Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Union Sandersdorf holt drei wichtige Punkte in Jena >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 15.03.2017 um 07:47:33

Union Sandersdorf holt drei wichtige Punkte in Jena

Unionkapitän Rico Gängel (grün) und Kollegen drehen beim FC Carl Zeiss Jena das Geschehen komplett.   Unionkapitän Rico Gängel (grün) und Kollegen drehen beim FC Carl Zeiss Jena das Geschehen komplett.
Foto: Holger Bär
Mit Energie und Willen ein 0:2 zum Sieg gedreht. Beim Angstgegner hatte das Sadlo- Team eine Halbzeit lang keinen Zugriff.

Sandersdorf (hb/ts).
Beim Berliner AK saß Artur Mergel für seinen FC Carl Zeiss Jena im Spitzenspiel der Regionalliga am Sonntag glatte neunzig Minuten auf der Bank. Carl Zeiss siegte in der Hauptstadt und baute dank der Niederlagen der Verfolger die Spitzenposition aus. Der 19- jährige Mergel hätte tags zuvor zur Schlüsselfigur in der Oberligapartie seines FCCZ werden können. Vielleicht wurde er es auch. Gerade eben noch das 2:0 des FC Carl Zeiss II gegen die SG Union Sandersdorf markiert, musste der Stürmer zur Pause raus. Nach kurzer Dusche ging es mit der ersten Mannschaft in Richtung Hauptstadt. Für den Gastgeber letztlich tragisch, für Union Sandersdorf ein Baustein zum sich später einstellenden Erfolg.
Beim sogenannten Angstgegner hatte das Sadlo- Team eine Halbzeit lang keinen richtigen Zugriff. Auf dem Kunstrasen des Ernst- Abbe Sportfeldes liefen die Unioner den Platzherren vorerst zusehends hinterher. Diese bauten ein gekonntes Dreiecksspiel auf und steckten den Ball dann oft entscheidend in die Tiefe durch. Das 1:0 leitete Torschütze Filip Krstic per inszeniertem Doppelpass selber ein. Der Serbe startete auf halblinks durch und vollendete flach ins lange Eck (32.). Jena schnürte nur vier Minuten später den Doppelpack. Vor den Augen von Regionalligacoach Mark Zimmermann und „Spähern“ von Sandersdorfs kommendem Gegner Einheit Rudolstadt fiel das 2:0 aus einer Abseitsposition. Mergel war bei identischem Spielzug den Schritt zu weit vorn. Der Schuss landete erneut im langen Eck (2:0/36.), und Tom Niclas Hermann und seine Vorderleute schienen schon früh aussichtslos im Hintertreffen. In drei Jahren einen Zähler in Jena bei Carl Zeiss ergattert, und im Hinterkopf das 7:0- Endergebnis des Kontrahenten an gleicher Stelle vor vierzehn Tagen. Da schoss der FC Carl Zeiss II den FSV Barleben förmlich aus der heimischen Oberaue. Die Gedanken der Sandersdorfer und ihrer mitgereisten Fans waren mit Pausenpfiff nicht die optimistischsten. Was dann aber passierte, das hatte schon Format.
 
Eintracht Braunschweig nahm beim 2:1- Sieg der Bundesliga A- Junioren im Vorspiel auf gleichem Platz bereits alle drei Zähler mit. Union Sandersdorf sollte es den Niedersachsen in beeindruckender Art und Weise nachmachen. Die Dinge drehten sich komplett. Das Spiel bekam dabei drei drastische Schlüsselszenen. Sandersdorfs Moritz Alicke gab sich körperbetont und vollem Willens auftretend bereits in der ersten Halbzeit nicht mit einer Niederlage zufrieden. Nun erzielte er nach schöner Einzelaktion über die rechte Seite flach und hart geschossen den schnellen 1:2- Anschluss (47.). „Unsere Umstellung zur Pause sollte greifen. Plötzlich waren wir enger dran“, erklärte Co- Trainer Michael Stelzl. Coach Mike Sadlo machte aus der Dreier- eine Viererkette. Vor allem aber schienen seine Kicker nun handlungsschneller in den Aktionen. Sandersdorf nun körperbetont auftretend, drehte die komplette Optik der Partie. Plötzlich stand der FC Carl Zeiss zusehends in der Defensive. In der 55. Minute hatte die Unioner erst abgefälscht und folglich mit Stefan Ronneburgs Nachschuss den Ausgleich bereits auf dem Fuß. Mit breiter Sandersdorfer Brust strich auch ein gut getimter Freistoß von Vilius Jankunas haarscharf am langen Pfosten vorbei (65.).
 
Die Schlüsselszenen zwei und drei besaß Gastgeber Jena. Aus dem Nichts tauchte man zweimal binnen drei Minuten vor Unionkeeper Hermann auf. Florian Giebel verzog völlig alleingelassen aus vierzehn Metern um Ballbreite (75.). Ein Pfostenschuss brachte den Ball genau vor die Füße des eingewechselten Arlind Shoshi. Der Kosovare jagte jenen Abpraller ebenso frei anlaufend weit hoch ins Hintertorfangnetz (78.). Wäre dies der wahrscheinliche K.o. für die Sandersdorfer gewesen, so kippte Torjäger Dan Lochmann das Geschehen binnen zweieinhalb Minuten. Bei einer Flanke von Nicky Ebert hielt FCCZ- Schlussmann Maximilian Meurer noch sensationell gegen den köpfenden Sandersdorfer Angreifer (81.). Dreißig Sekunden später war der Schlussmann der Platzherren bei Lochmanns zweitem Ball nach Eckstoß machtlos (2:2/81.). Die Saalestädter hatten sich noch nicht vom Schock des Ausgleichs erholt, da lag die Kugel per Kopf durch Lochmann zum Sandersdorfer Siegtreffer im Netz (2:3/83.).
 
Nachdem Sandersdorfs Zweite bereits am Freitag per 2:0 gegen Blau- Weiß Brachstedt vorlegte, kam Unions Oberligateam auf bislang schwierigem Terrain auch zu einem gerade aufgrund des Spielverlaufs unerwarteten Erfolg. Während Unioner Vincent Mustapha sein einhundertstes Oberligaspiel für Sandersdorf absolvierte und Jenas Artur Mergel seine Führung in der Oberliga- Torschützenliste auf 13 Tore ausbaute, heftete sich Mustaphas Kollege Dan Lochmann per Doppelpack nun mit 11 Treffern an Mergels Fersen.
 
Bei Union freut man sich nun auf ein weiteres Spitzenteam. Am kommenden Sonntag (14:00 Uhr) erwartete man daheim den Tabellenvierten Einheit Rudolstadt.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Anhalt Sport zieht Bilanz und blickt voraus: Ein Sportjahr mit vielen Hürden Anhalt Sport zieht Bilanz und blickt voraus: Ein Sportjahr mit vielen Hürden Auch in einem schwierigen, vom Virus dominierten Jahr kann Dessau-Roßlau im Sport auf sich aufmerksam machen. ...
Anzeige
MZ
Weihnachtsbaum sucht Dekoration Weihnachtsbaum sucht Dekoration Aufruf: Weihnachten trotz(t) Corona - die zentralen Weihnachtsbäume suchen noch eine passende weihnachtliche Dekoration. ...
Anzeige
Corona-Pandemie: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Pandemie: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 24. November 2020, 15 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
MZ