Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Polizeireport vom 15. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 15.08.2016 um 14:17:51

Polizeireport vom 15. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen

Polizeireport vom 15. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen Polizeireport vom 15. August 2016 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 09. bis 14. August 2016.

Verkehrslage

Am 14.08.2016, 04.30 Uhr, befuhr der 26-jährige Fahrer eines Seat die K 2058 aus Richtung B 100 kommend in Richtung Glebitzsch. Ca. 100m vor dem Abzweig nach Renneritz überquerten mehrere Wildschweine die Straße. Es kam zur Kollision mit einem Tier, welches an der Unfallstelle verendete. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Am 15.08.2016, 10.55 Uhr, befuhr der 56-jährige Fahrer eines LKW die L 143 zwischen Quetzdölsdorf und Zörbig in Richtung Zörbig. Auf halber Strecke kam ihm ein roter Kipper entgegen und dabei auf die andere Fahrspur. Der LKW Fahrer wich aus, um eine Kollision zu vermeiden. Dabei kollidierte er mit einer Leitplanke und beschädigte diese auf einer Länge von ca. 20m. Der Kipper Fahrer verließ pflichtwidrig die Unfallstelle.

Am 12.08.16 gegen 17:10 Uhr befuhr die 18-jährige Fahrzeugführerin eines Leichtkraftrades Honda die Steinfurther Straße in Wolfen mit Fahrtrichtung Bobbau. Als die Verkehrsteilnehmerin ein Rettungsfahrzeug mit eingeschaltetem Blaulicht entgegen kam, stürzte die 18-jährige aus bislang unbekannter Ursache auf nasser Fahrbahn. Es entstand Sachschaden am Leichtkraftrad in Höhe von ca. 1000 €, die Verunfallte wurde zur Behandlung von leichteren Verletzungen, verursacht durch den Sturz, in ein Krankenhaus verbracht.
 
Am 12.08.16 gegen 22:12 Uhr befuhr der 32-jährige Fahrzeugführer eines PKW VW Polo die B 183 aus Gnetsch kommend in Richtung Prosigk. Unweit des Ortseingangs Prosigk verlor der Verkehrsteilnehmer in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit zwei Straßenbäumen, weiterhin wurde ein Wohnhaus und ein abgeparkter PKW durch umherfliegende Fahrzeugteile des beteiligten PKW VW beschädigt. Im Zuge der Unfallaufnahme musste die B 183 von 22:23 Uhr bis 00:02 Uhr voll gesperrt werden. Auslaufende Betriebsstoffe wurden durch die Kameraden der Feuerwehr gebunden. Der Fahrzeugführer wurde schwerverletzt. Schnelltests bezüglich des Konsums von unerlaubten berauschenden Mitteln verliefen positiv, sodass bei dem Unfallbeteiligten eine Blutprobe entnommen wurde. Ein Ermittlungsverfahren wegen Straßenverkehrsgefährdung wurde eingeleitet. Der Sachschaden wird vorläufig auf 9000 € geschätzt.
 
Am 13.08.16 gegen 00:10 Uhr kontrollierten Polizeibeamte einen 33-jährigen Fahrzeugführer eines PKW VW. Der Verkehrsteilnehmer war mit seinem Fahrzeug in Bitterfeld in der Friedensstraße unterwegs. Während der Kontrolle wurde Atemalkoholgeruch in der Atemluft des 33-jährigen wahrgenommen. Ein Atemalkoholtest vor Ort ergab einen Wert von 1,09‰. Ein Bußgeldverfahren wurde eingeleitet und dem Betroffenen die Weiterfahrt untersagt.
 
Am 13.08.16 gegen 12:30 Uhr kam es auf der B 184 nahe der Ortslage Raguhn zu einem Verkehrsunfall. Eine 52-jährige Fahrerin mit PKW Mazda stand in der Abbiegespur und wollte in Richtung Raguhn abbiegen. Ein 22-jähriger Fahrer mit PKW BMW ist auf dieses Fahrzeug aufgefahren. Der Sachschaden wird auf 3000 € geschätzt.
 
Am 13.08.16 gegen 11:45 Uhr kam es in Köthen, Großer Neumarkt zu einem Verkehrsunfall. Eine 63-jährige Fahrerin mit dem PKW VW wollte rückwärts in eine Straße einfahren. Dabei kam es mit dem dahinter stehenden PKW Hyndai zur Kollision. Das Fahrzeug wurde durch einen 60-jährigen Fahrer geführt. Der Sachschaden wird auf 8000 € geschätzt.
 
Am 13.08.16 um 18:35 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Bitterfeld, Mittelstraße einen LKW VW. Im Zuge der allgemeinen Verkehrskontrolle stellte sich heraus, dass der 42-jährige Fahrzeugführer nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis war. Weiterhin nahmen die kontrollierenden Beamten Alkoholgeruch in der Atemluft des Verkehrsteilnehmers wahr. Ein Vortest ergab einen Wert von 0,70‰. Ein Strafverfahren wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges ohne die erforderliche Fahrerlaubnis sowie ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Führens eines Kraftfahrzeuges unter Einfluss von Alkohol wurden eingeleitet. Die Weiterfahrt wurde dem Verkehrsteilnehmer untersagt.
 
Am 13.08.16 gegen 21:24 Uhr kontrollierten Polizeibeamte in Weißandt-Gölzau, An den Ellern einen 40-jährigen Fahrradfahrer. Während der Kontrolle wurde Alkoholgeruch in der Atemluft des Verkehrsteilnehmers durch die handelnden Beamten wahrgenommen. Ein Vortest ergab einen Wert von 2,75‰. Eine Blutprobe wurde entnommen, ein Strafverfahren eingeleitet und die Weiterfahrt untersagt.
 
Am 13.08.16 um 23:20 Uhr befuhr der 33-jährige Fahrzeugführer eines PKW Audi die B 183 aus Richtung Sandersdorf in Richtung Bitterfeld. Unweit der Einmündung zur B 184 überquerten mehrere Wildscheine die Fahrbahn, der Verkehrsteilnehmer kollidierte mit einem der Wildtiere. Das Wildschwein verendete am Unfallort, am PKW entstand ein bislang nicht zu beziffernder Sachschaden.

Am 11.08.2016, 13.30 Uhr, befuhr der 27-jährige Fahrer eines Nissan Pixo die B 100 von Bitterfeld kommend in Richtung Roitzsch. Auf Höhe der Motorcrossbahn versuchte er, trotz unklarer Verkehrslage, einen Bus zu überholen. Um nicht mit dem Gegenverkehr zu kollidieren, wich er nach links aus und kam von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben kam das Fahrzeug dann zum Stehen. Der Fahrer wurde schwerverletzt. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit.
 
In Zerbst, Lusoer Straße, kam es am 11.08.2016, 15.40 Uhr, zu einem Verkehrsunfall. Der 76-jährige Fahrer eines Skodas befuhr die Lusoer Straße in Richtung Roßlauer Straße. Aus einer Grundstücksausfahrt fuhr plötzlich die 47-jährige Fahrerin eines Nissans auf die Straße und kollidierte mit dem Skoda. Am Nissan entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000,-€ und am Skoda in Höhe von ca. 6000,-€.
 
Am 11.08.2016, 16.55 Uhr, ereignete sich in Köthen, Akazienstraße, ein Verkehrsunfall. Der 32-jährige Fahrer eines Hyundai befuhr die Akazienstraße aus Richtung Friedrich-Ebert-Straße kommend in Richtung B 185/ Dessauer Straße. Er fuhr in den Einmündungsbereich der Dessauer Straße hinein und übersah dabei den 63-jährigen Fahrer eines Opels, der die Straße aus Richtung Kastanienstraße kommend befuhr. Es kam zum Zusammenstoß der beiden Fahrzeuge mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 500,-€.
 
Am 11.08.2016 gegen 17.00 Uhr befuhr ein unbekannter Fahrzeugführer in Köthen den Elsdorfer Weg in Richtung Dessauer Straße und dann weiter in Richtung Akazienstraße. Im Kreisverkehr kam er von der Straße ab und kollidierte mit einem Verkehrszeichen auf der linken Straßenseite. Danach verließ er pflichtwidrig die Unfallstelle. Am Verkehrszeichen entstand Sachschaden in Höhe von ca. 150,-€. Am Pfeiler des Verkehrszeichens konnte blauer Farbabrieb festgestellt werden. Um Umfeld wurden mehrere Fahrzeugteile aufgefunden.
 
Der 35-jährige Fahrer eines Fiats befuhr am 12.08.2016, 01.10 Uhr, die B 183 von Bitterfeld in Richtung Köthen. Ca. 500m vor dem Abzweig B 184/ Wolfen lief ein Rehbock auf die Straße und kollidierte mit dem Auto. Das Tier wurde verletzt und von Polizeibeamten durch Einsatz der Schusswaffe von seinen Qualen befreit. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
Am 12.08.2016, 08.30 Uhr, ereignete sich in Wolfen, Filmstraße, ein Verkehrsunfall zwischen zwei LKW. Der 59-jährige Fahrer eines MAN befuhr die Filmstraße aus Richtung Andresenstraße kommend in Richtung Jahnstraße. Der 42-jährige Fahrer eines  weiteren MAN befuhr die Industriestraße in Richtung Rathaus. Im Kreuzungsbereich kollidierte der erste LKW mit dem von rechts kommenden zweiten MAN. An beiden LKW entstand Sachschaden in Höhe von je ca. 50.000,-€. An einem Zauns Feld entstand Sachschaden in Höhe von ca. 700,-€ und an einer überirdischen Druckleitung in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Am 12.08.2016, 08.20 Uhr, kam es in Köthen, Leipziger Straße, zu einem Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person. Der 55-jährige Fahrer eines Citroens hat die Absicht, aus einer Grundstücksausfahrt, nach links auf die Leipziger Straße zu aufzufahren. Dabei beachtete er nicht den von links kommenden 47-jährigen Fahrer eines BMW und kollidierte mit diesem. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in einer Gesamthöhe von ca. 4500,-€. Die 54-jährige Beifahrerin des BMW wurde dabei leichtverletzt.
 
Ein 24-jähriger Fahrer eines Fiat Punto befuhr am 12.08.2016, 07.47 Uhr, die L 145 von Piethen in Richtung Wieskau. In einer Rechtskurve, ca. 1 km hinter dem Ortsausgang, stellte sich der PKW auf regennasser Fahrbahn quer und rutschte auf den rechts angrenzenden Acker. Dort überschlug er sich einmal und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen. Am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Fahrer wurde schwerverletzt.

Am 10.08.2016 gegen 08:30 Uhr ereignete sich in Köthen ein Verkehrsunfall.
Nach bisherigem Ermittlungsstand befuhr der 58jährige Fahrer eines PKW Mazda die Friedrich- Ebert- Straße stadteinwärts. An der Kreuzung zum Holländerweg wollte er geradeaus weiterfahren. Nachdem er gesehen hatte, dass die Fahrtrichtung aufgrund einer Baustelle gesperrt war, setzte er zurück, um nach links abzubiegen. Beim Rückwärtsfahren kollidierte er mit einem PKW Peugeot einer 57jährigen Fahrerin. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Fahrer des PKW Mazda Alkoholgeruch festgestellt. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,4 Promille. Es wurde eine Blutentnahme veranlasst und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Der Sachschaden beträgt insgesamt ca. 2000,- €.
 
Am 10.08.2016 gegen 11:00 Uhr entstand bei einem Verkehrsunfall in Raguhn- Jeßnitz ein Sachschaden von insgesamt ca. 3000,- €.. Der 53jährige Fahrer eines Daimler- Benz Unimog befuhr die L140 aus Richtung Salzfurtkapelle. Als er kurz vor der Kreuzung zur B 184 zurücksetzte, übersah er einen stehenden PKW VW und kollidierte mit diesem.
 
Am 10.08.2016 gegen 14:30 Uhr kam es in Raguhn- Jeßnitz zu einem Verkehrsunfall.
Der 25jährige Fahrer eines PKW Opel befuhr die Rathausstraße. Als vor ihm der 58jährige Fahrer eines PKW Mitsubishi nach rechts in ein Grundstück einbiegen wollte und dazu die Geschwindigkeit verringerte, erkannte er das zu spät. Es kam zur Kollision. Am Opel entstand Sachschaden von etwa 6000,- €, am Mitsubishi von ca. 4000,- €.
 
Am 11.08.2016 gegen 01:00 Uhr ereignete sich in Zerbst, OT Lindau, ein Verkehrsunfall mit Wildbeteiligung.
Der 44jährige Fahrer eines PKW Skoda befuhr die Zerbster Straße und kollidierte dabei mit einem auf die Fahrbahn laufenden Reh. Das verletzte Tier musste mit der Dienstwaffe eines Beamten von seinen Leiden erlöst werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 1500,- €.
 
Ein verendetes Wildtier und ein Sachschaden von etwa 1500,- € waren das Ergebnis eines Verkehrsunfalls am 11.08.2016 03:00 Uhr in der Gemeinde Muldestausee. Die 67jährige Fahrerin eines Kleintransporters Nissan stieß auf der B 183 zwischen Rösa und Pouch mit einem Wildschwein zusammen.
 
Geschwindigkeitskontrollen
Am 10.08.2016 zwischen 08:50 Uhr und 12:15 Uhr wurde in Sandersdorf- Brehna in der Zörbiger Straße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Es wurde die Geschwindigkeit von 45 Fahrzeugen gemessen. Davon fuhren 10 zu schnell. Der Schnellste war bei einer zulässigen Geschwindigkeit von 50 km/h mit 72 km/h unterwegs.
Am 10.08.2016 zwischen 18:15 Uhr und 20:15 Uhr wurde in der Gemeinde Südliches Anhalt, OT Prosigk, in der Lindenstraße eine Geschwindigkeitskontrolle vorgenommen. Bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 50 km/h waren 12 Fahrzeuge zu schnell. Der höchste gemessene Wert lag bei 69 km/h.

Am 09.08.2016, 12.55 Uhr, ereignete sich in Wolfen, Leipziger Straße, ein Verkehrsunfall. Der 35-jährige Fahrer eines VW Transporters fuhr auf der Leipziger Straße in Richtung Bobbau. An einer Lichtzeichenanlage musste er bei Rot hinter mehreren Fahrzeugen halten. Die 67-jährige Fahrerin eines VW Golf parkte rückwärts von einem Kundenparkplatz aus und fuhr dabei gegen den VW Transporter. Am Transporter entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€ und am Golf in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Am 09.08.2016, 14.50 Uhr, befuhr der 55-jährige Fahrer eines Renaults in Köthen die Akazienstraße. An der Einmündung zur Dessauer Straße hatte er die Absicht nach links abzubiegen. Dabei beachtete er nicht den 21-jährige vorfahrtsberechtigten Fahrer eines Audis, der die Dessauer Straße aus Richtung Kreisverkehr kommend befuhr. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge. An beiden Fahrzeugen entstand Sachaschaden in Höhe von je ca. 500,-€.
 
Am 09.08.2016, 15.35 Uhr, befuhr der 35-jährige Fahrer eines Skoda Roomster die B 100 (Hallesche Straße)  in Bitterfeld in Richtung Brehnaer Straße. Hinter ihm fuhr ein 35-jähriger Fahrer eines Multicars. Auf Grund des hohen Verkehrsaufkommens stockte der Verkehr an der Ampelkreuzung. Als der Skoda Fahrer sich in die Linksabbiegerspur einordnen wollte, musste er verkehrsbedingt noch einmal abbremsen. Dies bemerkte der Fahrer des Multicars zu spät und fuhr auf den Skoda auf. Am Skoda entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€. Am Multicar entstand kein Sachschaden.
 
Am 09.08.2016, 16.15 Uhr, ereignete sich auf der B 184, Höhe BAB 9, ein Verkehrsunfall. Der 59-jährige Fahrer eines Mercedes befuhr die B 184 in Richtung Bobbau. An der Auffahrt zur BAB 9 wollte er nach links in Richtung Berlin abbiegen. Dabei übersah er den im Gegenverkehr befindlichen 63-jährigen Fahrer eines Fords. Es kam zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Am Ford entstand Sachschaden ich Höhe von ca. 1000,-€ und am Mercedes in Höhe von ca. 3000,-€. 
 
Am 10.08.2016, 02.09 Uhr, wurde in Wolfen, Bernhard-Göring-Straße, ein 32-jährige Fahrer eines Citroen angetroffen und kontrolliert. Während der Kontrolle wurde festgestellt, dass der Fahrer unter Btm-Einfluss stand. Des Weiteren war der Fahrer nicht im Besitz eines Führerscheins und nutze das Fahrzeug ohne Wissen des Eigentümers. Eine Blutprobenentnahme wurde durchgeführt und ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.
 
Am 10.08.2016, 09.15 Uhr, befuhr die 52-jährige Fahrerin
eines Kleinkraftrades in Bitterfeld den Ratswall. Sie hatte die Absicht vom linken Fahrbahnrand auf die Straße aufzufahren. Nach ihren Angaben kam sie ins Schlingern und fuhr auf den Hyundai einer 53-jährigen Fahrerin auf, die gerade aus einer Parklücke ausparken wollte. Diese bemerkte die Kleinkraftradfahrerin und blieb noch stehen. Die Fahrerin des Kleinkraftrades fuhr auf den Hyundai auf und stürzte. Sie verletzte sich leicht. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
Am 10.08.2016, 08.10 Uhr, kam es in Köthen, Hallesche Straße, zu einem Verkehrsunfall. Die 46-jährige Fahrerin eines Skodas befuhr die Hallesche Straße aus Richtung August-Bebel-Straße kommend. Als sie nach links in eine Grundstückseinfahrt abbiegen wollte, beachtete sie nicht die entgegenkommende 34-jährige Fahrerin eines Nissans. Es kam zur Kollision der Fahrzeuge mit einem Sachschaden in Höhe von ca. 2000,-€.


Autobahnen

Am 08.08.2016 wurden auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München im Baustellenbereich an der Anschlussstelle Dessau-Süd Geschwindigkeitskontrollen mit einem stationären Messgerät durchgeführt. Von 5330 gemessenen Fahrzeugen überschritten 144 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde. Der schnellste PKW wurde mit einer Geschwindigkeit von 138 Kilometern pro Stunde gemessen. Wer den PKW geführt hat, muss mit mindestens zwei Punkten im Fahreignungsregister, 600 Euro Bußgeld und einem dreimonatigen Fahrverbot rechnen.
 
LKW Kontrollen
Bei Kontrollen des gewerblichen Güterverkehrs
wurden auf der Bundesautobahn 9 im Zuständigkeitsbereich des Reviers 15 Fahrzeuge kontrolliert. In acht Fällen kam es zu Beanstandungen wegen Verstößen gegen die Lenk- und Ruhezeiten oder technischer Mängel.

Überladener Kleintransporter
Am 02.08.2016 gegen 17:20 Uhr wurde auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Klein Marzehns und Köselitz ein offensichtlich überladener Iveco Kleintransporter angehalten. Bei einer amtlichen Wägung wurde ein tatsächliches Gesamtgewicht von 5.130 Kilogramm festgestellt. Zulässig waren 3.500 Kilogramm. Dem 26-jährigen polnischen Fahrer wurde die Weiterfahrt untersagt außerdem musste er für das eingeleitete Ordnungswidrigkeiten-Verfahren 260 Euro Sicherheitsleistung  bezahlen.
 
Geschwindigkeitskontrollen
Am 02.08.2016 wurden auf der Bundesautobahn 9 in Fahrtrichtung München zwischen den Anschlussstellen Vockerode und Dessau-Ost Geschwindigkeitskontrollen mit einem stationären Messgerät durchgeführt. Von 5.589 gemessenen Fahrzeugen überschritten 135 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 120 Kilometern pro Stunde. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 176 Kilometern pro Stunde gemessen. Die fahrzeugführende Person erwarten mindestens 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte sowie ein Monat Fahrverbot.
 
Bei Geschwindigkeitsmessungen im Baustellenbereich an der Anschlussstelle Dessau-Süd wurden 4.844 Fahrzeuge gemessen, von denen 166 die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 Kilometern pro Stunde überschritten. Das schnellste Fahrzeug wurde mit 116 Kilometern pro Stunde gemessen. Die fahrzeugführende Person erwarten mindestens 240 Euro Bußgeld, zwei Punkte und ein Monat Fahrverbot.

 
Kriminalitätslage

Unbekannte Täter entwendeten zwischen dem 13.08.2016, 22.50 Uhr, und dem 14.08.2016, 02.30 Uhr, von einem auf der Agora Halbinsel abgeparkten VW Tiguan einen Nebelscheinwerfer. Der oder die Täter hebelten den Nebelscheinwerfer aus der Halterung und verursachten Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Zwischen dem 13.08 und 14.08.2016 wurde in Bitterfeld, Bahnhofstraße, von einem Ford Escort die rechte hintere Seitenscheibe eingeschlagen. Danach wurde die Tür geöffnet und eine auf dem Beifahrersitz befindliche Handtasche entwendet. In der Handtasche befanden sich 30,-€ und verschiedene Karten und Ausweise.
 
In Köthen, Merziener Straße, drangen unbekannte Täter zwischen dem 13.08. und 14.08.2016 in eine Gartenanlage ein. Von einer Laube wurde ein Seitenfenster aufgedrückt. Die Laube wurde durchwühlt und ein Sack mit Pfandflaschen entwendet.
 
In der Röhrenstraße in Bitterfeld wurde zwischen dem 12.08. und 15.08.2016 ein Haus mit mehrere Graffitis beschädigt. Durch mehrere große Zeichen und Schriftzüge wurde ein Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€ verursacht.
 
In der Nacht vom 14.08. zum 15.08.2016 wurde in Bitterfeld, Moltkestraße, ein Mercedes Sprinter aufgebrochen und durchsucht. Augenscheinlich wurde nichts entwendet.
 
Zwischen dem 11.08. und 12.08.2016 wurde in Zerbst, Am Krimmling, in eine Gartenlaube eingebrochen. Es wurde dabei 2 Türen beschädigt. Aus der Laube wurden ein Flachbildfernseher, ein Winkelschleifer und eine Kaffeemaschine entwendet. Eine Gesamtschadenshöhe ist noch nicht bekannt.
 
Zwischen dem 11.08. und 15.08.2016 drangen unbekannte Täter auf eine Baustelle an der L 145 Gröbzig/ Dohndorf ein. Von einem Bagger entwendeten der oder die Täter 150 Liter Diesel und verursachten einen Sachschaden in Höhe von ca. 170,-€. 

Am 12.08.16 um 15:28 Uhr wurden Einsatzkräfte der Feuerwehr sowie des Polizeirevieres Anhalt-Bitterfeld zu einem brennenden Fahrzeug in Köthen, Jürgenweg gerufen. Ein Moped der Marke Simson brannte in voller Ausdehnung und musste durch die Kameraden der FFW gelöscht werden, Personenschaden entstand nicht. Zur Brandursache wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet. Durch das Feuer wurde sowohl das Moped als auch ein unmittelbar in der Nähe befindlicher Schulranzen samt Inhalt komplett zerstört. Eine Schadenshöhe steht bislang noch aus, die Kriminalpolizei ermittelt. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an.
 
In der Zeit vom 09.08.16 bis 12.08.16 in Wolfen, Jahnstraße hebelten unbekannte Täter eine Tür  des Vereinsgebäudes des Sportparks auf und entwendeten u.a. Sportgeräte und Elektrokabel. Der Stehlschaden wird auf ca. 1600 € geschätzt.
 
In der Nacht vom 12.08.16 zum
13.08.16 in Zerbst, Roßlauer Straße haben unbekannte Täter eine Tür zu einem Firmengebäude aufgehebelt. Es wurden alle Räumlichkeiten durchsucht. Nach gegenwärtigen Ermittlungen wurde nichts entwendet. Die Höhe des Sachschadens ist noch nicht bekannt.
 
In der Nacht vom 12.08.16 zum 13.08.16 in Weißandt-Gölzau, Alfred-Egle-Straße haben unbekannte Täter von einem PKW Trabant eine Kennzeichentafel entwendet. Der Sachschaden wird auf ca. 50 € geschätzt.
 
In den Nachtstunden vom 13.08.16 zum 14.08.16 entwendeten bislang unbekannte Täter in Pouch, Halbinsel Agora einen Nebelscheinwerfer eines ordnungsgemäß abgeparkten PKW VW. Der Schaden wird auf ca. 1000€ geschätzt.
 
In den Nachtstunden vom 13.08.16 zum 14.08.16 in Wolfen, Dessauer Allee haben unbekannte Täter eine Schaufensterscheibe zu einem Geschäft beschädigt. Die Scheibe ist gesplittert. Der Sachschaden wird auf 1000 € geschätzt.
 
In den Nachtstunden vom 13.08.16 zum 14.08.16 in Wolfen, Thalheimer Straße haben unbekannte Täter mit einem spitzen Gegenstand an einem PKW VW und einen PKW Daimlerchrysler den Autolack zerkratzt. Der Sachschaden wird auf über 1000 € geschätzt.

In der Nacht vom 10.08. zum 11.08.2016 wurde in Zerbst, Kastanienallee, von einem Skoda der Tank angebohrt und ca. 10 Liter Benzin entwendet. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.
 
Zwischen dem 09.08. und 11.08.2016 drangen u
nbekannte Täter in Köthen, Maxdorfer Straße, in das umfriedete Gelände einer Kleingartenanlage ein. Sie überstiegen den Zaun zu einem Kleingarten und hebelten die Tür der Laube auf. Nach jetzigem Stand wurde nichts entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 200,-€.
 
Am 11.08.2016 wurde in der Zeit von 08.15 bis 14.20 Uhr aus der Berufsschule in Bitterfeld, Zörbiger Straße, ein Fahrrad der Marke Bulls entwendet. Das Fahrrad war mit einem Faltschloss am Fahrradständer angeschlossen. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 480,-€ angegeben.

Zwischen dem 08.08. und 09.08.2016 wurde in Bitterfeld, Luisenstraße, ein Mountainbike der Marke Bulls entwendet. Das Rad war mit einem Bügelschloss am Fahrradständer angeschlossen. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 450,-€ angegeben.

Ein weiteres Rad wurde zwischen dem 07.08. und 12.08.2016 in Bitterfeld, Puschkinstraße, aus dem Fahrradkeller eines Mehrfamilienhauses entwendet. Das Dirt Bike der Marke Cheruker in der Farbe Schwarz/ Gold war angeschlossen gewesen. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 400,-€ angegeben.
 
Zwischen dem 10.08. und 11.08.2016 wurde in Baasdorf, Köthener Straße, das Ballfangnetz in einem Tor des Fußballplatzes durch unbekannte Täter zerschnitten. Mittig im Netz wurde das Netz in einer Länge von 1,8 m aufgeschnitten. Eine Schadenshöhe ist noch nicht bekannt.

Verstoß gegen BtMG
Am 10.08.2016 gegen 09:30 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Farbenstraße ein Radfahrer einer Kontrolle unterzogen. Beamte hatten gesehen, dass er beim Fahren telefonierte. Während der Kontrolle verhielt er sich ziemlich nervös. Bei einer freiwilligen Durchsuchung wurde bei ihm ein Tütchen mit BtM- Anhaftungen vorgefunden. Er gab selbst an, Crystal konsumiert zu haben. Das Tütchen wurde beschlagnahmt und gegen den 30jährigen Mann ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Am 10.08.2016 gegen 13:30 Uhr wurde in Bitterfeld- Wolfen in der Dessauer Straße ein Fußgänger von Polizeibeamten kontrolliert. Er verhielt sich dabei sehr nervös. In der Folge wurde bei ihm ein Betäubungsmittel, Crystal, festgestellt. Außerdem hatte er weitere BtM- Utensilien sowie ein Elektroschocker getarnt als Taschenlampe bei sich. Die Gegenstände wurden beschlagnahmt und ein Ermittlungsverfahren gegen den 35jährigen Mann eingeleitet.
 
Diebstahl von Kraftstoff
In den Nachtstunden zum 11.08.2016 wurde in Zerbst, Kastanienallee, aus einem dort auf einem Parkplatz abgestellten PKW Skoda Kraftstoff entwendet. Unbekannte hatten den Tank aufgebohrt. Der Schaden wird auf 500,- € geschätzt.

Zwischen dem 27.07. und 08.08.2016 wurde in Bitterfeld, Schillerstraße, ein Dynamics Crossbike aus einem Keller entwendet. Das Rad war angeschlossen in einem Fahrradraum abgestellt. Der oder die Täter drangen auf unbekannte Weise ein und entwendeten das Rad. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 500,-€.
 
In Wolfen, Reudener Straße, drangen unbekannte Täter zwischen dem 05.08. und 09.08.2016 gewaltsam in eine Garage ein. In der Garage befand sich ein VW Passat CC. Dieser wurde ebenfalls gewaltsam geöffnet und die Batterie entwendet. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 1000,-€.
 
Am 09.08.2016 zwischen 06.45 Uhr und 13.30 Uhr wurde in Bitterfeld, Bahnhofstraße, ein schwarzes Damenrad der Marke Pegasus entwendet. Das Rad stand in einem Fahrradständer und war mit einem Seilschloss gesichert. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 560,-€.
 
Am 10.08.2016, 01.41 Uhr, wurde in Wolfen, Leipziger Straße, in einen Supermarkt eingebrochen. Der oder die Täter drangen gewaltsam durch ein Fenster ein. Im Inneren des Marktes wurden mehrere Türen aufgebrochen. Nach jetzigem Stand wurde nichts entwendet. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 3000,-€ beziffert.

 
Brände
 
Am 14.08.2016, 07.25 Uhr, kam es in Quetzdölsdorf, Geschwister-Scholl-Straße, zum Brand einer Papiertonne. Die Tonne welche zu einer Kita gehörte brannte komplett nieder.  

Am 11.08.2016, 20.40 Uhr kam es in Köthen, Anhaltische Straße, zu einem Brand. In einem Keller brannten  Unrat (Matratzen und Holz). Die Feuerwehr löschte den Brand. Auf Grund der starken Rauchentwicklung mussten vier Eingänge (55 Personen)  evakuiert werden. Eine Mieterin wurde mit Verdacht auf Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird mit ca. 5000,-€ beziffert.
 
 
Zeugenaufruf
Am Freitag, den 12.08.2016, gg. 17:50 Uhr, soll sich in  Köthen, Hallesche Straße, im Friedenspark ein Raub zugetragen haben. Eine unbekannte männliche Person wollte dem Geschädigten  die Jacke wegnehmen. Als der Geschädigte dies nicht zulassen wollte, soll ihm die männliche Person mit der Faust ins Gesicht geschlagen haben, die Jacke und das Smartphone des Geschädigten  genommen und in Richtung Hallesche Straße weggerannt sein. Der Geschädigte soll dem Täter bis in die Hallesche Straße gefolgt sein. Dort sollen dann 3 weitere Personen, welche augenscheinlich zu der ersten beschuldigten Person gehörten, auf den Geschädigten zugegangen sein und ihn mit den Fäusten mehrfach in das Gesicht  geschlagen haben. Der Geschädigte erlitt dadurch eine leichtblutende Kopfverletzung, sowie ein Hämatom unter dem rechten Auge und eine blutige Zunge.
Wer Zeuge dieses Sachverhaltes war oder Angaben zur Sache machen kann wird gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden oder die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu nutzen.

Zeugenaufruf
Nachdem zwischen dem 29.07. und 01.08.2016 unbekannte Täter in Köthen von einem Spielplatz am Geschwister-Scholl-Platz eine Schaukel entwendet hatten, wurde am 10.08.2016 festgestellt, dass die Täter wieder zugeschlagen haben. Am Spielplatz am Sportplatz Jürgenweg entwendeten der oder die Täter Metallbolzen von einem Klettergerät. Augenscheinlich sollte ein Teil der Kletterkonstruktion entwendet werden. Im Weiteren wurde festgestellt, dass auf der Liegewiese ein dreieckiges Kletternetz in der Größe 3x3x3m entwendet wurde. Nach dem Lösen der Halterungen am Boden und an den Holzbalken wurde ein Teil des Kletternetzes herausgeschnitten. Beide Spielgeräte sind somit nicht mehr nutzbar.
Wer Angaben zu den Tätern machen kann oder andere sachdienliche Hinweise hat wird gebeten, sich beim Polizeirevier Anhalt-Bitterfeld in Köthen, Friedrich-Ebert-Straße 39, Tel.: 03496/426-0 zu melden die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de zu nutzen.


Sonstiges
 
Am 13.08.16 gegen 18:46 Uhr wurde ein herrenloses Rind auf der Bundesstraße 187a zwischen Trebbichau und Aken gemeldet. Die ausgewachsene Kuh konnte im Zusammenwirken von Polizeikräften und dem zuständigen Ordnungsamt eingefangen werden. Während des Aufenthalts des Rindes auf der Bundesstraße kam es zu keinen Schadensereignissen oder größeren Verkehrsbeeinträchtigungen.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
„Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ - Kostenlose Grundversorgung mit lokalen Informationen muss gesichert werden „Anzeigenblätter stärken den gesellschaftlichen Zusammenhalt“ - Kostenlose Grundversorgung mit lokalen Informationen muss gesichert werden Der Geschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Anzeigenblätter (BVDA), Dr. Jörg Eggers beleuchtet die Rolle der Anzeigenblätter...
Anzeige
Unser Land
Brautpaarsuche 2018/2019: „Hochzeit auf der Trauminsel“ Brautpaarsuche 2018/2019: „Hochzeit auf der Trauminsel“ Der Wochenspiegel ist weiterhin auf der Suche nach dem Brautpaar 2018/2019 - die feierliche Kürung erfolgt am 18. Januar 2020 auf dem Hochzeitsgut...
Anzeige
Damals & heute: Ein Zeitzeuge aus der Geschichte von Bitterfeld Damals & heute: Ein Zeitzeuge aus der Geschichte von Bitterfeld Gerhard Fehse ist ein Zeitzeuge und erinnert sich zurück wie es vor der politischen Wende und  danach war... viel hat der heute 90-Jährige...
Anzeige
Sag Ja!