Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Die Welt zu Gast in Bitterfeld-Wolfen >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 29.07.2017 um 08:08:29

Die Welt zu Gast in Bitterfeld-Wolfen

Schirmherr OB Armin Schenk und Org.-Team Chef Tobias Köppe sowie das Betreuungsteam sind für das Internationale Jugendcamp in Bitterfeld-Wolfen bereit. Schirmherr OB Armin Schenk und Org.-Team Chef Tobias Köppe sowie das Betreuungsteam sind für das Internationale Jugendcamp in Bitterfeld-Wolfen bereit.
Foto: Verein
50 Jugendliche werden beim Internationalen Jugendcamp erwartet. Kulturen von Städtepartnern versprechen eine internationale Vielfalt.

Wolfen (WS).
Neue Freunde treffen, andere Kulturen kennen lernen und gemeinsam Spaß haben – das ist von jeher das erklärte Ziel des Internationalen Jugendcamps, das alljährlich Jugendliche aus mehreren Partnerstädten für eine komplette Woche zusammenbringt.

Von 28. Juli bis 05. August wird die Stadt Bitterfeld-Wolfen als Gastgeber fungieren und in enger Zusammenarbeit mit den Städtepartnerschaftsvereinen aus Wolfen und Bitterfeld das diesjährige Jugendcamp ausrichten, das unter dem Motto „Deine Kultur ist meine Kultur – Für Toleranz und Demokratie“ steht.

Erwartet werden Jugendliche aus den Partnerstädten in Deutschland, Frankreich, Polen und Russland. Neben einer weiteren Delegation aus dem italienischen Salzano werden auch erstmals geflüchtete Jugendliche aus Afghanistan sowie eine chinesische Delegation daran teilnehmen.

Das macht knapp 50 Jugendliche im Alter zwischen 14 und 17 Jahren und deren Begleitpersonen, insgesamt zehn Gruppen. „Ein Jugendcamp in dieser Größenordnung ist einmalig und stellt alles bislang Dagewesene in den Schatten“, meint Tobias Köppe vom Organisationsteam dazu. Köppe und seine Mitstreiter planen und organisieren seit nunmehr einem Jahr die Camp-Woche, die neben interessanten Workshops auch ein attraktives Rahmenprogramm vorsieht. Dazu gehören eine Stadtrundfahrt durch Bitterfeld-Wolfen, ein Sportnachmittag in Wolfen-Nord, Badespaß an der Goitzsche sowie eine Tagestour nach Berlin mit Besichtigung des Reichstags.

Eine große Abschlusspräsentation, bei der die Jugendlichen ihre Ergebnisse aus den Workshops vorstellen, rundet die internationale Woche schließlich ab. Gäste sind gerne jederzeit gesehen. Zum Beispiel bei der Begrüßungsrunde am 29. Juli, ab 18:30 Uhr und bei der Abschlusspräsentation am 3. August, ab 18:00 Uhr, jeweils vor dem MehrGenerationenHaus Bitterfeld-Wolfen (MGH).

Untergebracht werden die Jugendlichen in der Pension „Am Nordpark“, für die Verpflegung zeichnet sich das MGH verantwortlich. Besondere Förderung erfährt das Projekt zusätzlich durch die Partnerschaft der Stadt Bitterfeld-Wolfen „Stadt mit Courage leben!“ aus den Mitteln des Bundesprogramms „De-mokratie leben!“. Weitere Informationen zu Durchführung und Ablauf des Jugendcamps sind unter www.staedtepartner-wolfen.de sowie bei Facebook unter „Internationales Jugendcamp 2017“ abrufbar.

 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Tag des Handwerks in Dessau: Kreishandwerksmeister Karl Krökel kritisiert den Akademisierungswahn und fordert ein Kompetenzzentrum für berufliche Bildung Tag des Handwerks in Dessau: Kreishandwerksmeister Karl Krökel kritisiert den Akademisierungswahn und fordert ein Kompetenzzentrum für berufliche Bildung Dessau (red). Am 13. September beging die Kreishandwerkerschaft Anhalt Dessau-Roßlau den 9. „Tag des Handwerks“, der in diesem Jahr unter dem...
Anzeige
Unser Land
Nach 13 Monaten: Freie Fahrt durch Chörau Nach 13 Monaten: Freie Fahrt durch Chörau Die Ortsdurchfahrt Chörau in der Gemeinde Osternienburger Land im Landkreis Anhalt-Bitterfeld ist nach 13 Monaten wieder frei. ...
Anzeige
Eine einmalige Sache im Dessauer Hauptbahnhof Eine einmalige Sache im Dessauer Hauptbahnhof Neue Aufenthaltsqualität und einzigartiges Design. ...
Anzeige
Trauerportal