Aktuelle Ausgabe als E-Paper


Aktuelle Ausgabe als E-Paper


E-Paper Archiv

die letzten drei Ausgaben

E-Paper Archiv E-Paper Archiv E-Paper Archiv

Sehr geehrte Kundinnen und Kunden,


zur Zeit finden Wartungsarbeiten an unserer Online-Anzeigenannahme statt.

Bitte schicken Sie uns Ihre Anzeige per E-Mail oder Fax oder rufen Sie bei uns an.

E-Mail: info@wochenspiegel-halle.de
Fax: (0345) 130 10 61
Telefon: (0345) 130 10 0
Wochenspiegel > Bitterfeld-Wolfen > Neue Reihe: Wolfener Hospizgespräche >
Thomas Schmidt Thomas Schmidt
aktualisiert am 13.03.2019 um 17:12:11

Neue Reihe: Wolfener Hospizgespräche

Zum Thema startet am 13. März, 18:00 Uhr, im MGH in Wolfen die neue Projektreihe: „Leben bis zuletzt“.  Zum Thema startet am 13. März, 18:00 Uhr, im MGH in Wolfen die neue Projektreihe: „Leben bis zuletzt“.
Foto: Thomas Schmidt Galerie (1 Bild)
Zum Thema startet am 13. März, 18:00 Uhr, im MGH in Wolfen die neue Projektreihe: „Leben bis zuletzt“. 

Wolfen (WS).
Wolfener Hospizgespräche ist eine neue Projektreihe und soll zum Tabuthema „Sterben“ aufklären. Dieser Vortrag mit musikalischer Begleitung und Diskussion ist gedacht, den Hospizgedanken in die Bevölkerung zu tragen. Der Ambulante Hospizdienst Wolfen e. V. möchte mit den Bürgerinnen und Bürgern einen Dialog führen, dass das Thema Leben und Sterben in Würde kein Tabuthema ist. Die Angst vor dem Verlust eines Lebens und Sterbens in Würde beschäftigt die Menschen. Der Verein möchte in den Diskussionen, die Verlässlichkeit im sozialen Miteinander und Vertrauen schaffen, für die benötigten Rahmenbedingungen, um ein Sterben unter würdigen Bedingungen zu ermöglichen.

Ohne Zweifel haben Sterben und Tod in den letzten Jahren einen hohen Stellenwert gefunden. Der Verein möchte Angebote zur Beratung und Stärkung der Entscheidungskompetenz der Betroffenen machen und Fragen eines guten „Sterbens“ in den Wertvorstellungen des sozialen Miteinanders diskutieren. Diese Veranstaltung im Mehrgenerationenhaus Wolfen steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Armin Schenk und soll in Zukunft regelmäßig stattfinden.

Was kann der ambulanter Hospizdienst Wolfen e.V?
Der Ambulante Hospizdienst erbringt Sterbebegleitung sowie palliativ-pflegerische Beratung. Angehörige und Bezugspersonen der sterbenden Menschen werden nach Möglichkeit in die Begleitung mit einbezogen. Ambulante Hospizdienste sind kein "Leistungserbringer" im Gesundheitswesen wie z.B. Pflegedienste, Pflegeheime, Ärzte oder Kliniken. Die  Leistungen werden ehrenamtlich erbracht.

Es hängt vom Vorhandensein und den Ressourcen der Hospizdienste ab, wie viele und wie intensive Begleitungen sie übernehmen Eine Begleitung findet nur statt, wenn sie von Patient und Angehörigen erwünscht ist. In der Regel kommt nach einem telefonischen Erstkontakt die Fachkraft des Hospizdienstes vor Ort und führt ein erstes Beratungsgespräch. Danach wird ein passender Hospizhelfer ausgesucht, der die längerfristige Begleitung übernimmt. Wie oft und wie lange er vor Ort kommt, hängt neben seinen Ressourcen maßgeblich von den Wünschen der Patienten und Angehörigen ab.

Die regelmäßige Begleitung leisten Ehrenamtliche. Die Tatsachen, dass "die Ehrenamtlichen" als normale Menschen ins Haus kommen, Zeit mitbringen, zu keiner Versorgungseinrichtung gehören und auch nicht abrechnen müssen, eröffnen oft Zugänge und Gespräche, die professionellen Helfern verschlossen bleiben.
 

Kommentar schreiben
Name:
Ort:
Kommentar:
  Ja, ich habe die Hinweise zu Kommentaren auf unserer Website gelesen und akzeptiert.
Eingabeverifizierung: Schreiben Sie die untenstehende Ziffern- / Buchstabenkombination in das folgende Feld. Dadurch wollen wir dazu beitragen, unerwünschten E-Mails und automatischen Versendern keine Verbreitungsmöglichkeit zu bieten.
 
 
Kommunalwahl und Europawahl 2019 - wählen gehen...! Kommunalwahl und Europawahl 2019 - wählen gehen...! Sachsen-Anhalt wählt heute am 26. Mai seine neuen Räte und Bürgermeister sowie das neue Europaparlament. ...
Anzeige
Unser Land
Der Wahlmarathon in Sachsen-Anhalt hat begonnen Der Wahlmarathon in Sachsen-Anhalt hat begonnen Der Wahlmarathon in Sachsen-Anhalt, auch in Anhalt-Bitterfeld, hat begonnen... ss kann sich hier und da etwas hinauszögern, bis man hindert die Wahlkabine...
Anzeige
Oldtimertreff in Greppin Oldtimertreff in Greppin Blitzende Motorräder und liebevoll restaurierte Karossen. Das 22. Oldtimertreffen der Oldtimergemeinschaft Wolfen setzt in Greppin auf Tradition. ...
Anzeige
Sag Ja!