Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > 25 Jahre Energielieferant >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 08.10.2016 um 14:40:17

25 Jahre Energielieferant

Ein alljährlicher Magnet der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen, vor allem bei Schülerinnen und Schüler, ist die Bildungsmesse mit bis zu 80 weiteren Unternehmen. Ein alljährlicher Magnet der Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen, vor allem bei Schülerinnen und Schüler, ist die Bildungsmesse mit bis zu 80 weiteren Unternehmen.
Foto: Thomas Schmidt
Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen feiern 25-jähriges Bestehen. Der Blick geht nach vorn, Vielfalt und Flexibilität sind auch regional gefragt.

Bitterfeld-Wolfen (ts).
Die Stadtwerke Bitterfeld-Wolfen schauen auf 25 Jahre seit ihrer Gründung zurück.
Hervorgegangen ist das regionale Unternehmen aus der Fernwärmeversorgung der kommunalen Wohnungswirtschaft. Durch das Zusammenwachsen und Zusammenlegen der Städte Bitterfeld und Wolfen hat das Unternehmen für eine stabilere Grundlage gesorgt. Probleme bereitet dem Unternehmen dagegen die demographische Entwicklung der Einwohnerzahlen. Gerade im Ortsteil Wolfen-Nord bereitet der anhaltende Wegzug und damit einhergehend der Verlust von Kunden im vierstelligen Bereich einige wirtschaftliche Bauchschmerzen.

Eine weitere Belastung dürften die nicht gewinnfähigen Einrichtungen der Bädergesellschaft sein. Dazu zählen das Sportbad Heinz-Deininger und das Familien- und Freizeitbad Woliday. Ohne die Stadtwerke könnten beide Einrichtungen nicht erhalten werden. Trotz turbulenter Zeiten steht der regionale Energieversorger gut da. Zu den breit aufgestellten Geschäftsfeldern zählen Strom, Erdgas, Trinkwasser, Fernwärme und verschiedene Dienstleistungen.

Hauptgesellschafter der Stadtwerke sind die Stadt Bitterfeld-Wolfen und die enviaM. Für eine stabile Grundlage gibt es Kooperationsverträge mit den Kommunen Bitterfeld-Wolfen, Raguhn-Jeßnitz und Sandersdorf-Brehna.  
Zur künftigen Ausrichtung sagt Geschäftsführer Christian Dubiel: „Die Situation auf dem Energiemarkt und die Entwicklung der urbanen Strukturen in der Stadt zwingen uns zu dauernden Veränderungen.

Wir müssen der Verringerung der Wohnfläche in Wolfen-Nord ebenso Rechnung tragen, wie wir dem Entstehen von Siedlungs- und Gewerbeeinrichtungen an anderen Stellen folgen werden. Themen sind auch das Anbieten von Energiemanagementsystemen, Breitbandkabel und die Errichtung von Strom-Wärme-Inseln. Letztes wird schon für 36 Haushalte auf dem Gelände der früheren Anne-Frank-Schule in Wolfen-Nord pilotiert.“

Eine weitere erfolgreiche jedoch andere Aktivität ist die Bildungsmesse, an der jährlich zwölf Schulen aus den Landkreisen Anhalt-Bitterfeld und Wittenberg sowie der Stadt Dessau-Roßlau und im Durchschnitt weitere 80 Unternehmen teilnehmen. Die Bildungsangebote und Zukunftschancen sind ein Magnet der Schüler*Innen und ihrer Eltern. Im Durchschnitt kommen bis zu 2.000 Schülerinnen und Schüler sowie Arbeitssuchende zur Messe.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Volkstrauertag: Gedenken der Opfer als Mahnung Volkstrauertag: Gedenken der Opfer als Mahnung Am Volkstrauertag wird jährlich der „Opfer von Krieg und Gewaltherrschaft“ gedacht. Neben dem Totensonntag ist der Volkstrauertag ein Tag des...
Anzeige
Unser Land
Basketball: ProB: Sixers bleiben Spitzenreiter Basketball: ProB: Sixers bleiben Spitzenreiter ART Giants Düsseldorf mit 96:78 geschlagen... Nach dem Ausfall von Okao zeigen sich Defizite in der Defense... ...
Anzeige
Glückskennzeichen-Jackpot geknackt: Das sorgt für eine zweimalige Überraschung Glückskennzeichen-Jackpot geknackt: Das sorgt für eine zweimalige Überraschung Die Tante von Jens Malzahn überraschte ihren Neffen mit der Entdeckung des Glückskennzeichens. Nun will der Bernburger seine Tante überraschen. ...
Anzeige
Saalekids