Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die vorhergehende Ausgabe

E-Paper Archiv
MZ Immobilien

Sehr geehrte Damen und Herren,


zur Zeit bereiten wir eine neue Anzeigenannahme vor.

Schicken Sie Ihre Anzeige bitte vorübergehend an folgende E-Mail-Adresse:
info@wochenspiegel-halle.de

Telefon: (0345) 130 10 0
Fax: (0345) 130 10 61
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Bitterfelder Anhaltstraße wird weiter komplett saniert >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 12.06.2018 um 10:37:39

Bitterfelder Anhaltstraße wird weiter komplett saniert

Noch bis Anfang Juli wird das Teilstück der Anhaltstraße in Bitterfeld Höhe Real-Markt voll erschlossen und erneuert. Eine Ampelregelung ermöglicht den Zugang zu allen Geschäften. Noch bis Anfang Juli wird das Teilstück der Anhaltstraße in Bitterfeld Höhe Real-Markt voll erschlossen und erneuert. Eine Ampelregelung ermöglicht den Zugang zu allen Geschäften.
Foto: Thomas Schmidt
Anhaltstraße teilweise noch bis Juli komplett gesperrt. Real-Komplex und alle Einrichtungen sind von beiden Seiten erreichbar.

Bitterfeld (WS).
Seit Ende Mai haben die nächsten Bauarbeiten an der Bitterfelder Kreisstraße 2054 in Bitterfeld Richtung Greppin begonnen. Der erste Teilabschnitt hat Ende Mai in der Anhaltstraße vor dem Real-Markt begonnen und erstreckt sich bis zum Bahnübergang „Lokschuppen“. Die Arbeiten werden unter Vollsperrung der Straße durchgeführt. Die Umleitung für diesen Teilabschnitt erfolgt in beiden Richtungen mit einer Ampelregelung an der Parkplatzzufahrt „Dänisches Bettenlager“ und einer Ausfahrt vom Parkplatz am Schützenverein „Diana“ in Richtung Greppin.

Somit ist der Real-Komplex und alle weiteren Einrichtungen von beiden Seiten voll erreichbar. Dieser Teilabschnitt mit den Bauarbeiten wird noch bis Anfang Juli andauern. In diesem Bereich werden auch die zwei sich dort befindlichen Bushaltestellen behindertengerecht hergestellt, einschließlich neuer Wartehäuschen.

Unmittelbar nach Fertigstellung beginnt der zweite Teilabschnitt, welcher am Bahnübergang „Lokschuppen“ beginnt und bis zur Hauptzufahrt Heraeus (Straße am Elektronensportplatz) geht. Auch dieser Teilabschnitt wird unter Vollsperrung der Straße durchgeführt. Die Arbeiten sollen bis November 2018 andauern. Die Umleitung für den zweiten Teilabschnitt erfolgt über die Zörbiger Straße und Parsevalstraße.

Die Zufahrt zum Getreidesilo und den weiteren dort ansässigen Firmen erfolgt von der Anhaltstraße über den Bahnübergang in beiden Fahrtrichtungen. Grund der Bauarbeiten sind die komplette Erneuerung der Straße, der Radwege, der Regenentwässerung, fehlende Anschlüsse ans Abwassernetz, die Erneuerung der Trinkwasserhauptleitung

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Die Brautpaar-Suche 2020 beginnt Die Brautpaar-Suche 2020 beginnt Der Wochenspiegel kürt am 16. Januar 2021 das “Brautpaar des Jahres“ auf dem Gut Mößlitz bei Zörbig. Alle Paare, die sich im...
Anzeige
Trauerportal
Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld Corona-Krise: Ticker für Anhalt-Bitterfeld 23. September 2020, 15 Uhr - Landkreisinformationen: ...
Anzeige
Alles in Butter auf'm Union-Kutter Alles in Butter auf'm Union-Kutter Union II: Drittes Spiel, dritter Sieg # Erstes Gegentor der Saison vom Punkt. ...
Anzeige
Trauerportal