Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Wenn Kettensägen knattern >
Antje Weiß Antje Weiß
aktualisiert am 17.07.2017 um 15:31:34

Wenn Kettensägen knattern

(v.l.) Udo Reiss, Ortsbürgermeister Tornau und Axel Mitzka, Vorsitzender Verein Dübener Heide laden zum Holzskulpturenwettbewerb nach Tornau ein. (v.l.) Udo Reiss, Ortsbürgermeister Tornau und Axel Mitzka, Vorsitzender Verein Dübener Heide laden zum Holzskulpturenwettbewerb nach Tornau ein.
Foto: Antje Weiß
„Kunst mit Kettensägen" heißt es zum 18. Mal in Folge in der Dübener Heide. 30 Künstler zeigen am 29. und 30. Juli ihr Können.

Tornau (red). Die Gemeinde Tornau, der Verein Dübener Heide und der ortsansässige Künstler Wolfgang Köppe laden unter dem Motto „Bäume bauen Brücken zwischen Menschen" zwei Tage lang zum internationalen Holzskulpturenwettbewerb an Weichers Mühle nach Tornau ein. Künstler aus Deutschland, Dänemark, Österreich, Polen, Litauen und der Schweiz zeigen auf der Festwiese im Hammerbachtal, wie mit der Kettensäge aus zwei bis drei Meter hohen Baumstämmen imposante Holzfiguren entstehen.

Darüber hinaus können sich Besucher auf ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm freuen. Eröffnet wird an beiden Tagen um 10 Uhr. Es gibt einen Heidemarkt mit regionale Spezialitäten und Biergarten. Am Samstag tritt um 11 Uhr eine Tanzgruppe aus Weißrussland auf, um 14 Uhr gibt es Live-Musik mit dem Schlager-Duo Steffi & Co., ab 18 Uhr gibt die Band „Spätsünder" ein Konzert. Gegen 22 Uhr ist ein Höhenfeuerwerk geplant. Der Sonntag beginnt bereits um 9 Uhr mit einem Freiluftgottesdienst, zwischen 11 und 13 Uhr spielt die Blaskapelle „Frischluftprojekt" auf. Schlager-Hits präsentiert Natalie Lament ab 14 Uhr. Die Prämierung der Künstler erfolgt dann um 16 Uhr. Vergeben wird der Zuschauerpreis - Besucher können ihrem Künstler-Favoriten die Stimme geben - und der Köppe-Preis, den der mittlerweile 91 Jahre alte Fest-Erfinder Wolfgang Köppe stiftet.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
4:4 spielt der Hallesche FC gegen Paderborn: Noch mal mit einem blauen Auge davongekommen 4:4 spielt der Hallesche FC gegen Paderborn: Noch mal mit einem blauen Auge davongekommen Halle (sc). So kanns gehen: beide Torhüter haben am Samstag beim Drittliga-Auftaktspiel im halleschen Erdgassportpark jeweils vier Tore kassiert und...
Anzeige
WebFIT
Eine gezuckerte musikalische Kaffeestube Eine gezuckerte musikalische Kaffeestube Akkordeon, Gitarre, Flöten, Mundharmonikas und sieben Stimmen sorgen für Stimmung. Hilmar und Freunde bieten am Sonntag ein musikalisches Potpourri... Azubi-Projekt mit Weitsicht Azubi-Projekt mit Weitsicht „Tue Gutes und rede mit den Rewe-Kunden darüber“, das kommt gut an. Azubis setzen sich Ziele und überraschen Kunden mit kreativer...
Anzeige
ZA Friedrich Muldestausee