW einer Verkehrskontrolle unterzogen. Während der Kontrolle wurde bei der Fahrerin starker Atemalkoholgeruch festgestellt. Ein vor Ort durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,77 Promille. Daraufhin wurde eine Blutprobenentnahme durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren gegen die 40jährige Fahrzeugführerin eingeleitet.
 
Auf der Landstraße 141 kam es am 03.08.2016 gegen 05:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall. Ein 63jähriger Fahrer eines Pkw Opel befuhr die Landstraße aus Richtung Tornau vor der Heide in Richtung Lingenau. Hierbei kam es zur Kollision mit einer Rotte Wildschweine, die die Fahrbahn querte. Die fünf Wildtiere verendeten an der Unfallstelle. Am Fahrzeug entstand geschätzter Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro.
 
Auf der Kreisstraße 2037 ereignete sich am 03.08.2016 gegen 09:30 Uhr ein Verkehrsunfall. Ein 44jähriger Fahrer eines Pkw VW befuhr die Kreisstraße in Richtung Muldenstein. Hierbei kam der Fahrzeugführer in einer Rechtskurve nach rechts von der Fahrbahn ab und im Straßengraben zum Stehen. Es entstand geschätzter Gesamtschaden in Höhe von ca. 3.500 Euro.

 
Autobahnen
 
Auffahrunfälle vor der Baustelle
Am 06.08.2016 gegen 11:00 Uhr ereignete sich auf der Bundesauto­bahn 9 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Dessau-Ost und Dessau-Süd ein Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKW. Der 76-jährige Fahrer eines PKW Ford bemerkte das Stauende vor der Baustelle zu spät und fuhr auf den vorausfahrenden PKW Renault eines 56-jährigen auf. An den Fahrzeugen entstand 4.000 Euro Sachschaden, die Insassen blieben unverletzt.
 
Am 07.08.2016 gegen 11:25 Uhr kam es auf dem gleichen Abschnitt zu einem Verkehrsunfall mit drei beteiligten PKW. Auch hier reagierte ein 76-jähriger Fahrer eines PKW BMW zu spät und fuhr auf das Stauende vor der Baustelle auf. Dabei schob er den Nissan eines 28-jährigen auf den Opel eines 22-jähigen. Verletzt wurde niemand. An den Fahrzeugen entstand 9.000 Euro Sachschaden.
 
Verkehrsunfall beim Fahrstreifenwechsel
Am 06.08.2016 gegen 17:30 Uhr übersah der 42-jährige Fahrer eines BMW auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Brehna beim Fahrstreifenwechsel nach links den PKW Mercedes eines 56-jährigen. Es kam zur seitlichen Berührung und Sachschaden an beiden Fahrzeugen.

Geschwindigkeitskontrollen

Am 04.08.2016 wurden auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München auf Höhe der Anschlussstelle Dessau-Ost Geschwindigkeitsmessungen mit einem stationären Messgerät durchgeführt. Von 4418 gemessenen Fahrzeugen überschritten 60 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde. Der schnellste PKW wurde mit 168 Kilometern pro Stunde gemessen. Die Fahrerin oder den Fahrer erwarten mindestens 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte im Fahreignungsregister sowie ein Monat Fahrverbot.
 
Am 03.08.2016 wurden auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München im Baustellenbereich zwischen den Anschlussstellen Dessau-Süd und Wolfen Geschwindigkeitskontrollen mit einem stationären Messgerät durchgeführt. Von 3862 gemessenen Fahrzeugen überschritten 17 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 80 Kilometern pro Stunde. Der schnellste PKW wurde mit 108 Kilometern pro Stunde gemessen. Der Regelsatz für diesen Verstoß ist 70 Euro Bußgeld und ein Punkt.
 
Bei Kontrollen in Fahrtrichtung München im Baustellenbereich auf Höhe der Anschlussstelle Dessau-Süd wurden 2981 Fahrzeuge gemessen. 92 überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 119 Kilometern pro Stunde gemessen. Der Regelsatz sieht für diesen Verstoß 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot vor.
 
Mit einem zivilen Messfahrzeug wurden im Rahmen mobiler Kontrollen 16 Geschwindigkeitsverstöße geahndet.


 
Kriminalitätslage
 
In Köthen, Wallstraße, wurde am 07.08.2016 in der Zeit zwischen 11.00 Uhr und 14.10 Uhr die Seitenscheibe der Beifahrertür eines Skodas eingeschlagen. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 200,-€ angegeben.
 
Zwischen dem 05.08. und 07.08.2016
drangen in Bitterfeld, Freiherr-Vom-Stein-Straße, unbekannte Täter gewaltsam in eine Garage ein. Das Tor wurde durch den oder die Täter aufgehebelt. Der Versuch einen in der Garage stehenden Motorroller zu entwenden schlug fehlt. Das Fahrzeug wurde aber beschädigt. Ein in der Garage befindlicher elektrischer Außenbordmotor  im Wert von ca. 670,-€ wurde entwendet.
 
Am 07.08.2016 wurde in Zerbst, Karl-Marx-Straße,  in Abendstunden, wahrscheinlich während des Feuerwerkes des Zerbster Heimat und Schützenfestes, in ein Einfamilienhaus eingebrochen. Der oder die Täter verschafften sich gewaltsam Zutritt zum Haus und entwendeten einen Möbeltresor mit Bargeld und verschiedenen Unterlagen.
 
Zwischen dem 07.08.2016, 20.00 Uhr
und dem 08.08.2016, 02.00 Uhr, wurde in Zerbst, Gartenstraße, ein Moped Simson S 51 entwendet. Ein Besucher des Heimatfestes parkte das Fahrzeug auf einem Parkplatz ab und sicherte es mit Hilfe des Lenkradschlosses und eines Faltschlosses. Als er sein Fahrzeug wieder nutzen wollte, musste er den Diebstahl feststellen.
 
Unbekannte Täter drangen in Köthen, Robert-Blum-Straße, in eine Garage ein. Zwischen dem 04.08. und 06.08.2016 wurde die Garage auf bisher unbekannte Art und Weise geöffnet. Der oder die Täter entwendeten ein Fahrrad mit Fahrradhelm, eine Teleskopleiter, eine Kabeltrommel, einen Teichschlammsauger und verschiedene Elektrowerkzeuge. Der entstandene Gesamtschaden wird mit ca. 1000,-€ beziffert.

Am 05.08.16 gegen 21:45Uhr wurden mehrere Personen dabei beobachtet, wie diese Altkleider aus einem Container in Prosigk, Lange Straße entwendeten. Eine Schadenshöhe ist bislang nicht bekannt, die Kriminalpolizei ermittelt.
 
In der Zeit vom 04.08.16 – 06.08.16 verschafften sich bislang unbekannte Täter durch Aufhebeln eines Fensters in Zerbst, Am Krimmling, Gartenanlage Weizenberge, Zutritt zu einer Gartenlaube. Die Täter durchsuchten das Innere und entwendeten u.a. diverse Werkzeuge und Gartengeräte. Die vorläufige Schadenshöhe beträgt ca. 1075€, die Kriminalpolizei ermittelt.
 
In der Nacht vom 05.08.16 zum 06.08.16 drangen bislang Unbekannte in ein im Umbau befindliches Haus in Bitterfeld, Bismarckstraße ein. Die Täter entwendeten diverse Kabel sowie Bauutensilien, die Kriminalpolizei ermittelt. Der Schaden wird mit ca. 10.000€ beziffert.
 
Am 06.08.2016 in der Zeit von 07:00 bis 21:00 Uhr entwendeten unbekannte Täter in Zerbst, in der Karlstraße ein parkendes (mehrfach gesichertes) Kraftrad der Marke Yamaha mit ZE - Saisonkennzeichen. Der Stehlschaden wurde mit ca. 4000 Euro beziffert. Ein Ermittlungsverfahren wurde eingeleitet und das Fahrzeug in die bundesweite polizeiliche Fahndung aufgenommen.
 
In der Nacht vom 07.08.2016 in Bitterfeld, Am Klärwerk durchschnitten unbekannte Täter ein 4-adriges Kabel auf einer 6 m hohen Rohrbrücke, welches dadurch bis auf den Boden herabhing. Das Kabel selbst wir zur Beheizung der Rohrleitung genutzt eine Schadenshöhe ist bislang noch nicht bekannt.

Am 04.08.2016, 11.00 Uhr, wurde eine 57-jährige Frau in einem Supermarkt in Weißandt-Gölzau bestohlen. Die Frau hängte nach ihrem Einkauf einen Stoffbeutel mit Portemonnaie an den Einkaufswagen. Nachdem sie den Markt verlassen hatte, stellte sie fest, dass der Beutel entwendet wurde. Im Portemonnaie befanden sich ca. 35.-€ und verschiedene Karten. Des Weiteren befand sich ein  Schlüsselbund im Beutel.
 
Zwischen dem 03.08. und 04.08.2018 wurde in Edderitz ein Anhänger mit Werbeaufsteller vor einer Diskothek entwendet. Da die Reifen luftleer waren, konnten die Spuren bis zur Ortslage Piethen verfolgt werden. Dann verlor sich die Spur. Der Schaden wird mit ca. 100,-€ angegeben.
 
Am 05.08.2016, 01.39 Uhr, wurde festgestellt, dass in Greppin, Salegaster Chaussee,  Täter einen Rohrbegleitheizkasten auf unbekannte Art und Weise geöffnet hatten. Der oder die Täter versuchten dann daraus Stromkabel zu entwenden. Dies gelang nicht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Zwischen dem 04.08. und dem 05.08.2016 drangen in Wolfen, Edisonstraße, unbekannte Täter in einen Markt ein. Der oder die Täter schnitten ein Loch in den Zaun und gelangten darüber in das Lager. Aus dem Lager wurden dann Pflanzen entwendet. Nach gegenwärtigem Stand entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150,-€.

Zwischen dem 27.07. und 01.08.2016 wurde in Wolfen, Reudener Straße, von einer Baustelle eine Rüttelplatte entwendet. Der entstandene Schaden wird mit ca. 4700,-€ angegeben.
 
In der Nacht vom 02.08. zum 03.08.2016 wurde von einer Baustelle an der B 183 Höhe Radegast Diesel entwendet. Der oder die Täterhebelten die Tankdeckel auf und entwendeten ca. 200 Liter aus einem Kettenbagger und 50 Liter aus einem Radlader. In der darauf folgenden Nacht wurde die Heckscheibe des Radladers zerstört, der Innenraum durchwühlt und eine Seitenscheibe beschädigt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€.
 
In Pouch drangen unbekannte Täter im Zeitraum vom 01.08.2016 bis zum 02.08.2016 gewaltsam in eine Laube, welche sich auf einem Grundstück in der Straße Außenbesitz Hufe befindet, ein. Aus der Laube entwendeten die Täter mehrere Werkzeugmaschinen. Der entstandene Gesamtschaden kann gegenwärtig nicht beziffert werden.
 
In Zerbst beschädigten unbekannte Täter im Zeitraum vom 02.08.2016 bis zum 03.08.2016 gewaltsam eine Fahrzeugscheibe eines Pkw Renault. Das Fahrzeug war in diesem Zeitraum auf dem Parkplatz eines Autohausgeländes in der Coswiger Straße geparkt. Der entstandene Gesamtschaden konnte bisher nicht beziffert werden.
 
Am 03.08.2016 wurde bei der Polizei angezeigt, dass unbekannte Täter gewaltsam in einen Pkw VW eingedrungen sind. Das Fahrzeug war in der Stiftstraße geparkt. Aus dem Pkw entwendeten die Täter eine Geldbörse, in der sich unter anderem diverse Ausweisdokumente sowie eine Geldkarte befanden. Der entstandene Gesamtschaden ist derzeit nicht bezifferbar.
 
 
Brände
 
Am 03.08.2016, 14.40 Uhr, kam es in Köthen, Edderitzer Straße, zu einem Brand in einer Wohnung. Ein Bürger hörte einen Brandmelder in einer Wohnung und informierte die Feuerwehr. Der 25-jährige Wohnungsinhaber wurde durch die Feuerwehr nicht ansprechbar in der Wohnung angetroffen. Er wurde ins Freie gebracht, den Rettungssanitätern übergeben und dann mit einem Rettungshubschrauber  in die Uni-Klinik Halle ausgeflogen. Die Brandausbruchsstelle wurde auf einer Couch lokalisiert. Der entstandene Schaden wird auf ca. 4000,-€ geschätzt.


Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Der Dessauer Adventsmarkt lockt mit einer großen Eisbahn! Der Dessauer Adventsmarkt lockt mit einer großen Eisbahn! Dessau (ak). Mit dem Anschnitt der sechs Meter langen Riesenstolle aus dem Hause Lantzsch und Bläsermusik  wird am Montagnachmittag (16 Uhr) der...
Anzeige
Sag Ja!
14 Kämpfe bei der 9. Dessauer Boxnacht 14 Kämpfe bei der 9. Dessauer Boxnacht 14 Kämpfe stehen auf der Fightcard. ...
Anzeige
Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten - Folge 02: Ulli Schwinge Podcast: Was wäre Wende!? - Menschen im Osten -  Folge 02: Ulli Schwinge Vor 30 Jahren wurde die deutsch-deutsche Grenze geöffnet. Die friedliche Revolution machte dies möglich. Doch wie erinnern sich Menschen an diese...
Anzeige
Trauerportal