Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Polizeireport vom 2. April 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 02.04.2017 um 17:49:16

Polizeireport vom 2. April 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen

Polizeireport vom 2. April 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen Polizeireport vom 2. April 2017 für Anhalt-Bitterfeld und Autobahnen
Foto: Bachert (pixelio)
Verkehrs– und Kriminalitätslage im Bereich Anhalt-Bitterfeld vom 29. März bis 2. April 2017.

Verkehrslage


31.03.2017; 16:00 Uhr; 39261 Zerbst / Anhalt, Kreisstraße 1245
Die Fahrzeugführerin eines PKW Dacia befuhr die K1245 aus Richtung Strinum kommend in Richtung Zerbst. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam Sie mit ihrem Fahrzeug von der Fahrbahn ab. Der PKW kam ins Schleudern, fuhr gegen einen Baum, überschlug sich und kam auf einer angrenzenden Grünfläche zum Stillstand. Dabei zog sich die Fahrzeugführerin leichte Verletzungen zu. Am Fahrzeug entstand Totalschaden; es musste abgeschleppt werden.
 
31.03.2017; 16:20 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Brehnaer Straße
Die Fahrzeugführerin eines PKW BMW befuhr die Brehnaer Straße aus Richtung Kreuzeck kommend in Richtung Zentrum und hatte die Absicht, nach links zu einem Parkplatz abzubiegen. Aufgrund Gegenverkehrs musste sie verkehrsbedingt anhalten. Der nachfolgende Fahrzeugführer eines PKW Suzuki hält ebenfalls an. Der Fahrzeugführer eines nachfolgenden LKW Mercedes erkannte die Situation zu spät und fuhr auf den haltenden PKW Suzuki auf. Dadurch kollidierte der PKW Suzuki mit dem PKW BMW, geriet auf die Gegenfahrbahn und stößt dort mit einem im Gegenverkehr befindlichen PKW Opel frontal zusammen. Der Fahrzeugführer des PKW Suzuki und der Fahrzeugführer des PKW Opel zogen sich dabei Verletzungen zu. An allen vier Fahrzeugen entstand zum Teil erheblicher Sachschaden. Der Suzuki und der Opel mussten abgeschleppt werden.
 
01.04.2017; 01:15 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, Bundesstraße 246
Die Fahrzeugführerin eines PKW VW befuhr die B246 aus Richtung Reuden / Anhalt kommend in Richtung Reetz. Der PKW erfasste ein Wildschwein, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden.
 
01.04.2017; 02:25 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Walter-Rathenau-Straße
Der Fahrzeugführer eines PKW Opel befuhr die Brehnaer Straße stadteinwärts. In Höhe Walther-Rathenau-Straße wurde er von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet und es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst. Der Führerschein wurde sichergestellt.
 
01.04.2017; 09:20 Uhr; 06796 Sandersdorf-Brehna, Thomas-Müntzer-Siedlung

Der Fahrzeugführer eines VW-Transporters befuhr die Thomas-Müntzer-Siedlung. Hier wurde er von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechendes Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.
 
01.04.2017; 10:35 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Friedrichstraße
Die Fahrzeugführerin eines PKW VW befuhr die Kastanienstraße aus Richtung Kreisverkehr kommend in Richtung Bahnhof. Der Fahrzeugführer eines PKW Fiat befuhr die Friedrichstraße aus Richtung Zentrum kommend und hatte die Absicht, nach rechts in die Kastanienstraße in Richtung Bahnhof abzubiegen. Hier kollidierte der PKW Fiat mit dem PKW VW. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden.
 
01.04.2017; 14:30 Uhr; 06774 Muldestausee, Bundesstraße 100
Die Fahrzeugführerin eines PKW Skoda befuhr die B100 aus Richtung Pouch kommend in Richtung Gossa und hatte die Absicht, nach links in Richtung Schlaitz abzubiegen. Der Fahrzeugführer eines PKW Mercedes überholte drei hinter dem PKW Skoda fahrende PKW und kollidierte dann mit dem PKW Skoda, welcher sich bereits im Abbiegevorgang befand. Durch den Zusammenprall wurden beide Fahrzeuge auf eine angrenzende Grünfläche geschleudert. Die Fahrzeugführerin des PKW Skoda zog sich Verletzungen zu. Zur medizinischen Versorgung wurde sie in ein Krankenhaus eingeliefert. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.
 
01.04.2017; 16:45 Uhr; 39264 Zerbst / Anhalt, Bundesstraße 187a
Der Fahrzeugführer eines Krades Suzuki befuhr die B187a aus Richtung Steutz kommend in Richtung Aken. Beim Durchfahren einer Linkskurve kam er nach rechts von der Fahrbahn ab, streifte einen Baum und kam im Unterholz zum Liegen. Dabei zog sich der Kradfahrer Verletzungen zu. Zur medizinischen Versorgung wurde er in ein Krankenhaus eingeliefert. Am Krad entstand erheblicher Sachschaden.
 
01.04.2017; 23:45 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Puschkinstraße
Ein Radfahrer befuhr die Puschkinstraße in auffälliger Fahrweise und wurde daher von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet und es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst.
 
02.04.2017; 00:30 Uhr; 06366 Köthen (Anhalt), Maxdorfer Straße
Ein Radfahrer befuhr die Maxdorfer Straße in auffälliger Fahrweise und wurde daher von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet und es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst.
 
02.04.2017; 01:05 Uhr; 06774 Muldestausee, Jösigkstraße
Ein Radfahrer befuhr die Jösigkstraße in auffälliger Fahrweise und wurde daher von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Radfahrer unter Alkoholeinfluss stand. Eine entsprechende Anzeige wurde erstattet und es wurde eine Blutprobenentnahme veranlasst.
 
02.04.2017; 02:45 Uhr; 06809 Sandersdorf-Brehna, Lindenstraße
Der Fahrzeugführer eines PKW VW befuhr die Zaascher Straße in Richtung Lindenstraße. Hier wurde er von Polizeibeamten einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei stellten die Beamten fest, dass der Fahrzeugführer unter Alkoholeinfluss stand. Ein entsprechendes Bußgeldverfahren wurde eingeleitet.
 
02.04.2017; 07:45 Uhr; 06386 Osternienburger Land, Bundesstraße 187a
Die Fahrzeugführerin eines PKW Citroen befuhr die 187a aus Richtung Aken kommend in Richtung Osternienburg. Der PKW erfasste ein Reh, welches die Straße querte. Am Fahrzeug entstand Sachschaden. Das Tier verendete an der Unfallstelle.
 
02.04.2017; 09:55 Uhr; 06792 Sandersdorf-Brehna, Hauptstraße
Die Fahrzeugführerin eines Transporters befuhr die Hauptstraße aus Richtung Bitterfeld kommend in Richtung Zörbig. Eine Radfahrerin befuhr den linken Radweg der Hauptstraße aus Richtung Zörbig kommend. Im Kreisverkehr streifte die Radfahrerin den Transporter und kam zu Fall. Dabei zog sie sich leichte Verletzungen zu. An beiden Fahrzeugen entstand geringer Sachschaden.

29.03.2017 - Geschwindigkeitskontrolle
In Edderitz, Thomas-Müntzer-Ring wurde in der Zeit von 14:00 Uhr bis 15:30 Uhr eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Innerhalb dieses Zeitraumes konnten sieben Fahrzeuge festgestellt werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h nachweislich überschritten. Der höchste, gemessene Wert betrug, 68 km/h.
 
29.03.2017, 14:45 Uhr
Im Rahmen der Streifentätigkeit stellten Polizeibeamte des Revierkommissariats Bitterfeld-Wolfen im Straßenverkehr der Bismarckstraße einen LKW Daimlerchrysler fest. Die HU-Plakette war abgelaufen, was die Beamten veranlasste, den LKW und dessen Fahrzeugführer anzuhalten und einer Verkehrskontrolle zu unterziehen.  
Neben den festgestellten Ordnungswidrigkeiten wurde im Zuge der Kontrolle des Fahrzeugs, sowie des 37jährigen Fahrzeugführers auch bekannt, dass für das geführte Fahrzeug keine Haftpflichtversicherung besteht. Außerdem lag gegen den Fahrer ein Haftbefehl vor, welcher realisiert werden konnte.  
 
29.03.2017, 15:53 Uhr
In Zerbst, Alter Teich kam es kurz vor dem Kreuzungsbereich zur B184 zu einem Verkehrsunfall mit Unfallflucht.
Hierbei befuhr die 47jährige Fahrerin eines PKW Ford die B187a/Alter Teich aus Richtung Frauentorplatz in Richtung Kreuzungsbereich. Im Zuge der Gabelung der Fahrspuren ordnete sie sich, hinter weiteren PKW, in der Fahrspur für Geradeaus- und Rechtsabbieger ein und hielt an, da die Lichtzeichenanlage für ihre Fahrspur „Rot“ zeigte. Im weiteren Verlauf fuhr ein hinter ihr befindlicher PKW links an ihrem Fahrzeug vorbei, um sich in die Linksabbiegerspur einzuordnen. Dabei streift er seitlich das Fahrzeug der Ford-Fahrerin und verursacht Sachschaden in Höhe von etwa 1.000,-€. Im Anschluss verließ der unbekannte Fahrer pflichtwidrig die Unfallstelle.
 
Zu dem unfallverursachenden Fahrzeug gab die Ford-Fahrerin an, dass es sich um einen PKW handelte, farblich in sehr kräftigem, auffälligem Blau. Außerdem habe das Fahrzeug bei dem Zusammenstoß eine Radzierblende verloren.
Zeugen des Unfalls, welche Angaben zu dem verursachenden Fahrzeug, dem Fahrer oder dem Unfallhergang machen können, werden gebeten, sich im Revierkommissariat Zerbst, Heide 7, Tel.: 03923/ 716-0 zu melden. Es kann auch die E- Mail Adresse lfz.pd-ost@polizei.sachsen-anhalt.de genutzt werden.
 
30.03.2017 - Geschwindigkeitskontrolle
In Jeßnitz, Muldensteiner Straße  wurden in der Zeit von 11:00 Uhr bis 12:00 Uhr Verkehrskontrollen mit dem Schwerpunkt Geschwindigkeitsverstöße durchgeführt. Dabei konnten vier Fahrzeuge festgestellt werden, welche die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 50km/h nachweislich überschritten. Der höchste, gemessene Wert betrug dabei 66 km/h.

Autobahnen

Landkreis Anhalt-Bitterfeld: Pkw brennt komplett aus
Am 01.04.2017 gegen 20:08 Uhr ging ein Pkw auf der Bundes­autobahn 9 in Fahrtrichtung München an der Anschlussstelle Dessau Süd in Flammen auf. Das Fahrzeug wurde bei dem Brand komplett zerstört, Nach Angaben des Fahrzeugführers war der der Pkw infolge eines Motorschadens in Brand geraten. Der 53-Jährige hielt daraufhin auf dem Seitenstreifen an. Er und sein 24- jähriger Beifahrer  konnten das Fahrzeug unverletzt verlassen. Der Schaden wird derzeit mit ca. 8.000 Euro beziffert. Aufgrund umherfliegender Reifenteile beim Abbrennen des Pkw sperrte die Polizei die Fahrbahn für ca. 10 min. komplett. Nach Abschluss der Löscharbeiten und Abtransport des Fahrzeuges konnte die Fahrbahn wieder freigegeben werden.

Landkreis Wittenberg: Verkehrskontrolle – gesuchter PKW-Fahrer ohne Fahrerlaubnis unterwegs
 
Ein per Haftbefehl gesuchter 40-jähriger ging gestern Beamten der Autobahnpolizei Dessau-Roßlau ins Netz. Er war mit seinem PKW Audi auf der Bundesautobahn 9 in Richtung Berlin unterwegs. Gegen 15:20 Uhr hielten ihn Beamten auf dem Rastplatz Kliekener Aue an. Einen Führerschein konnte er in der Kontrolle nicht vorlegen, bei der genaueren Personenprüfung wurde festgestellt, dass gegen ihn ein offener Haftbefehl wegen Trunkenheit im Verkehr vorliegt. Der 40-jährige wurde zur Dienststelle verbracht und konnte diese nach Zahlung einer Ersatzfreiheitsstrafe wieder verlassen, weiterfahren durfte er nicht. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis ermittelt.
 
Landkreis Wittenberg: Verkehrsunfall – Sattelzug kommt von der Fahrbahn ab, der Fahrer wird leicht verletzt
Aus noch ungeklärter Ursache kam am gestrigen Tag gegen 13:15 Uhr ein Sattelzug nach rechts von der Fahrbahn ab und blieb im Grünstreifen liegen. Der 61-jährige Fahrer war auf der Bundesautobahn 9 Richtung Berlin auf Höhe der Anschlussstelle Köselitz unterwegs und wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Er musste zur Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden. Der Schaden am Sattelzug und der Böschung wurde mit insgesamt 12.500 Euro angegeben. Zur Bergung des Fahrzeuges musste die Auffahrt der Anschlussstelle Köselitz sowie der rechte Fahrstreifen zeitweise gesperrt werden. Die Bergungsarbeiten waren gegen 22:20 Uhr beendet.
 
Landkreis Anhalt-Bitterfeld: Verkehrsunfall – PKW-Fahrer weicht Tier aus und fährt gegen die Schutzplanke
Ein 50-jähriger Fahrer eines PKW VW fuhr gestern gegen 6:50 Uhr auf der Bundesautobahn 9 in Richtung Berlin, als kurz hinter der Anschlussstelle Dessau-Süd ein Tier die Fahrbahn kreuzte. Er versuchte auszuweichen, kam dabei zu weit nach links und touchierte die linksseitige Schutzplanke. Am Fahrzeug entstand Sachschaden von 6.000 Euro, der Fahrer blieb unverletzt.
 
 
Kriminalitätslage
 
31.03.2017; 15:50 Uhr; 06779 Raguhn-Jeßnitz, OT Retzau
Unbekannte Täter drangen am Freitag in der Zeit zwischen 08:30 und 15:50 Uhr gewaltsam ein Einfamilienhaus ein. Der oder die Täter durchwühlten im Erdgeschoss und im Obergeschoss mehrere Schränke. Entwendet wurde Bargeld und Schmuck.
 
01.04.2017; 08:15 Uhr; 06749 Bitterfeld-Wolfen, Leopoldweg
Unbekannte Täter drangen am Freitag in der Zeit zwischen 17:30 und 23:45 Uhr gewaltsam in ein Firmengelände ein. Der oder die Täter zerschlugen an mehreren Gebäuden die Fenster und setzten einen Stromverteilerkasten in Brand. Ob etwas entwendet wurde, ist derzeit nicht bekannt. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro.

Kellereinbruch
In der Moltkestraße in Bitterfeld drangen Unbekannte in der Zeit vom 24.03.2017 bis 31.03.2017 gewaltsam in den Keller eines Mehrfamilienhauses ein und entwendeten Küchengeräte und Geschirr. Der Gesamtschaden beläuft sich auf 520,-€.
 
Brand eines Restmüllcontainers
In der Straße der Chemiearbeiter in Wolfen am 30.02.2017, gegen 23:34 Uhr wurde durch unbekannte Täter ein Restmüllcontainer in Brand gesetzt. Dieser wurde durch den Brand vollständig zerstört, wobei sich der Sachschaden auf etwa 1.000,-€ beläuft. Kameraden der Wolfener Feuerwehr waren mit dem Ablöschen des Brandes betraut. Die Ermittlungen zur genauen Brandursache dauern noch an.
 
Diebstahl aus Baustellenfahrzeug
In der Nacht zum 31.03.2017 entwendeten unbekannte Täter zwei LKW-Batterien aus einem Baustellenfahrzeug in der Salegaster Chaussee der Ortslage Jeßnitz. Der Schaden beläuft sich auf rund 600,-€.
 
Fahrzeugbrand
Am 31.03.2017 gegen 09:35 Uhr kam es zum Einsatz von Feuerwehr und Polizei auf Grund eines Brandausbruches an einem Radlader, während der Durchführung von Arbeitsmaßnahmen in der Ringstraße in Löbnitz an der Linde. Der Sachschaden beläuft sich ersten Einschätzungen zufolge auf 50.000,-€.  Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen ist es wahrscheinlich, dass ein technischer Defekt ursächlich für den Ausbruch des Brandes gewesen war. 

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Bitterfelder Tierheim bekommt Unterstützung Bitterfelder Tierheim bekommt Unterstützung Tierheim: Landrat Uwe Schulze übergibt dem Tierschutzverein 5.000 Euro. Das Geld wird für die Deckung der Kosten verwendet. ...
Anzeige
Trauerportal
Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Verlosung: Schülerferienticket Sachsen-Anhalt - Ein Ticket für Spaß in den Sommerferien Land Sachsen-Anhalt sorgt mit dem Schülerferienticket für Mobilität unter Schülern – Models für den Ferien-Fahrschein 2021...
Anzeige
Wertvolles Kirchenbuch ist nach Pißdorf heimgekehrt Wertvolles Kirchenbuch ist nach Pißdorf heimgekehrt Von Anke Katte ...
Anzeige
Trauerportal