Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Der Traum vom Baum-Traum in Altjeßnitz >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 03.01.2018 um 09:09:36

Der Traum vom Baum-Traum in Altjeßnitz

Noch hat das Baumhaus seine Höhe und Ausbaustufe nicht erreicht, doch man kann schon die Dimensionen im ehemaligen Altjeßnitzer Pfarrgarten erahnen. Noch hat das Baumhaus seine Höhe und Ausbaustufe nicht erreicht, doch man kann schon die Dimensionen im ehemaligen Altjeßnitzer Pfarrgarten erahnen.
Foto: Thomas Schmidt
Manuela und Christian Schröter leben einen ungewöhnlichen Traum und wollen hoch hinaus. Im Garten des ehemaligen Pfarrhauses in Altjeßnitz ist zurzeit viel Bewegung.

Altjeßnitz (ts).
Keinen Steinwurf vom Altjeßnitzer Irrgarten und Barockgarten entfernt, befindet sich das ehemalige Pfarrhaus und in dessen Garten tut sich etwas. Es entsteht der Traum vom Traum-Baum, ein Baumhaus auf Stelzen, das erzählen jedenfalls Manuela und Christian Schröter. Die beiden haben 2011 das alte Pfarrhaus in Altjeßnitz gekauft. Schon damals reifte bei den Schröters die Idee, ein Mehrgenerationshaus und ein Baumhaus auf Stelzen zu errichten. „Viele denken, wir sind etwas verrückt, doch das muss man bei so einem Mammutprojekt auch sein“, erzählt Manuela Schröter und lacht dabei.

Doch einfach war der Weg bis zum Baubeginn vor einigen Tagen nicht. „Wir hatten natürlich zwischendurch auch mal den Mut verloren, denn neben den vielen Anträgen und Behördengängen bekamen wir schon mal Existenzängste, dieses Projekt überhaupt stemmen zu können“, erinnert sich Manuela Schröter. Denn bei der Entstehung des Pfarrhauses als Mehrgenerationshauses, die Planung des Baumhauses und noch ein Kind, das alles in einem Jahr, war es dann doch eine große Hausnummer für die kleine Familie. Doch die 37-Jährige ist eine Optimistin und auch bei den Behörden fanden sie ein offenes Ohr und diese unterstützen das ehrgeizige Projekt.

Neben Kommune, Kreis und auch das Land, gibt es Mittel der Europäischen Union. Im Förderprogramm Eler, welches Projekte im ländlichen Raum fördert, gibt es finanzielle Unterstützung. Mit dem Österreicher Josef Oberauer, ein Holzspezialist und ein Baumhausprofi, fanden die Schröters zudem jemanden, der das Projekt umsetzen kann. Auch für den Österreicher ist das Holzei oder Kokon aus Lerchenholz etwas Neues, doch als Profi liebt er die Herausforderung. „Wir freuen uns und trotz Neuland macht es Freude das Traumhaus von Manuela und Christian quasi wachsen zu sehen“, so der Holzspezialist. Der Traum vom Baum-Traum hat begonnen und im April sollen die ersten Gäste einziehen.

Im Stelzenhaus finden bis zu vier Personen Platz und ein bisschen Luxus gehört dazu. Bad, Fußbodenheizung und duftendes Entspannungsholz soll Stress abbauen. Noch 2018 soll ein Erdhügelhaus mit smartem und komfortablem Raumkonzept dazukommen. Dort finden bis zu Personen Platz. Im Jahr drauf sind noch zwei Schlaffässer sowie eine Fasssauna geplant. Entspannen und relaxen in Altjeßnitz, neben dem Irrgarten, dem Barockgarten, der Feldsteinkirche, mitten an der „Straße der Romanik“.

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Corona-Pandemie: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Pandemie: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 23. November 2020, 15 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
MZ
Meine Frau - die Prinzessin Meine Frau - die Prinzessin Der Wochenspiegel ist auf der Suche nach dem Brautpaar des Jahres 2020 - die feierliche Kürung erfolgt am 16. Januar 2021 auf dem Hochzeitsgut...
Anzeige
Dürre, Stürme, Überschwemmungen - Die Folgen des Klimawandels in Sachsen-Anhalt Dürre, Stürme, Überschwemmungen - Die Folgen des Klimawandels in Sachsen-Anhalt Ein Expertengespräch, organisiert von Leopoldina und Fridays For Future, gibt Auskunft über den Stand der Klimakrise im Land. ...
Anzeige
Globus Halle